Das richtige Bett für gesunden Kinderschlaf

Das richtige Bett für gesunden Kinderschlaf

Das richtige Bett für Jugendliche und Kinder

Kinder brauchen ein bequemes Bett, welches ihren gesunden Schlaf fördert, das Wachstum nicht behindert und ihnen gefällt. Darüber hinaus ist es besonders für kleine Kinder äußerst wichtig, dass das Bett eine sichere Umgebung für den Schlaf bietet.

 

Gesunder Schlaf

Gesunder Schlaf ist besonders im Kinder und Jugendalter sehr wichtig. Kinder verarbeiten gelernte Dinge im Schlaf und brauchen die richtigen Voraussetzungen, damit dies entspannt und effektiv erfolgen kann. Eine ruhige, saubere und rauchfreie Schlafumgebung mit frischer Luft ist eines der Hauptkriterien für gesunden Schlaf. Darüber hinaus sollte ein Schlafzimmer nicht zu warm sein. Nutze Kleidung und Bettwaren aus Naturfasern und achte darauf, dass keine Kabel, Schnüre, Seile etc. in der Nähe des Bettchens sind.

 

Das richtige Kinderbett finden

Ein neugeborenes braucht vor allem eines: körperliche Nähe. Deshalb sollte Dein Baby möglichst nahe bei Dir schlafen. Allerdings ist das direkte Schlafen im Elternbett eine Gefahrenquelle für Dein Baby, denn es kann unter die große Decke geraten und an Atemnot leiden, ohne dass die schlafenden Eltern es bemerken. Ein Beistellbett lässt sich direkt am Bett der Eltern befestigen. Eine Seite ist mit Gittern umgeben, die andere Seite ist zu den Eltern hin offen. So schläft Dein Baby gefahrlos direkt bei Dir.

Viele Beistellbetten können zum Gitterbett, später oft auch zum Kinderbett umgebaut werden, indem die Seiten komplett mit Gittern verschlossen werden. Kann Dein Baby sich hinstellen, solltest Du den Lattenrost absenken, damit es nicht herausfällt. Ab einem Alter von etwa zwei Jahren können die Gitter entfernt werden, Dein Kind erhält sein eigenes kleines Bettchen.

Wenn Du ein Kinderbett kaufst, solltest Du auf eine gute Verarbeitung achten. Splitterndes Holz, herausschauende Schrauben oder giftige Lacke sind tabu. Ein sicheres Kinderbett besitzt abgerundete Ecken und die Abstände der Gitter betragen nicht weniger als 4,5 und nicht mehr als 7,5 Zentimeter, damit Dein Kind nicht mit den Gliedmaßen oder dem Kopf darin stecken bleibt. Die Gitterstäbe dürfen auch beim Rütteln und Drehen nicht herausbrechen. Eine bequeme Lösung für Kleinkinder sind sogenannte Schlupfsprossen. Dabei handelt es sich um zwei Gitterstäbe, die herausgenommen werden können und Deinem Kind einen selbstständigen und sicheren Einstieg zu ermöglichen.

Ein hochwertig verarbeitetes Kinderbett kostet im Schnitt zwischen 100 und 200 Eur. Ein Abenteuer-Hochbett kann sich im Bereich um 500 Eur bewegen.

 

Wie lange kann man ein umgebautes Babybett nutzen?

Dein Kind soll sich in seinem Bettchen ausstrecken können. Die handelsüblichen Babybetten werden etwa ab einem Alter von zwei bis drei Jahren zu eng. Wenn Du Dich nach einem geeigneten Kleinkindbett umschaust, solltest Du daran denken, dass die beliebten Hochbetten erst ab etwa fünf Jahren sicher genug sind. Vorher ist ein Kleinkindbett auf Kniehöhe des Kindes die bessere Wahl.

 

Was für ein Lattenrost für Kinder-Jugendbetten?

Gesunder Schlaf beginnt auch mit einer guten, allergienarmen und nicht zu weichen Matratze.
Auch ein stabiles, festes Lattenrost mit einem Abstand von etwa fünf Zentimetern zwischen den Latten ist ideal für Kinder-Jugendbetten. Die doppelt gekrümmte Wirbelsäule entwickelt sich erst ab dem Grundschulalter, zudem haben Kinder noch keine Körperschwerpunkte. Eine feste Schlafunterlage unterstützt die gesunde Entwicklung ihres Rückens optimal.

 

Das richtige Bett für Jugendliche

Irgendwann möchte das Kind ein “richtiges” Erwachsenenbett. Ein Jugendbett besitzt allerdings mehr Funktionen im Raum des heranwachsenden, als ein einfaches Schlafmöbel im Zimmer von Erwachsenen. Ein Jugendbett ist Schlafstätte, Sitzmöglichkeit, Chillarea und Stauraum in einem. Wenn der Platz im Zimmer es zulässt, solltest Du über die Anschaffung eines breiteren Bettes nachdenken.

Dies hat viele Vorteile: Dein Teenager kann sich den Platz nehmen, den er braucht. Er kann Übernachtungsgäste empfangen und das Bett als Sofa-Ersatz zum Chillen mit Freunden nutzen. Ein ideales Bett für Jugendliche kann später mit Deinem Kind in die erste eigene Wohnung ziehen. Bei der Qualität gelten für Kinder und Jugendbetten die gleichen Kriterien: Das Jugendbett sollte stabil, frei von Schadstoffen und gefährlichen Kanten sein.

 

Welche Matratze für das Jugendbett?

Gesunder Schlaf steht und fällt mit einer geeigneten Matratze sowie einem dazu passenden Lattenrost.
Ab dem Wechsel in die weiterführende Schule sollte Dein Kind eine gefederte Matratze bekommen, da es nun langsam die Körperproportionen eines Erwachsenen annimmt. Der Körper bildet beim Liegen Schwerpunkte, die von der Matratze unterstützt werden sollten. Federkernmatratzen sind ideal geeignet, da sie sich dem Körper anpassen und zugleich für eine perfekte Belüftung sorgen. In einem Lebensabschnitt, in dem ein junger Mensch besonders häufig schwitzt, ist dies ein wichtiges Kriterium.

Der Lattenrost sollte nun auch gefedert sein, um die Schwerpunkte ideal zu unterstützen. Dein Kind befindet sich im Wachstum und braucht eine Unterlage, die die gesunde Entwicklung seines Skelettes begünstigt. Ein durchschnittliches Bett für Jugendliche kostet zwischen 200 und 400 Eur.

Gesunder Schlaf beginnt mit der Wahl der richtigen Schlafstätte. Babys und Kleinkinder brauchen eine besonders sichere Schlafumgebung, die sie vor Verletzungen und Stürzen bewahrt. Ein Bett für Jugendliche sollte dagegen besonders nach den Kriterien der idealen Unterstützung des Rückens ausgewählt werden.