Stoffwindeln als nachhaltige Alternative zu Einwegwindeln

Stoffwindeln als nachhaltige Alternative zu Einwegwindeln

Stoffwindeln als nachhaltige Alternative zu Einwegwindeln

Immer mehr Eltern und speziell jungen Müttern/Vätern liegt Nachhaltigkeit und somit Umweltschutz am Herzen. Da es etliche Jahrhunderte dauert, bis sich der Plastik-Mix von Einwegwindeln abbaut, sind textile Produkte eine exzellente Alternative.

Zudem sind die Kosten der Wegwerfwindeln erheblich, sodass die Vorteile, wie auch Nachteile von Stoffwindel-Systemen für Verbraucher überlegenswert sind.

 

Windeln aus Stoff haben auch einige Nachteile

Inzwischen lässt sich nicht mehr generell sagen, dass Windeln aus Stoff nachhaltig sind. Nennenswerte Nachteile sind zum Beispiel:

  • Bei Windeln aus textilem Material wird fürs Waschen/Trocknen viel Energie wie auch Wasser und Waschpulver/Seife benötigt.
  • Speziell beim Anbau des Grundmaterials wie beispielsweise Baumwolle entstehen Schadstoffbelastungen für die Umwelt.
  • Diese und weitere Faktoren solltest Du abwägen und eventuell eine innovative Waschmaschine (Sparprogramm mit niedrigeren Temperaturen) anschaffen, die deutlich weniger Wasser und Energie verbraucht.
  • Stoffwindeln lassen sich auch bei geringerer Wasch-Temperatur säubern. Alternativ kannst Du einen Windeldienst beauftragen.

Vorteile von Windeln aus Stoff, die Du überlegen solltest, sind beispielsweise:

  • Eine enorme Kostenersparnis, da Wegwerfwindeln für die komplette Wickelzeit einen Mehraufwand an Budget erfordern, welches zwischen circa 400 bis zu 1.000 Euro liegt.
  • Die Hersteller von textilen Windeln arbeiten daran, dass sich die verarbeiteten Materialien leichter abbauen, wie es bei Öko-Windeln bereits der Fall ist.
  • Stoffwindeln erhältst Du im Handel inzwischen auch in optisch ansprechendem Design. Dieses reicht unter anderem von lila Karos und schrill-pink über Regenbogenfarben bis zu Leopardenmuster.

 

Sind textile Windel auch in der Praxis tauglich?

Viele Eltern sind eindeutig der Meinung: Ja!

  • Die neuen Produkte sind gleichermaßen nachhaltig und gut durchdacht. Innovative Stoffwindeln weichen nicht mehr so schnell durch, wie die bisherigen Produkte (beispielsweise Mullwindeln).
  • Der Sitz am Körper deines Kindes ist wesentlich besser, da Druckknöpfe oder Klettband als Verschluss für mehr Sicherheit sorgt.
  • Moderne Windeln aus Stoff bestehen aus flauschigem, leichten Material, welches Du einfacher und schneller waschen wie auch trocknen kannst.
  • Durch einen Windeldienst, der wöchentlich benutzte Windeln abholt und gegen frische austauscht, kannst Du Dein Haushalts-Budget oft entlasten und viel Zeit sparen.

 

Vorab unterschiedliche Windelsysteme testen

Ein wichtiger Aspekt ist, sich mit anderen Eltern/Müttern/Vätern auszutauschen, die bereits Stoffwindeln verwenden. Sind andere davon überzeugt, dass die Produkte nachhaltig sind und die Vorteile überwiegen, kannst Du entspannter starten.

Der Handel bietet Dir unterschiedliche Systeme und zudem viele unterschiedliche Testpakete (Leihgebühr), die Du vorher ausprobieren kannst.

 

Stoffwindeln erhältst Du am Markt in verschiedenen Typen. Dazu gehören:

  • Zweiteilige Windeln: Diese Produkte setzen sich aus der aufsaugen Windel sowie einer Überhose zusammen. Die Windel an sich erhältst Du als Körperwindel (Mullwindel), vorgefaltete Windel (Kalifornische/Prefold-Windel) oder körper-geformte Windel. Darüber wird die wasserdichte Überhose entweder einfach hochgezogen oder mittels Druckknopf oder Klettband verschlossen.
  • All-in-one-Windel (AIO): Dieses Produkt hat die Vorteile, dass die Saugeinlage mit wasserdichter Überhose schon kombiniert ist. Optisch erinnern diese Stoffwindeln an klassische Einwegwindeln und lassen sich meistens mittels Klettband schließen. Die Handhabung ist äußerst simpel. Nachteile können sein, dass Waschen etwas unpraktischer ist, die Trockenzeit dauert und sie oft nicht für Trockner geeignet sind.
  • Eine weitere, sehr beliebte Variante der Stoffwindel ist die sogenannte Pocket-Windel. Optisch wie auch in der Anwendung gleicht dieses Produkt der AIO. Vorteile sind hierbei allerdings, dass die Saugeinlage separat über eine Öffnung einzuschieben ist (Pocket/Tasche). Des Weiteren bietet die Trennung von Saugeinlage und Überhose eine schnellere Trocknung. Zudem kannst Du unterschiedliche Saugeinlagen mit variierender Saugkraft (beispielsweise für Nachts) verwenden. Diese erhältst Du im Handel in riesiger Auswahl wie beispielsweise aus Baumwolle, Bambus und Mikrofaser wie auch Hanf – eindeutig nachhaltig.

 

Zusammenfassung: Vorteile und Nachteile textiler Windeln

Vorteile sind unter anderem:

  • Eine große Kostenersparnis im Vergleich zu Einweg-Windeln.
  • Mehrfach nutzbare Windeln sind nachhaltig.
  • Moderne textile Windeln sind einfacher zu waschen und erfordern wenig Trockenzeit.
  • Die Optik ist teilweise deutlich niedlicher.

Als Nachteile lassen sich folgende Aspekte nennen:

  • Das Wickeln erfordert mehr Zeit.
  • Die erste Investition ist etwas umfangreicher.
  • Du benötigst mehr Zubehör (beispielsweise Windel-Flies für feste Inhalte, Windelsäcke/Wetbags für unterwegs) und musst mehr Wäsche bewältigen.
  • Es muss ausreichend Platz zum Aufhängen vorhanden sein oder ein Energie-intensiver Trockner angeschafft werden.

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: