Babyphone Ratgeber – das sollte man beim Kauf beachten

Babyphone
Die Auswahl an Babyphones ist auf dem Markt recht groß. Vielleicht bist du unsicher und weißt nicht, welches Gerät du wählen sollst.

Babyphone Ratgeber – das sollte man beim Kauf beachten

Die Digitalisierung hat viele Bereiche des Lebens komplett verändert. Vor allem im Bereich der Elektronik ist der Wandel sehr deutlich. Es gibt Geräte, die vom Markt verschwinden und nicht mehr angeboten werden. Andere Geräte werden weiterentwickelt und profitieren dabei von der Digitalisierung. Dazu gehört das Babyphone.

In den letzten Jahren kamen interessante neue Entwicklungen auf den Markt. Die Kosten für eine Babyphone sind zwar auch etwas gestiegen. Dafür bekommst du ein Gerät, das du auf eine sehr vielseitige Weise nutzen kannst. Dies gilt vor allem für das Babyphone mit Kamera, das sich bei jungen Eltern einer besonderen Beliebtheit erfreut.

 

Kauf eines Babyphones – das solltest du beachten

Es gibt verschiedene Kriterien, nach denen du ein Babyphone auswählen solltest. Sicher spielen die Kosten für eine Babyphone für viele Eltern eine große Rolle. Da ein hochwertiges Gerät jedoch interessante Funktionen bietet und zuverlässig arbeitet, ist es von Vorteil, wenn du bereit bist, etwas mehr auszugeben.

 

Alarm mit hoher Sensibilität

Die wichtigsten Argumente für den Kauf eines Babyphones sind die Sicherheit und die Zuverlässigkeit. Du nutzt das Gerät, um einen Alarm zu bekommen, wenn dein Baby wach wird. Vor allem in größeren Wohnungen und Häusern haben Babyphones einen großen Vorteil. Sicher hast du für dein Kind ein eigenes Zimmer eingerichtet. Wenn dieses Zimmer in der oberen Etage liegt, kannst du vielleicht nicht gleich hören, wenn dein Baby wach geworden ist.

Nicht immer beginnen die Kleinen zu schreien. Ein sensibles Gerät kann auch leise Töne erfassen und dich entsprechend alarmieren. Hast du dich für ein Babyphone mit Kamera entschieden, kannst du zusätzlich schauen, ob dein Baby ruhig schläft. Eine hohe Sensibilität bei der Aufnahme der Geräusche ist somit sehr wichtig.

 

Einfache Installation und hohe Reichweite

Die einfache Installation ist ein weiteres wichtiges Kaufkriterium. Der Sender und der Empfänger können via WLAN oder Bluetooth eine sichere Verbindung zueinander eingehen. So kannst du dich in einem größeren Haus auch in den Keller oder auf den Dachboden begeben, ohne dass dein Gerät die Verbindung verliert, da das Babyphone im WLAN ist .

Gleiches gilt, wenn du im Garten oder bei der Nachbarin bist. Nach dem Einschalten beider Geräte finden sich der Sender und der Empfänger selbstständig. Du musst nur darauf achten, dass die Batterien noch ausreichende Kapazität besitzen. Dann kann das Babyphone sicher alle Töne aufzeichnen.

 

Babyphone mit Kamera

Ein besonderes Ausstattungsmerkmal ist die Kamera, die bei einigen Modellen integriert ist. Ein Babyphone mit Kamera sollte auch in der Nacht ein scharfes Bild aufzeichnen können. Außerdem ist es wichtig, dass das Objektiv in einem ausreichenden Weitwinkel abbildet. Dann kannst du das Gerät in der Nähe deines Kindes platzieren und bekommst dennoch alle Details angezeigt.

 

Achte auf die Strahlung

Ein Babyphone ist ein elektronisches Gerät, das eine drahtlose Verbindung aufnimmt. Damit kann vor allem bei preiswerten Geräten eine erhöhte Strahlung auftreten, die für das Kind auf Dauer gefährlich werden kann. Im Babyphone Test findest du Werte, die sehr zuverlässig sind. Entscheide dich für ein Gerät, das keine schädliche Strahlung absetzt.

 

Babyphone Test berücksichtigen

Die Auswahl an Babyphones ist auf dem Markt recht groß. Vielleicht bist du unsicher und weißt nicht, welches Gerät du wählen sollst. Hier kann dir der Babyphone Test weiterhelfen. Achte darauf, dass du dir einen unabhängigen Babyphone Test, etwa von der Stiftung Warentest, anschaust. Du hast bei diesen Tests die Sicherheit, dass nicht bestimmte Hersteller aufgrund eines Sponsorings bevorzugt werden.

 

Im Babyphone Test solltest du dich auf folgende Punkte konzentrieren:

* Reichweite
* Herstellen der Verbindung
* Laufzeit des Akkus / einer Batterieladung
* Sensibilität bei der Aufzeichnung von Geräuschen
* Schärfe der Bildübertragung beim Babyphone mit Kamera
* abgegebene Strahlung

Wenn dir weitere getestete Punkte wichtig sind, kannst du diese ebenfalls in den engeren Fokus nehmen. Entscheide dich für ein Gerät, das deine wichtigsten Kriterien erfüllt. Vor allem bei der Reichweite, bei der Sensibilität der Aufzeichnung und bei der Strahlungsarmut solltest du keine Kompromisse eingehen.

 

Die Kosten für eine Babyphone

Die Kosten für eine Babyphone hängen von der Ausstattung ab. Einfache Modelle ohne Kamera bekommst du bereits für 30 EUR. Für ein Modell mit Kamera zahlst du zwischen 80 und 140 EUR.