Mama und Kind im Urlaub

Mama und Kind im Urlaub

Mama und Kind im Urlaub

Urlaub machen ist immer schön, egal ob ins Warme oder an kälteren Urlaubsorten. In der Zeit kann man abschalten und den Alltagsstress von den Schultern werfen. Ebenso erlebt man neue Kulturen und Eindrücke. Für Kinder ist ein Urlaub immer ein riesen Spaß.

Leben die Eltern allerdings getrennt oder kann der Vater aus bestimmten Gründen nicht mitkommen, heißt das noch lange nicht, dass der Urlaub nicht unvergesslich wird. Mit Mama On Tour ist mindestens genauso schön und gemeinsam kann man eine Menge erleben. Für die Mutter heißt das nun planen, organisieren und vorbereiten.

 

Das Mutter-Kind-Verhältnis kann durch einen Urlaub positiv beeinflusst werden

Vorab mit dem Vater des Kindes sprechen

Bevor der Urlaub überhaupt losgehen kann muss man mit dem Vater des Kindes ausführlich sprechen. Es ist immer abhängig davon, wie das Sorgerecht des Kindes aufgeteilt ist. Hat die Mutter das alleinige Sorgerecht, so ist es nicht zwingend, den Vater zu informieren.

Trotzdem ist es eine freundliche Geste, ihm von den Urlaub zu berichten. Liegt das alleinige Sorgerecht bei dem Vater, muss vorab um Erlaubnis gefragt werden. Einfach so in den Urlaub fahren, ohne Bescheid zu geben, kann nach hinten losgehen. Im schlimmsten Fall verständigt der Vater sogar die Polizei und das kann Böse ausgehen.

Siehe auch  Familienurlaub 2024 - warum Nordsee und Ostsee auch dieses Jahr so beliebt sind

Wenn das Sorgerecht auf beiden Elternteile verteilt ist, muss man ebenso mit dem Vater im Vorfeld sprechen und ihn informieren. Auch ist es sinnvoll eine schriftliche Erlaubnis und Kopie seines Ausweises mitzunehmen. So ist man zu 100 Prozent auf der sicheren Seite.

 

Wo soll es hingehen?

Ist mit dem Vater alles besprochen kann man sich nun gründliche Gedanken machen, wo es hingehen soll. Ist das Kind noch recht klein, sind lange Flugstrecken unvorteilhaft. Auch tropische Länder wo starke Hitze dominiert, sollten nur dann besucht werden, wenn die Organisation, gründlich gelingt.

Spezielle Impfungen gegen Gelbfieber, Meningokokken, Diphtherie oder Tetanus sind ebenso Pflicht, bevor man ein Land wie Kenia, Madagaskar oder auch Namibia besucht. Desgleichen sollte man sich über Malaria Gedanken machen, da es für diese Krankheit keine Impfung gibt.

Wichtig ist auch, das man sich vorab erkundigt, ob in der Nähe ein internationales Krankenhaus vorhanden ist und auch kann man nach Bedarf, Babynahrung mitnehmen. Empfehlenswert sind Länder, die innerhalb 5 Stunden Flugzeit, erreichbar sind. Somit kommt man stressfrei an und kann den Urlaub entspannt beginnen lassen.

 

Was muss alles mit?

Um einen sorgenfreien Urlaub zu genießen, muss einiges mit. Es ist immer besser etwas mehr mitzunehmen als zu wenig, da man nichts dem Zufall überlassen möchte. Von Windeln und Sonnencreme bis hin zu Schneeanzug und Reisepass. Fragen gehen durch den Kopf – gibt es Betten für Kleinkinder  im Hotel oder muss ein Reisebett mit?

Eine Reisecheckliste ist hier unverzichtbar. Es ist natürlich abhängig davon, wie lange der Urlaub geht. Dementsprechend muss man mehr oder weniger einpacken.

