Baukindergeld 2020 – was ist zu beachten ? Welche Neuerungen?

Baukindergeld 2020 - was ist zu beachten ? Welche Neuerungen?

Baukindergeld 2020 – was ist zu beachten ? Welche Neuerungen?

Bis zum 31.12.2020 haben Familien noch Gelegenheit Baukindergeld zu beantragen. Sind die Voraussetzungen erfüllt, unterstützt der Staat den Erwerb selbst genutztem Wohnraums pro Kind mit 12.000 Euro.

Unser Tipp: Prüfe sorgfältig, ob Du Anspruch auf diese attraktive Förderung hast und informiere Dich hier über die Neuerungen!

 

Was ist Baukindergeld?

Als Baukindergeld wird ein Geldzuschuss bezeichnet, den der Staat Familien zahlt, die ein Eigenheim bauen oder Wohneigentum erwerben. Sind bestimmte Voraussetzungen erfüllt, bekommt die Familie im günstigsten Falle pro Kind einen nicht rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von 12.000 Euro. Pro Jahr und Kind werden 1.200 Euro ausgezahlt.

Um in den Genuss dieser Förderung zu kommen, musst Du einen Antrag stellen. Zuständig ist das Bundesministerium des Innern, für Bauen und Heimat (BMI). Die Bearbeitung der Anträge und die Auszahlung des Baukindergeldes erfolgt durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Weitere Informationen dazu findest du hier.

 

Was wird gefördert?

Mit der Zahlung des Baukindergeldes werden diejenigen gefördert, die ein Haus kaufen oder bauen. Der Kauf einer Eigentumswohnung oder der Erwerb der Wohnung oder des Hauses, in dem Ihr bisher als Mieter gelebt habt, sind ebenfalls förderfähig.

Um die staatliche Förderung zu erhalten, müssen Eltern und Kinder selbst in das Haus oder die Wohnung einziehen.

 

Wer hat Anspruch auf Förderung?

Anspruchsberechtigt sind Familien oder Alleinerziehende, in deren Haushalt Kinder unter 18 Jahren leben, für die einer der Partner Anspruch auf Zahlung des staatlichen Kindergeldes hat.

Hast Du ein Kind, darf das zu versteuernde Haushaltseinkommen maximal 90.000 Euro betragen. Diese Summe erhöht sich für jedes weitere Kind um 15.000 Euro.

 

Weitere Anspruchsvoraussetzungen

Das Baukindergeld wird ausschließlich für Kinder gezahlt, die in der geförderten Immobilie leben und das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Sind diese Voraussetzungen nicht mehr erfüllt, wird die Zahlung des Baukindergeld für das betreffende Kind eingestellt. Es werden ausschließlich Immobilien in Deutschland berücksichtigt.

 

Wichtige Fristen, die Bauherren mit Kindern unbedingt kennen müssen

Die gesetzlichen Grundlagen für die Gewährung des Baukindergeldes gelten seit dem 1. Januar 2018. Wurde der Kaufvertrag bereits vor dem 1.1.2018 geschlossen oder wurde die Baugenehmigung vor diesem Datum erteilt, gehst Du leider leer aus. Seit der Veröffentlichung der Regelung hat es einige Neuerungen gegeben, die bei Antragstellern gelegentlich für Verwirrung sorgen.

Der wichtigste Termin, den Du heute kennen musst, ist der 31.12.2020. An diesem Tag endet die Antragsfrist endgültig. Ob es ein neues, vergleichbares Förderprogramm für Bauherren mit Kindern geben wird, ist nicht bekannt.

Falls Du den Kauf oder Bau eines Eigenheimes planst, musst Du Dich sputen. Nur Kauf- oder Bauverträge, die bis zum 31.12.2020 geschlossen wurden, werden berücksichtigt. Zum Zeitpunkt der Erteilung der Baugenehmigung oder des Abschlusses des notariellen Kaufvertrages darfst Du keine weitere Wohnimmobilie besitzen.

 

Weitere Fristen, die Du beachten musst:

Der Antrag kann frühestens mit dem Einzug gestellt werden und muss spätestens sechs Monate nach dem Einzug in Dein Haus oder Deine Wohnung bei der KfW eingegangen sein. Erwartet Ihr demnächst ein Kind, ist gutes Timing besonders wichtig. Für Kinder, die nach der Antragsstellung geboren werden, gibt es keinen Zuschuss.

Du könntest Anspruch auf diesen attraktiven Zuschuss haben? Versäume diese wichtige Frist auf keinen Fall und reiche Deinen Antrag auf Baukindergeld zusammen mit den erforderlichen Unterlagen rechtzeitig ein!

Junge Familien, die den Traum von den eigenen vier Wänden verwirklichen wollen, brauchen jeden Euro. Bei der Beantragung eines Baudarlehens werden die zu erwartenden Zuschüsse als Eigenkapital nicht anerkannt, bei der Tilgung wird sich die jährliche Zahlung in jedem Falle als sehr hilfreich erweisen.

Um den wichtigen Termin auf keinen Fall zu verpassen, solltest Du Dir den 31.12.2020 im Kalender rot anstreichen, und Dich jetzt über alle wichtigen Neuerungen informieren!