5 Ideen für tolle Indoor-Aktivitäten mit Kindern

Damit der Familie dort nicht so schnell die Decke auf den Kopf fällt und die Kleinen womöglich noch einen Wohnungs-Koller bekommen, solltest Du für ausreichend Beschäftigung sorgen. Im Folgenden findest Du einige Tipps, wie Du Deine Kinder auch drinnen beschäftigen kannst, ohne dass es zu schnell langweilig wird.

5 Ideen für tolle Indoor-Aktivitäten mit Kindern

Wenn die Temperaturen gegen Jahresende wieder sinken, es wieder zeitiger dunkel wird und das Wetter immer ungemütlicher wird, bleibt häufig mit den Kindern nur der Rückzug in die eigenen vier Wände.

Damit der Familie dort nicht so schnell die Decke auf den Kopf fällt und die Kleinen womöglich noch einen Wohnungs-Koller bekommen, solltest Du für ausreichend Beschäftigung sorgen. Im Folgenden findest Du einige Tipps, wie Du Deine Kinder auch drinnen beschäftigen kannst, ohne dass es zu schnell langweilig wird.

 

1. Gemeinsam Herbstdeko basteln

Sich zusammen an einen Tisch setzen und herbstliche Dekorationen zaubern ist nicht schwer. Das nötige Werkzeug dafür befindet sich bestimmt auch in Deinem Haushalt und die Materialien bekommst Du kostenfrei in der Natur.

Am besten startest Du das Vorhaben mit einem Waldspaziergang, bei dem Deine Kinder Eicheln, Blätter und Kastanien sammeln. Habt Ihr alles beisammen, kann das große Basteln auch schon starten.

Mit Hilfe einer Heißklebepistole, eines kleinen Holzbohrers und Zahnstochern kannst Du gemeinsam mit Deinen Kindern wunderbare Kunstwerke aus den gesammelten Sachen zaubern. Kleine Kastanienmännchen oder niedliche Raupen aus Eicheln entstehen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Das beste: Deine Kinder sind nicht nur beschäftigt, sie haben nach dem Basteln auch ein Ergebnis, welches sie sich anschließend als Deko ins Kinderzimmer stellen können.

Siehe auch  Brot selber backen - frisch und duftend

 

2. Party mit Freunden im Bällebad

Ein Bällebad für Kinder gibt es nur in großen Einkaufszentren oder Freizeitparks? Weit gefehlt, denn eine kleine aber dennoch nicht weniger spaßige Version kannst Du Dir ganz einfach nach Hause holen. Als erstes brauchst Du dafür ein herkömmliches Kinderplanschbecken, zum Beispiel hier erhältlich.

Ist der Kinderpool aufgebaut, kannst Du ihn mit kleinen Kunststoffbällen füllen. Die Anzahl der Bälle variiert natürlich je nach Größe des Pools. Ist das Bällebad einmal installiert, kann die Bälleschlacht mit Freunden auch schon beginnen. Kleiner Tipp: Wenn die Kinder wild im Bällebad spielen und toben, schließt Du am besten die Tür vom Kinderzimmer, so verteilen sich die Bälle nicht in der gesamten Wohnung.

 

3. Gemeinsam mit den Kindern backen

Die kältere Jahreszeit eignet sich auch wunderbar, um gemeinsam mit den Kleinen tolle Leckereien zu backen. Dabei muss es kein komplizierter Kuchen sein, welcher mehrere Stunden Vorbereitungszeit benötigt. Einfache Muffins mit ein bisschen Schokolade sind völlig ausreichend.

Oftmals hast Du die Zutaten für einen einfachen Teig vermutlich auch bereits im Haus, sodass Du nicht erst noch einen Einkauf starten musst. Rührt den Teig gemeinsam ein und füllt die Masse anschließend in kleine Förmchen. So lernen Kinder auch bereits früh den respektvollen Umgang mit Lebensmitteln und merken, dass die Herstellung von Backwaren auch etwas Arbeit bedeutet.

Ein weiterer Vorteil: Je nach Zutaten sind diese Muffins vermutlich gesünder als fertig gekaufte Waren aus dem Supermarkt, denn bei selbstgebackenen Teilchen entscheidest Du ganz allein, welche Zutaten ihr verwendet.

 

4. Eine Bibliothek besuchen

Der Besuch einer Bibliothek ist für die meisten Kinder sehr spannend. Alles wirkt beeindruckend groß und die Bücher, welche dort zur Verfügung stehen, kennen sie alle noch nicht.

Siehe auch  Omas Tipps & Tricks um Lebensmittel länger frisch zu halten

Am besten nimmst Du Dir dafür einen Nachmittag am Wochenende, da könnt ihr ganz entspannt gemeinsam schmökern. Vielleicht gibt es in Deiner Nähe sogar eine spezielle Kinderbibliothek, welche ihr Sortiment ganz auf die Kleinen abgestimmt hat.

So lernen Kinder bereits früh den Umgang mit Büchern und können schon im jungen Alter sehen, was es beim Lesen bzw. Vorlesen so alles zu entdecken gibt.

 

5. Gemeinsam ein Vogelhaus bauen

Spätestens wenn der erste Schnee fällt und der Boden gefriert, haben heimische Vögel Probleme, ausreichend Futter zu finden. Was gibt es da schöneres, als sie mit Futter und einem selbstgebauten Vogelhaus zu unterstützen?

Dafür braucht es zwar ein wenig handwerkliches Geschick, aber mit ein bisschen Geduld gelingt das ganz sicher. Wer keine Holzreste Zuhause hat, kann sich auf dem nächsten Spaziergang auch einfach etwas herabgefallenen Bruch von Bäumen sammeln. Anleitungen zum Bau eines Vogelhauses finden sich übrigens im Internet in ausreichender Anzahl, sodass Du mit Deinen Kindern nicht komplett allein dastehst.

Ist das Vogelhaus fertig, sucht Ihr gemeinsam einen geeigneten Ort aus und füllt es mit Leckereien für die Vögel.

 

 

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1066 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.

1 Trackback / Pingback

  1. Kinderbuch Klassiker - Diese Bücher sollte man mit seinen Kindern lesen

Kommentare sind deaktiviert.