Wann ist eine Dread Disease Versicherung sinnvoll?

Wann ist eine Dread Disease Versicherung sinnvoll?

Wann ist eine Dread Disease Versicherung sinnvoll?

Bei einer Dread Disease Versicherung geht es um eine Versicherung, die im Falle von einer schweren Krankheit oder einem stark gesundheitsbeeinträchtigenden Ereignis einen Festbetrag auszahlt. Im Versicherungsvertrag wird festgehalten, welche Ereignisse und Krankheiten für einen Leistungsfall zählen. Im Zuge dessen kommt häufig die Frage auf, wann eine Dread Disease Versicherung sinnvoll ist. All dies und mehr erfahren Sie in diesem Beitrag.

 

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick

  1. Die Summe wird einmalig ausbezahlt. Es wird keine Rente gewährt. Die Auszahlung erfolgt unabhängig von der Genesung und der Arbeitsfähigkeit.
  2. Sollte die Familie gesundheitlich vorbelastet sein, kann eine bewusste Vorsorge getroffen werden.
  3. Es handelt sich auch um eine Absicherung für wichtige Mitarbeiter im Unternehmen und Alleinverdiener.

Warum ist eine Dread Disease Versicherung sinnvoll?

Es gibt mehrere Gründe, die eine Dread Disease Versicherung so sinnvoll erscheinen lassen. Im Folgenden werden Ihnen die einzelnen Aspekte näher vorgestellt:

Bei einer Krankheit wird eine Einmalzahlung gewährt

Jeder, der eine schwere Krankheit erleiden muss, sollte sich darauf konzentrieren können, dass er wieder gesund wird. Allerdings fallen viele Menschen in ein finanzielles Loch. In diesem Aspekt kann die Dread Disease Versicherung weiterhelfen. Sollte ein Krankheitsfall vorliegen, wird die vereinbarte Summe komplett ausgezahlt. Das Geld kann frei benutzt werden und ist nicht an irgendwelche Bedingungen gebunden.

Siehe auch  Kindern die Haare Zuhause schneiden? Klar, so geht es!

Dies ist auch dann der Fall, wenn der Betroffene oder die Betroffene nach der Genesung wieder arbeiten können. Mit dem Geld kann während der Krankheit die Miete bezahlt werden oder es können anstehende Kreditraten beglichen oder aufwendige Therapien in Anspruch genommen werden.

 

Der Vergleich mit der Berufsunfähigkeitsversicherung

Es ist wichtig, dass die Dread Disease Versicherung nicht dafür da ist, die Arbeitskraft abzusichern. Dies resultiert aus der einmaligen Summe. Es wird keine monatliche Rente bezahlt. Allerdings kann ein Einkommensausfall gedeckt werden. Alternativ kann das Arbeitspensum vorübergehend auch reduziert werden. Die Dread Disease Versicherung kann außerdem dann weiterhelfen, wenn eine Berufsunfähigkeitsversicherung aufgrund der Gesundheitsprüfung nicht abgeschlossen werden kann.

 

Gesundheitliche Vorbelastungen innerhalb der Familie

Es gibt Familien, in denen eine oder mehrere Krankheiten vermehrt auftreten. Sollten Sie familiär vorbelastet sein, haben Sie ein höheres Risiko, die Krankheit auch zu erleiden. In so einem Fall ist eine Dread Disease Versicherung eine sehr starke Erleichterung.

 

Die Sache mit den Personalausfällen

Sollte ein Betroffener in einer Schlüsselposition arbeiten und aus gesundheitlichen Gründen wegfallen, kann dies existenzbedrohend sein. Eine neue Besetzung der Stelle ist sehr zeitaufwendig und kostenintensiv. Damit finanzielle Einbrüche vermieden werden können, kann eine Dread Disease Versicherung abgeschlossen werden. Es stehen maßgeschneiderte Lösungen für die Unternehmen bereit.

 

Welche Krankheiten sind meist versichert?

