Streit unter Freunden – Wie sollte man handeln?

Streit unter Freunden
Selbstverständlich kommen auch mal Streitigkeiten vor - was ganz normal ist, da sie auch mit Niederlagen konfrontiert werden müssen. Was ist aber, wenn der kleine Streit doch mal ausartet und das Kind mächtig darunter leidet? Wie sollten die Eltern damit umgehen und wie kann man dem Kind helfen?

Streit unter Freunden – Wie sollte man handeln?

Im Kleinkindalter kommen und gehen Freunde, ohne eine Träne zu verlieren. An einem Tag waren sie die besten Freunde und an einem anderen Tag, sprachen sie kein mehr Wort miteinander. In diesem Alter ist das völlig normal und gehört auch zur Entwicklung des Kindes dazu, der Streit unter Freunden.

Die Kindern lernen, mit den verschiedensten Situationen klarzukommen. Gehen die Kleinen schon zur Schule, entstehen andere Freundschaften – gefestigte Freundschaften, die über Jahre gehen können. Man geht durch dick und dünn, teilt Gedanken und verbringt Freizeit und Ferien miteinander.

Selbstverständlich kommen auch mal Streitigkeiten vor – was ganz normal ist, da sie auch mit Niederlagen konfrontiert werden müssen. Was ist aber, wenn der kleine Streit doch mal ausartet und das Kind mächtig darunter leidet? Wie sollten die Eltern damit umgehen und wie kann man dem Kind helfen?

 

Streit unter Freunden: Ich bin für dich da!

Ist das eigene Kind völlig fertig und traurig, sind Eltern meistens total überfordert damit. Eine neue Situation für alle und man hat das Gefühl, einem sind die Hände gebunden. Natürlich muss das Kind diese Erfahrung selbst erleben aber trotzdem fühlt man mit und man möchte dem Kind die Last nehmen.

Wichtig ist, dass das Kind weiß und spürt, dass die Eltern jeder Zeit da sind. Auch muss es sich keine Sorgen machen, dass es mit den Problemen alleine da steht. Den Kindern gibt es jede Menge Kraft und auch wenn sie es nicht zeigen können, sind sie froh, dass die Eltern immer in der Nähe sind.

 

Schweigen ist silber – Reden ist Gold

Wie ein Kind mit einem Streit zurecht kommt, ist völlig unterschiedlich. Einige Kinder, ziehen sich völlig zurück und versuchen, die Situation allein zu bewältigen. Natürlich kann man das Kind nicht dazu zwingen, dass es mit der Sprache rausrückt. Aber allein der Gedanke, dass die Eltern anwesend sind und die Probleme ernst nehmen, kann beruhigend wirken. Zieht sich das Kind zurück und frisst die Probleme in sich hinein, so kann das fatale Folgen haben. Denn darüber reden ist ein wunderbarer Schritt und hilft sehr.

Drängt man das Kind in keinster Weise, kann es passieren, dass das Kind von ganz alleine kommt und mit den Eltern darüber reden möchte. Es wird sofort merken, dass dies sehr gut tut.

 

Streit unter Freunden: Den Streit schlichten

Besteht zwischen den Kindern immer noch Funkstille und leidet das Kind sehr darunter, müssen Eltern auch mal die Initiative ergreifen – Streit schlichten ist nun angesagt. Zwar sollte man niemanden damit überrumpeln aber den ersten Schritt wagen, ist eine gute Idee. Auch kann man gemeinsam einen Weg finden, wie der Streit sich aufheben kann.

Vielleicht ruft die Mutter oder der Vater bei dem Kind an und versucht einen Kompromiss zu finden. Auch kann man ein Treffen vereinbaren, um gemeinsam eine Lösung zu finden. Hier kommen Eltern und die Kinder zusammen und es wird in Ruhe gesprochen.

Es gibt viele Wege, die zum Erfolg kommen können und vielleicht erlebt man am Ende ein Happy End.

 

Mit den Eltern an einem Strang ziehen

Auch über die Eltern des Kindes, kann man vielleicht etwas erreichen. Sicherlich haben die Eltern auch was mitbekommen und alle Parteien haben Interesse daran, eine Lösung zu finden. Es wäre eine wunderbare Sache, wenn sich die Streitigkeit schnell auflösen könnten und die besten Freunde sind wieder vereint.

Wichtig ist, dass man sich beide Seiten erstmal anhört, damit kein Missverständnis entsteht. Gleichzeitig können sie ihre Sorgen mitteilen und sie bekommen endlich die Gelegenheit, sich zu öffnen.

Es wäre zu schade, wenn eine innige und wahre Freundschaft, wegen einer Kleinigkeit, auseinander geht und beide sehr unglücklich sind. Sind es wahre Freunde, so lassen sie sich von einem kleinen Streit nicht aus der Ruhe bringen. Am Ende ist alles wieder gut und die besten Freunde, rücken noch etwas mehr zusammen – Best Friends for Ever!