Fotoshooting mit der Familie – eine schöne Idee für viele Anlässe

Fotoshooting mit der Familie – eine schöne Idee für viele Anlässe

Fotoshooting mit der Familie – eine schöne Idee für viele Anlässe

Ein tolles Familienfoto sollte eigentlich überall Tradition haben. Vor allem dann, wenn die Weihnachtszeit vor der Tür steht, kannst du damit gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Beispielsweise kannst du sie ausdrucken und als kleines Geschenk oder als Weihnachtsgruß verschicken. Gleichzeitig trägst du damit zu eurer Weihnachtsdeko bei. Aber auch zu anderen Anlässen ist ein Fotoshooting mit der Familie eine schöne Idee, wie beispielsweise als Geschenk für den Geburtstag der Großeltern. Allerdings ist es nicht immer so leicht, alle Familienmitglieder auf dem Foto unter einen Hut zu bekommen. Wir haben die besten Tipps für dein Familienfotoshooting gesammelt.

 

Profi oder selber knipsen?

Das kommt ganz darauf an. Natürlich könnt ihr für ein tolles Ergebnis professionelle Fotografen aufsuchen. Dafür müsst ihr zwar etwas tiefer in die Tasche greifen, aber es lohnt sich definitiv. Wenn ihr euch professionell ablichten lasst, dann bezahlt ihr nicht nur die professionelle Kamera und das Licht mit, sondern auch die Erfahrung.
Gerade dann, wenn ihr das erste Mal gemeinsam vor der Kamera steht, können euch professionelle Anweisungen helfen, möglichst schnell zu einem tollen Ergebnis zu kommen.

Wenn du allerdings niemanden mit ins Boot nehmen möchtest und es ein reines Familienprojekt werden soll, kannst du selbst auf den Auslöser drücken. Es wird möglicherweise etwas länger dauern, allerdings werdet ihr bestimmt ebenfalls zu einem zufriedenstellenden Ergebnis kommen. Es kann nämlich einen gewissen Charme haben, wenn ihr eigenhändig als Familie ein tolles Foto schießt.

Daneben kommt es natürlich später auf das Endergebnis an. Also wie sieht das Foto ausgedruckt aus. Hier habt ihr eine ganze Menge Möglichkeiten, wie ihr das fertige Bild am Ende in Szene setzt, beispielsweise auf einer Leinwand, auf einer Holztafel oder ganz klassisch im Rahmen.

Weihnachten Fotos mit der Familie

Welche Geschichte möchten wir erzählen?

Egal, ob du deine Fotos professionell schießen lässt oder sie selber knipst, wichtig ist, dass ihr euch vorher überlegt, welche Geschichte ihr erzählen möchtet. Das kommt wiederum ganz auf den Anlass an. Soll das Foto zum Weihnachtsgruß werden, bietet sich natürlich ein weihnachtliches Thema an.

Ihr könnt beispielsweise alle Weihnachtspullis tragen und euch eine passende Situation ausdenken, wie beispielsweise das Schmücken des Weihnachtsbaumes, das Auspacken von Geschenken oder das Backen von Plätzchen.

Lasst eurer Kreativität einfach freien Lauf und probiert ein paar Sachen aus. Frag auch eure Kinder, was sie für Ideen haben. Sie denken häufig etwas kreativer als die Erwachsenen. Wichtig ist, dass ihr euch das Thema vorher überlegt und gegebenenfalls mit den Fotograf*innen absprecht, vor allem, wenn es sich um etwas Ausgefallenes handelt.

 

Seid authentisch und spontan

Bei allem, was ihr tut, versucht euch bitte nicht zu verstellen. Nichts wirkt schlimmer, als Fotos, denen du bereits von Weitem ansehen kannst, dass sie gestellt sind. Stattdessen solltet ihr versuchen natürlich zu posen. Das geht am besten, wenn ihr euch auf euer Thema konzentriert. Versucht nicht einfach nur dazustehen, sondern macht einfach.
Wenn ihr euch beispielsweise als Motiv das Schmücken eines Baums ausgesucht habt, dann schmückt auch einfach den Baum. Lasst euch von der Kamera nicht ablenken. Auf diese Weise entstehen ganz natürliche Fotos und genau das möchtet ihr für euer Foto haben.

Versucht einzufangen, wie ihr als Familie wirklich seid. Gibt es etwas, dass euch auszeichnet? Dann bringt es mit aufs Foto. Verstellt euch nicht. Der Betrachter soll euch wiedererkennen können.

 

Was ziehe ich an?

Einer der wichtigsten Punkte für euer Fotoshooting ist die Wahl eurer Kleidung. Im besten Fall stimmt ihr euch gut aufeinander ab. Neben den bereits erwähnten Weihnachtspullis für euer Feiertagsmotiv, sind ganz einfach eure Lieblingsklamotten bestens geeignet. Sie sollten nur zu eurem festgelegten Thema passen. Achte darauf, dass sie sauber und gebügelt sind und dann kann es schon losgehen.
Wenn du dir und deiner Familie einen Gefallen tun willst, solltest du auf dem Foto jedoch ein paar Kleidungsregeln beachten.

  • Keine Partnerlooks.
  • Anzug, Kleid und Kostüm sind tabu.
  • Achte auf Kleidung ohne Aufdrucke.

 

Setzt euch nicht zu sehr unter Druck

Direkt zu Anfang eines Fotoshootings setzen sich die meisten Familien unter Druck und versuchen, sich von ihrer besten Seite zu zeigen. Wenn es dann das erste Bild nicht direkt perfekt ist, wächst dieser Druck stetig an. Das ist jedoch nicht notwendig. Es ist normal, dass es nicht direkt beim ersten Versuch klappt und wahrscheinlich noch nicht beim Zehnten.
Ihr müsst euch zuerst auflockern und mit der Kamera warm werden. Schließlich seid ihr keine Models, die auf Knopfdruck funktionieren müssen. Legt gerne ein paar Pausen ein und denkt daran: Ein gutes Familienfoto braucht eben etwas Zeit.

Familienfotos

No-Go‘s für das Familienfoto

Beherzigst du unsere Tipps, sollte das Foto mit deinen Liebsten kein Problem werden. Allerdings solltest du beim Fotoshooting einige Dinge vermeiden.

  • Nicht zu dick auftragen. Damit ist Make-Up gemeint. Ihr wollt ja schließlich wiedererkannt werden.
  • Haustiere dürfen im Prinzip mit zum Shooting und sollten mit aufs Bild. Allerdings sollten sie sich benehmen und mitspielen. Ansonsten haben sie leider nichts auf dem Bild verloren.
  • Schmuck und Accessoires reduziert einsetzen. Meist lenken sie vom Wesentlichen ab.
  • Dass ihr euch etwas herrichtet und nicht mit ungekämmten Haaren vor der Linse steht, versteht sich natürlich von selbst.

Bild 1: unsplash.com, © CDC
Bild 2: Instagram.com, © _valentina_dangel
Video: YouTube.com, © Stephan Wiesner