Trinklflaschen: Umweltbewusst und nachhaltig – aber welche Trinkflasche sollte es sein ?

Trage jetzt einen Teil zum Umweltschutz bei und kaufe eine Trinkflasche für unterwegs.
Trage jetzt einen Teil zum Umweltschutz bei und kaufe eine Trinkflasche für unterwegs.

Trinklflaschen: Umweltbewusst und nachhaltig – aber welche Trinkflasche sollte es sein ?

Viel trinken ist wichtig. Egal, ob an warmen Sommertagen oder im Winter. Du solltest täglich mindestens 2 Liter Wasser trinken. Um die Umwelt zu schonen, bietet sich eine Trinkflasche an.

Trinkflaschen, die mehrfach verwendet werden können, haben nicht nur den Vorteil, dass du diese regelmäßig mit Leitungswasser auffüllen und mitnehmen kannst, sondern auch, dass diese der Umwelt nicht schaden. Vor allem Plastikflaschen verursachen eine Menge Müll. Dies kannst du durch die Verwendung von einer Trinkflasche vermeiden.

Auch praktisch ist, dass diese in verschiedenen Größen erhältlich sind. Kleine Modelle sind hier für unterwegs besonders geeignet, da du diese im Rucksack oder sogar in der Handtasche transportieren kannst. Welche Modelle für dich infrage kommen, erfährst du hier.

 

Welche Trinkflasche ist die beste?

Zum einen ist es wichtig, dass die Flasche dicht ist und zum anderen sollte diese leicht zu reinigen sein. Auch wenn du hier nur Wasser einfüllst, ist eine regelmäßige Reinigung wichtig, damit sich keine Keime bilden. Das Material spielt ebenfalls eine große Rolle. Flaschen aus Plastik sollten vermieden werden, da diese Bisphenol-A enthalten und Mikroplastik abgeben können. Glas, Kunststoff  Tritan oder Metall sind hier deutlich besser geeignet.

Je nach Anwendungsgebiet kannst du hier überlegen, welche Variante für dich infrage kommt. Um sicherzugehen, dass die Flasche keine Schafstoffe erhält, kannst du überprüfen, wie das von dir bevorzugte Modell im Schadstofftest abgeschnitten hat. Im Öko Test gewann das Modell Active Hydration Tracker Bottle 0.8 L von Aladdin.

Welche Trinkflaschen sind gesund?

Eine Trinkflasche sollte unter keinen Umständen Bisphenol A enthalten. Dieser Stoff beeinflusst deinen Hormonhaushalt und ist absolut nicht gesund, da er das Erbgut schädigen kann. Bisphenol A ist in Plastikflaschen enthalten. Diese können zudem Mikroplastik abgeben, welches dem Körper im schlimmsten Fall schaden kann. Plastikflaschen enthalten zudem häufig Weichmacher. Diese erkennst du meist direkt am Geruch.

Vor allem, wenn die Flasche durch Sonneneinstrahlung warm wird, gibt diese, sofern Weichmacher enthalten sind, einen künstlichen Geruch ab. In diesem Fall solltest du die Finger davon lassen. Gute Alternativen zu Plastikflaschen sind Modelle aus Kunststoff Tritan, Glas und Metall. Diese sind zwar schwerer, richten jedoch gesundheitlich keinen Schaden an. Zudem ist eine Reinigung hier einfacher möglich, da sich an diesen Materialien nicht so schnell Keime festsetzen.

Welches Material für Trinkflaschen?

Glas: Eine Trinkflasche aus Glas hat den Vorteil, dass diese geruchs- und geschmacksneutral ist und problemlos in der Spülmaschine gereinigt werden kann. Jedoch ist diese für unterwegs eher unpraktisch, da diese zerbrechen kann und zudem schwer ist.

Tritan:Tritan ist ein Kunststoff, der frei von BPA ist. Ob dieser jedoch frei von Schadstoffen ist, ist noch nicht sicher. Die Trinkflaschen aus Tritan sind robust, leicht und können in der Spülmaschine gereinigt werden. Besonders geeignet sind diese somit für Kinder.

Aluminium: Flaschen aus Aluminium sind zwar leicht und robust, jedoch aufgrund des Materials nicht empfehlenswert. Wird die Innenbeschichtung geschädigt, kann das Aluminium freigesetzt und vom Körper aufgenommen werden.

Edelstahl: Vor allem für Kinder ist die Trinkflasche aus Edelstahl gut geeignet. Diese ist leicht, stabil und langlebig. Praktisch ist, dass diese ebenfalls in der Spülmaschine gereinigt werden kann. Möchtest du eine Flasche für dein Kind kaufen, ist Edelstahl das ideale Material hierfür.

 

Sind Edelstahl Trinkflaschen gesundheitsschädlich?

Nein, eine Trinkflasche aus Edelstahl ist frei von BPA und anderen bedenklichen Stoffen. Diese kann bedenkenlos genutzt werden.

 

Welche Flasche für kohlensäurehaltige Getränke?

Sollen Trinkflaschen für kohlensäurehaltige Getränke geeignet sein, musst du darauf achten, dass der Verschluss besonders robust ist. Nicht alle Materialien sind für kohlensäurehaltigen Getränke geeignet. Ideal sind hierbei Flaschen aus Glas oder Edelstahl mit einem sehr stabilen Verschluss. Auch die Reinigung sollte einfach möglich sein.

Wir empfehlen dir unter anderem die Trinkflasche Pop-up Hexagon. Diese ist garantiert dicht und hat einen praktischen Pop-up Verschluss, welcher vor allem bei Kindern gut ankommt. Warum wir diese empfehlen? Du kannst dich darauf verlassen, dass die Trinkflasche dicht ist und somit für unterwegs ideal geeignet ist.

Kinder lieben diese und zudem kannst du das Design wählen. Die Flasche ist frei von Schafstoffen und kann in der Spülmaschine gereinigt werden. Für kohlensäurefreie Getränke empfehlen wir die auslaufsichere JustWater TrinkFlasche Wasserflasche für Papa. Auch hier kannst du dich auf einen sicheren Begleiter freuen.