Siehe auch  Familienurlaub im Harz - Urlaub mal anders

 

Organisatorische Dinge

  • Flugtickets, Hotelunterlagen, Reservierungsbestätigung
  • Reisepässe (Kind und Mutter)
  • Impfpass
  • Führerschein (wenn vorhanden)
  • Krankenkassenkarte
  • Bargeld
  • EC-Karte, Kreditkarte
  • Handy, Ladegerät, Adapter (falls notwendig)
  • Auslands-SIM-Karte (beim Mobilfunkanbieter erkundigen)
  • Telefonbuch mit den wichtigsten Adressen und Telefonnummern
  • Wörterbuch

 

Sommerurlaub Kleidung:

  • Badehosen /Badeanzüge
  • Schwimmwindeln
  • Badeschuhe
  • Handtücher
  • Sonnenhüte /Caps
  • Unterhosen
  • Unterhemden / Bodys
  • Pyjamas / Nachthemden kurz
  • Pyjamas / Nachthemden lang
  • T-Shirts
  • Kurze Hosen / Röcke / Kleider
  • Lange Hosen für den Abend
  • Dünne Jäckchen / Pullis für den Abend
  • Socken
  • Feste Schuhe
  • Sandalen
  • Sonnenbrille
  • Schwimmflügel

 

Winterurlaub Kleidung:

  • Schneeanzug
  • Skibekleidung
  • Schneehose
  • Winterjacke
  • Mütze
  • Ohrenschützer
  • Handschuhe / Fäustlinge
  • Schal
  • Strumpfhosen
  • dicke Socken
  • Thermohosen
  • Regenjacke
  • Regenhose
  • Gummistiefel
  • Unterhosen
  • Unterhemden (langärmlig und kurz)
  • langärmelige Bodys
  • T-Shirts
  • Sweatshirts
  • lange Jogginghosen
  • Jeanshosen
  • Wollpullis
  • Fleece-Jacke
  • Festes Schuhe
  • Sonnenbrille
  • Skibrille

 

Pflege:

  • Windeln
  • Feuchttücher
  • Mullwindeln
  • Wickelunterlagen
  • Waschlappen / Einmalwaschlappen
  • Sonnenschutz (min. LSF 50)
  • Kälteschutzcreme
  • Body-Lotion, Pflegecreme
  • Gesichtscreme
  • Haarbürste / Kamm
  • Haargummis, Haarreifen, Haarspangen
  • Zahnbürste, Zahnpasta
  • Nagelschere
  • Ohrenstäbchen
  • Shampoo, Duschgel
  • Pflaster

 

Reiseapotheke:

  • Pflaster
  • Gel bei Mücken- und Insektenstiche
  • Fluid oder Panthenol bei Sonnenbrand
  • Wundschutzcreme
  • Desinfektionsmittel
  • Gel bei Zerrungen und Prellungen
  • Verbandszeug / Material zur Wundversorgung
  • Hustensaft
  • Nasenspray
  • Medikament gegen Erbrechen
  • Lutschtabletten gegen Halsschmerzen
  • Fiebersaft
  • Fieberthermometer

 

Für den Flug und unterwegs:

  • Windeln
  • Feuchttücher
  • Wickelunterlagen
  • Desinfektionsmittel
  • Pflaster
  • Schnuller
  • Lieblings-Kuscheltier
  • Schmusedecke
  • Lieblingsbuch
  • Spielzeug
  • Trinkflasche
  • Snacks, Babynahrung

 

Die richtige Unterkunft

Auch sollte man sich über die richtige Unterkunft gute Gedanken machen. Egal ob Sommer- oder Winterurlaub, kindgerecht muss es sein. Hat das Hotel eine Kinderbetreuung und einen Kinderpool? Wie sind die Zimmer eingerichtet? Gibt es spezielle Angebote für Kinder und steht ein Kinderbett zur Verfügung.

Im Internet kann man sich in Ruhe die Hotels und Unterkünfte ansehen, Empfehlungen nachgehen und Bewertungen durchlesen. Ist man ohne Auto im Urlaub, wäre es sehr sinnvoll, wenn Supermärkte und andere Orte, nicht allzu weit entfernt sind. In manchen Hotels gibt es auch Kinderclubs. Hier können sich die Kinder vergnügen und Spaß haben.

Siehe auch  Gastbeitrag: Gedankenblase... Der große Traum einer längeren Reise!

 

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.