Spielparadies Kinderzimmer – so wird das Kinderzimmer zum Spieleland

Spielparadies Kinderzimmer - so wird das Kinderzimmer zum Spieleland

Spielparadies Kinderzimmer – so wird das Kinderzimmer zum Spieleland

Für den Nachwuchs ist ein Ort zum Ausleben der Fantasie wichtig, deshalb empfiehlt sich das Reich der Kleinen passend zu den Vorlieben zu gestalten. Wenn Du ein tolles Kinderzimmer einrichten willst, kannst Du auf diese Spielzimmer-Ideen zurückgreifen.

 

Eine Spielecke für Bausteine

Zu den besten Spielzimmer-Ideen zählt die Ecke für Bausteine wie Lego. Diese sind bei Kindern auch im 21. Jahrhundert noch beliebt. Es lässt sich damit kreativ sein und die Entwicklung des Gehirns ankurbeln. Der Nachwuchs kann die verschiedensten Szenarien aus dem Leben und aus der Geschichte nachspielen. Lego gibt es nicht nur in vielen Formen, sondern auch in vielen Farben. Für Kinder ab fünf Jahren sind die Bausteine ein sinnvolles Spielzeug. Es sind Startersets für Einsteiger und komplette Welten erhältlich. Mit den Steinen können die Kleinen meisterliche Bauwerke schaffen, benötigt wird dazu allerdings ein geeigneter Platz. Ein kleiner Spieltisch bietet eine optimale Fläche.

 

Der Kinderspielteppich bringt Farbe ins Zimmer

Mit einem bunten Kinderspielteppich ist das Zimmer vom Nachwuchs perfekt ausgestattet. Die weichen Textilien sorgen für ein gemütliches Ambiente und federn Stürze ab. Einen Kinderspielteppich gibt es in ganz verschiedenen Formaten und Designs. Der Bodenbelag hat eine extra flauschige Oberseite und ist häufig auf der Rückseite mit Noppen ausgestattet. Damit bleibt der Teppich am gewünschten Fleck. Für Jungs sind Motive mit Straßen und Ampeln erhältlich, Mädchen dürfen sich über Designs mit Einhörnern freuen. Jede Menge zu tun haben die Kinder mit einem Kinderspielteppich in Bauernhof-Optik. Eine Spielmatte ist das Highlight im Reich der Kleinen und hat zudem einen pädagogischen Wert. Auf spielerische Art entdecken die Sprösslinge eine besondere Welt. Tipps und Anregungen zum Kinderspielteppich gibt es auch hier.

Siehe auch  Positiv denken mit Kindern - ein wertvolles Ritual im Alltag

 

Bunte Sitzsäcke zum Ausruhen

Beim Einrichten des Spielelandes ist auch für bequeme Sitzgelegenheiten zu sorgen. Sitzsäcke in verschiedenen Farben sind genau das Richtige für den Nachwuchs. Hier fühlen sich die Kleinen wohl und können nach einem anstrengenden Spiel richtig entspannen. Mit der weichen Füllung passen sich die Säcke der Körperform an. Aufgrund des geringen Gewichts sind die Sessel rasch im Spielzimmer umgestellt.

Wenn Du gute Fähigkeiten im Nähen besitzt, kannst Du den Sack selbst herstellen. Einladende Sitzgelegenheiten im Kinderzimmer sind im Allgemeinen zu empfehlen. An solchen Orten können die Kinder zudem Bücher lesen und mit Freunden relaxen. Der Schreibtisch mit passendem Stuhl sollte aber nicht fehlen.

Lego spielen

Jungs und Mädchen lieben Modellrennstrecken inklusive ferngesteuerter Autos

Mit einer Rennstrecke für Modellautos wird das Reich der Kleinen zum Erlebnispark. Die Autorennbahn für Kinder ist ein echter Spielzeugklassiker und immer noch auf vielen Wunschlisten zu finden. Elektrisch angetriebene Modellautos können auf der Strecke in einer Spur rasante Wettrennen bestreiten. Das Befahren der Bahn erfordert Geschick und taktisches Vorgehen.

Wann gebremst und beschleunigt werden muss, bestimmen die jungen Piloten selbst. Die Kleinen lernen etwas dazu und haben Spaß. Carrera-Bahnen und Co. sind nicht nur für Jungs geeignet. Mädchen können ebenfalls leidenschaftlich gern zügige Runden drehen. Mit einer Modelleisenbahn für das Spielzimmer lassen sich ebenso Kinderherzen erfreuen.

 

Platz zum Austoben lassen

Beim Umsetzen der Spielzimmer-Ideen ist zu bedenken, dass nach dem Einrichten noch ausreichend Platz vorhanden sein sollte. Wenn Du den Raum überfüllst, ist der Spaß beeinträchtigt. Mit viel Stauraum sind kleine Spielzeuge schnell weggeräumt. Das Kinderzimmer sollte ein Ort sein, an dem Bewegung möglich ist. Würfelsysteme, die sich bei Bedarf ganz leicht erweitern lassen, sind in einem Spielzimmer ziemlich nützlich. Setze am besten auf Multifunktionsmöbel, sodass aus einem Bett auch mal ein Tisch entstehen kann. Mit einer kreativen Dekoration, die die Fantasie des Kindes fördert, lassen sich einige Spielsachen ersetzen und damit Platz im Raum schaffen.

Siehe auch  Licht im Kinderzimmer: Die richtige Beleuchtung zum Lernen, Chillen und Spielen
Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.