Die meisten Anbieter decken typische Volkskrankheiten ab. Diese wären Demenz, Herzinfarkte, Schlaganfälle und Krebs. Je nach Tarif und Versicherer sind meist bis zu 50 schwere Erkrankungen abgedeckt. Häufig sind auch seltene Hirnerkrankungen wie die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit, schwere Organleiden, Koma, Bypass-Operationen, Parkinson, Lähmungen, Multiple Sklerose sowie eine HIV-Infektion infolge der beruflichen Tätigkeit versichert. Sollte jemand an dem Corona-Virus erkranken, bezahlt die Versicherung dann, wenn die Infektion eine schwere Erkrankung hervorruft. Die Erkrankung muss allerdings in dem Leistungsumfang enthalten sein. Erkrankungen und Unfälle des Bewegungsapparats sind meist nicht abgedeckt.

Siehe auch  Was kostet ein Kindergartenplatz / KITA Platz in Deutschland?

Ebenso sind psychische Erkrankungen nur bei den wenigsten Anbietern versichert. Die Diagnosen und die Krankheitsbilder sind in den Tarifen ganz eindeutig definiert. Dies bedeutet, es ist nicht jede Krebs-Diagnose abgesichert. Die Versicherung greift nämlich erst, wenn ein bestimmtes Stadium erreicht worden ist. Es kann vorkommen, dass nur 14 Tage gewartet werden muss, bevor die Versicherung zahlt. Es kann aber auch sein, dass die Wartezeit drei Monate beträgt. Es ist besonders wichtig, auf die Vertragsdetails zu achten.

 

Welche Tarife und Kosten kommen auf mich zu?

Die Höhe von der Prämie hängt von zahlreichen Faktoren ab. Vor allem die Laufzeit, die Versicherungssumme, der Gesundheitszustand und das Alter beeinflussen die Prämien enorm. Es kann vorkommen, dass der Monatsbeitrag unter 30 Euro zu finden ist. Die meisten Anbieter stellen sowohl Premium- als auch Basistarife zur Verfügung und sichern per Wunsch auch den Todesfall ab. Minderjährige Kinder können kostenlos mitversichert werden. Die Dread Disease Versicherung kann zum einen einzeln abgeschlossen werden und ist zum anderen auch als Baustein von einer Multi-Risk-Versicherung verfügbar.

 

Welche Vor- und Nachteile weist eine Dread Disease Versicherung auf?

Sollte die Dread Disease Versicherung zu der eigenen Lebenssituation passen, kann sie eine sinnvolle Entscheidung sein. Ein Vorteil ist darin zu finden, dass ein Abschluss auch bei einer psychischen Vorerkrankung durchgeführt werden kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Auszahlung der Summe auch dann erfolgt, wenn nach der Genesung die Arbeit wieder aufgenommen werden kann. Außerdem ist der Leistungsfall klar definiert und es besteht eine Absicherung für schwere und teils auch sehr seltene Krankheiten. Die Nachteile sind darin zu finden, dass Unfälle nicht abgedeckt sind. Außerdem sind auch Skeletterkrankungen, Depressionen und Burnouts meist nicht im Leistungsspektrum inkludiert. Zusätzlich gibt es noch den Nachteil, dass die Betroffenen eine Wartezeit von 14 Tagen bis drei Monaten in Kauf nehmen müssen.

Siehe auch  Versicherung für die ganze Familie: Worauf soll man achten?

 

Wie kann ich eine Dread Disease Versicherung abschließen?

Die Dread Disease Versicherungen haben sich in Deutschland erst vor einigen Jahren etabliert. Aufgrund dessen sind kaum unabhängige Produktvergleiche und Tests vorhanden. In weiterer Folge ist es somit sehr schwierig, dass die Kunden einschätzen können, welche Tarife und welche Versicherer die besten sind. Ein Berater kann jedoch dabei behilflich sein, einen passenden Tarif zu finden.

 

Zusammenfassend kann somit geschlussfolgert werden, dass eine Dread Disease Versicherung sinnvoll ist. Sollten Sie noch weitere passende Informationen erhalten wollen, können Sie einfach folgenden Link besuchen: http://www.dreaddiseaseversicherungen.com

 

 

 

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.