Pubertät – Bartwuchs … das erste mal Rasieren – Zeit für einen Männertag

Pubertät - Bartwuchs ... das erste mal Rasieren - Zeit für einen Männertag

Pubertät – Bartwuchs … das erste mal Rasieren – Zeit für einen Männertag

Mit Beginn der Pubertät, die bei vielen Jungen bereits im 12. Lebensjahr anfängt, verändern sich die Hautporen. Plötzlich sprießen kleine Härchen, die an der Oberlippe einen Flaum bilden.

Bei wenigen Jungen breitet sich der Flaum auch an den Wangen aus, was auf die Genetik zurückzuführen ist. Jetzt wird es Zeit für ein richtiges Männergespräch, denn es gibt viele Fakten und Mythen zur Rasur, über die Du Dein Sohn aufklären musst.

 

Wissenswertes für Jugendliche über den Bartwuchs

Wo fängt der Bart an zu wachsen?
Eine Frage, die sehr viele heranwachsende Männer interessiert und auf die es eine eindeutige Antwort gibt. Typisch ist die Bildung der ersten Haare auf der Oberlippe.

Zusätzlich ist eine Flaumbildung auch an den Wangen, der oft als eine Verlängerung der Koteletten wahrgenommen wird, möglich. Später breitet sich der Haarwuchs weiter über die Wangenflächen aus. Erst im späteren Alter beginnt der Haarwuchs am Kinn und Hals.

 

Wie schnell bekommt man einen Bart?
Viele Jugendliche sind irritiert. Während teils jüngere Mitschüler und Freunde ab dem 12. Lebensjahr bereits mit einem Flaum gesegnet sind, warten andere fast bis zum Ende der Teenie-Jahre, ehe der erste Bartwuchs erkennbar ist.

In der Regel können Jungen sich darauf einstellen, dass zwischen dem 15. und 16. Lebensjahr die erste Haarpracht im Gesicht sichtbar wird. Spätestens jetzt beginnt auch der Haarwuchs im Intimbereich und an den Achseln.

Jeder Junge entwickelt sich in der Pubertät anders, deshalb ist auf Anzeichen zu achten, wenn Dein Sohn sich unwohl fühlt und sich für sein Aussehen schämt.

 

Wie lange dauert es bis Flaum zum Bart wird?
Wie stark die Haarstruktur ist, hängt zunächst von der Genetik ab. Hast Du als Vater eher eine weiche Bartstruktur oder ist sie rau wie Schleifpapier? Obwohl die Genetik über das Bartwachstum bestimmt, können Heranwachsende den Bartwuchs aufgrund der Testosteronbildung beeinflussen.

Wird im Körper ein hoher Anteil an Testosteron gebildet, fördert es das Haarwachstum. Maßgeblich dafür ist eine gesunde Ernährung. Also gib Deinem Sohn viel frisches Obst und Gemüse und motiviere ihn zum Joggen, Radfahren, Schwimmen und anderen Sportarten, um den Testosteronhaushalt anzukurbeln.

Ein starker Bartwuchs tritt erst mit zunehmenden Alter ein. Also erst, wenn die Pubertät vollkommen abgeschlossen ist. Bei den meisten jungen Erwachsenen trifft das ab dem 20. Lebensjahr zu. Bis zum 35. Lebensjahr nimmt der Bart an Dichte zu und kann flächendeckend das Gesicht an den Wangen, Lippen, Kinn und Hals bedecken.

Ab Mitte 30 beginnt bei vielen Männern der erste Haarausfall, der auch das Barthaar betrifft und sich deshalb Lücken bilden.

 

Kann man sich mit 13 schon rasieren?
Der Rasierer darf auch schon mit 13 Jahren benutzt werden, wenn das gewünscht wird und es genug Flaum gibt, der zu entfernen ist. Das Rasieren ist dabei eine gewisse Kunst für sich. Zunächst gilt es zu klären, welcher Rasierer für die erste Haarpracht verwendet werden soll. Dazu gibt es hier tolle Tipps.

Als Vater solltest Du dabei immer auf die Hautstruktur Deines Sohnes berücksichtigen. Neigt er zur überhöhten Talgbildung, welche für die Pickel in der Pubertät verantwortlich sind, dann empfehle ihm einen Rasierer für die Trockenrasur. Ansonsten einen 3-Klingen-Nassrasierer zur schonenden Entfernung der ersten Barthaare.

 

Wird durch Rasieren der Bart dichter?
Ein absoluter Mythos ist die Annahme, dass durch häufiges Rasieren sich der Bartwuchs verdichtet. Nein, das wird nicht passieren. Denn der Bartwuchs hängt eindeutig von der Genetik ab und lässt sich nicht beeinflussen.

Allerdings kräftigt das häufige Rasieren die Haarstruktur, weshalb aus weichem Flaum durchaus schnell ein borstenartiger Bartwuchs entsteht.

 

Wissenswertes für Väter über die Pubertät

Wächst Dein Sohn vom Kind zum Mann heran, so absorbieren die Drüsen überschüssigen Talg, Feuchtigkeit und Fett. Die Mischung führt zu unangenehmen Gerüchen an sämtlichen Körperstellen. Das reicht von der Kopfhaut über den Intimbereich bis zu den Füßen.

Zu dem wichtigsten Equipment in dieser Zeit gehört neben dem Rasierer für den ersten Bart eine Lotion für das Gesicht, um nach dem Rasieren die Haut zu beruhigen und zu desinfizieren. Hilfreich ist zudem eine regelmäßige Peeling-Kur für das Gesicht, um Mitesser und Pickel zu minimieren. Es handelt sich dabei um eine effektive Reinigung der Hautporen.

Scheue Dich keinesfalls davor, Deinem Sohn zu erklären, wie wichtig die tägliche Körperhygiene ist. Jeden Tag sollten das Gesicht, Ohren, Hände, Achseln, Intimbereich und Füße gründlich gewaschen werden.

Mehrmals in der Woche ist eine Dusche zur ganzheitlichen Körperreinigung wichtig. Außerdem solltest Du Ihm ein Sensitiv-Deo kaufen.

 

Pubertät – Bartwuchs … das erste mal Rasieren – unser Fazit

Der Bartwuchs ist in der Pubertät ein wichtiges Thema, welches Ihr zusammen besprechen müsst. Möchte Dein Sohn seinen ersten Bart rasieren, so gib ihm hilfreiche Tipps zum Kauf eines Rasierers oder sucht gemeinsam den ersten Rasierer aus.