Musikalische Früherziehung zur Förderung des Kindes

Im Optimalfall entwickelt das Kind eine Leidenschaft für eine der Disziplinen, so dass diese als Hobby fortgeführt werden kann. Hobbies sind ein wichtiger Ausgleich zum Schulalltag und eine sinnvolle Alternative zu Fernseher, Computer und Co.

Musikalische Früherziehung zur Förderung des Kindes

Auch ohne Ambitionen auf eine spätere Musikkarriere können Eltern ihren vier- bis sechsjährigen Nachwuchs für die musikalische Früherziehung anmelden. Dabei werden Kreativität, soziale Kompetenzen und Motorik gefördert.

Musikalische Früherziehung ist daher ein sinnvolles pädagogisches Mittel, das den Kleinen eine Menge Spaß bringt und den Eltern ein Gefühl der effektiven Förderung vermittelt. Im Rahmen der musikalischen Früherziehung werden Kinderlieder gesungen, Musikinstrumente erlernt und Tänze improvisiert.

Dabei führt das Singen beispielsweise zu einem Gemeinschaftsgefühl und positiver Grundstimmung, sowie dem Erlernen verschiedenster Kinderlieder – es geht mehr um das Erleben, als um das Training der Stimme, welches jedoch ebenfalls erfolgt.

 

Musik oder Tanz

Musikinstrumente werden ebenfalls eher erlebt und in ihrer Funktionsweise erläutert. Kleine Glockenspiele und ähnliches fördern die Motorik und nach der musikalischen Früherziehung hat das Kind eventuell eine Präferenz für ein Musikinstrument entwickelt, welches es dann in den folgenden Jahren erlernen kann.

Das Tanzen wiederum erleichtert ein selbstbewusstes Körpergefühl, fördert das Improvisationsvermögen und ist natürlich mit viel Bewegung verbunden.

Im Optimalfall entwickelt das Kind eine Leidenschaft für eine der Disziplinen, so dass diese als Hobby fortgeführt werden kann. Hobbies sind ein wichtiger Ausgleich zum Schulalltag und eine sinnvolle Alternative zu Fernseher, Computer und Co.

Die musikalische Früherziehung erleichtert auch in späteren Jahren das Erlernen von Musikinstrumenten, was wiederum mit Erfolgserlebnissen und Spaß verbunden ist. Zwar muss der Unterricht von den Eltern privat gezahlt werden, jedoch ist er die Investition definitiv wert!

Siehe auch  Englisch für Kinder - Warum Kinder Fremdsprachen bereits im Kindergarten erlernen sollten

 

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1065 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.