Vegetarisches Weihnachtsessen – Hauptgang

Vegetarisches Weihnachtsessen:
Sind euch die Ideen ausgegangen? Dann können wir euch sicherlich helfen. Viel Spaß!

Vegetarisches Weihnachtsessen – Hauptgang

Das Weihnachtsessen sollte in den meisten Familien festlich ausgehen. Gänse- und Entenbraten, Truthahn oder auch eine leckere und gefüllte Pute, steht meistens auf dem Tisch. An Weihnachten geht es halt deftig zu und für viele ist dies zu viel. Eine wunderbare Alternative ist ein vegetarisches Weihnachtsessen. Aus schmackhaften Zutaten, kann man einen köstlichen Hauptgang zaubern.

Sind euch die Ideen ausgegangen? Dann können wir euch sicherlich helfen. Viel Spaß!

 

Idee 1 -Vegetarisches Weihnachtsessen: Vegetarische Wirsingrouladen

Zutaten für 4 Portionen:

  • 2 Zwiebeln
  • Etwas Olivenöl
  • 500 Milliliter Gemüsebrühe
  • 30 Gramm gehackte Walnüsse
  • 1 Stängel Thymian
  • 1 Stiel glatte Petersilie
  • 40 Gramm Parmesankäse
  • 1 Ei
  • 4 Blätter Wirsing (groß)
  • 2 Möhren
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 1 gehäufter Esslöffel Currypulver
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Esslöffel Speisestärke

Zubereitung:

  1. Zuerst die Zwiebeln schälen und würfeln.
  2. In einer Pfanne wird etwas Öl erhitzt und die Zwiebeln glasig dünsten.
  3. Mit 250 ml Brühe ablöschen und für etwa 10 Minuten, bei mittlerer Hitze, köcheln lassen.
  4. Thymian und Petersilie gründlich waschen, trocken tupfen, Blätter abzupfen und fein hacken.
  5. Gehackte Walnüsse, Kräuter, Ei und Parmesan miteinander vermengen und kräftig würzen.
  6. Nun die Wirsingblätter in kochendes Salzwasser, für 3 Minuten, garen/blanchieren. Danach herausnehmen, kalt abschrecken und mit einem Küchenpapier gründlich trocken tupfen.
  7. Anschließend die Möhren schälen, waschen und in feine Streifen schneiden.
  8. Lauch ebenfalls waschen und in feine Ringe schneiden.
  9. Nun die Wirsingblätter ausbreiten und die dicken Mittelrippen herausschneiden.
  10. Die Füllung danach mittig platzieren.
  11. Nun die Blätter vorsichtig aufrollen und dabei die Seiten leicht einschlagen, damit die Füllung nicht herauskommt.
    Die Roulade mit einem Küchengarn festbinden oder mit Stäbchen feststecken.
  12. In einem Bräter wird das restliche Öl erhitzt, die Rouladen rundherum gut anbraten und wieder herausnehmen.
  13. Dann die Möhren und der Lauch in den Bräter hinein geben und für einige Minuten andünsten.
  14. Mit Curry bestreuen und mit der restlichen Brühe ablöschen.
  15. Die Rouladen wieder dazugeben und bei mittlerer Hitze und zugedeckt, 30-45 Minuten schmoren lassen.
  16. Anschließend die Rouladen herausnehmen, warm halten und die Gemüsesauce zum kochen bringen.
  17. Speisestärke und etwas kaltes Wasser vorab klumpenfrei verrühren, hinzufügen und solange rühren, bis sich die Konsistenz verändert hat.
  18. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken, die Rouladen wieder hineingeben und sofort servieren.

 

Idee2: Vegetarisches Festessen: Ziegenkäse-Tortellini

Zutaten für 2 Portionen:

  • 150 Gramm Mehl
  • 2 Eier
  • Etwas Olivenöl
  • 100 Gramm junger Ziegenkäse
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose gewürfelte Tomaten
  • 2 mittelgroße Artischocken (á etwa 250 Gramm)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 100 Milliliter Gemüsebrühe
  • 100 Milliliter Weißwein (Alternativ auch 100 Milliliter Gemüsebrühe)
  • Etwas frischen Oregano
  • Salz und Pfeffer
  • Etwas Mehl zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Das Mehl in eine Rührschüssel geben.
  2. Die Eier vorsichtig trennen.
  3. Eigelb, 1 EL Olivenöl, Salz und 1-2 EL Wasser werden vorab miteinander verrührt und dann zum Mehl gegeben. (Je nach Größe des Eies wird etwas mehr Wasser dazu gegeben)
  4. Mit dem Knethaken, des Handrührgeräts, werden die Zutaten miteinander kurz verknetet.
  5. Anschließend weiter mit der Hand kneten und eine Kugel formen.
  6. Nun etwas Mehl auf eine Arbeitsfläche bestreuen und den Nudelteig dort etwa 5 Minuten durchkneten. Falls mehr Mehl benötigt wird, darf dies gerne verwendet werden.
  7. Den Teig danach in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten kalt stellen.
  8. In der Zwischenzeit den Ziegenkäse klein bröseln, mit Salz und Pfeffer würzen.
    Den Teig sehr dünn ausrollen und in 9cm x 9cm Quadrate schneiden. Die Ziegenkäse-Mischung nun mittig platzieren.
  9. Danach die Ränder mit etwas Eiweiß bestreichen.
  10. Anschließend werden die Quadrate zu Dreiecke gefaltet.
  11. Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken.
  12. Die Artischocken von den harten und äußeren Blättern befreien, die Stiele schälen und etwas kürzen.
  13. Im Anschluss werden die Artischocken in Spalten geschnitten, das Heu wird herausgeschnitten und mit etwas Olivenöl und Zitronensaft vermischt.
  14. In einer Pfanne wird das restliche Öl erhitzt. Artischocken, Schalotten und Knoblauch für 3-4 Minuten andünsten.
  15. Mit Brühe und Weißwein ablöschen und bei mittlerer Hitze, 20 Minuten köcheln lassen.
  16. Tomatenwürfel dazugeben, würzen und weiter köcheln lassen.
  17. Währenddessen die Tortellini in Salzwasser, für etwa 3-4 Minuten kochen.
  18. Zum Schluss die Tortellini auf das Artischockengemüse geben und mit frischem Oregano garnieren.