Sport zu Hause – Wie man auch langfristig motiviert bleibt

Sport zu Hause - Wie man auch langfristig motiviert bleibt

Sport zu Hause – Wie man auch langfristig motiviert bleibt

Sport ist gesund, stärkt das Immunsystem und ist perfekt, um die körperliche Fitness zu steigern. Dazu muss man weder ins Sportstudio gehen, noch Übungen unter freiem Himmel durchführen. Auch in den eigenen vier Wänden gibt es genügend Gelegenheiten, sich ein wenig sportlich zu betätigen.

Während zu Beginn die Motivation für das Training Zuhause bei den meisten Hobby-Sportlern riesig ist und sie voller Tatendrang sind, lässt der Eifer bereits nach wenigen Tagen deutlich nach. Wir geben Tipps, damit auch der Sport daheim langfristig Spaß macht und voll motiviert ausgeübt wird.

 

Ziele für den Sport zu Hause klar festlegen

Für eine nachhaltige Motivation sollten schon vor dem Start die realistischen Ziele klar definiert werden. Wer diese zu hoch ansetzt oder sich überschätzt, wird schnell an den eigenen Vorgaben scheitern. Ursächlich in diesem Zusammenhang ist oftmals ein übertriebener Leistungsdruck, den man persönlich aufbaut. Auch der wenig realistische Vergleich mit Idolen aus dem Leistungssport oder ein falsch formuliertes Ziel, motiviert nicht wirklich, da zumeist kein positives Ergebnis am Ende stehen wird. Kleinere Etappenziele, wie das Einhalten regelmäßiger Trainingseinheiten oder eine individuelle und moderate Leistungssteigerung sind eher zu erreichen und motivieren zum Durchhalten.

 

Mit dem richtigen Trainingsplan motiviert bleiben

Ein planvolles Vorgehen dient ebenfalls der Motivation. Ein maßgeschneidertes Workout, das tatsächlich Spaß bereitet, ist deutlich effektiver als eine Stunde auf dem Laufband, die man eher widerwillig absolviert. Essenziell ist es, die sportlichen Aktivitäten konkret auf das individuell gesteckte Trainingsziel auszurichten.

Siehe auch  Schlaf ist wichtig für ein Baby

 

Motivation durch Musik und eine geeignete Umgebung

Mit der richtigen Musik geht alles besser. Es motiviert und macht einfach Spaß, sich zu den Hits einer selbst zusammengestellten Playlist zu bewegen. Idealerweise spielt man die Songs nur während des Trainings, um in die nötige Stimmung zu kommen – falls die Motivation nach einem stressigen Arbeitstag doch einmal abhandengekommen sein sollte.

Auch eine geeignete Umgebung mit einem für den Sport reservierten Platz ist durchaus hilfreich. Sobald das sportliche Equipment erst einmal verstaut und außer Sichtweite ist, „vergisst“ man schon einmal, dass es Zeit für das tägliche Workout ist. Hat man die Fitnessgeräte jedoch stets im Blick, erinnern diese an die anstehende Aufgabe und motivieren dazu, diese zu erledigen.

 

Motiviert mit der Nitrox-Therapie

Haben die vergangenen Trainingstage Kraft gekostet und zu einem Energieverlust geführt, lässt auch die Motivation vielfach nach. Damit aber die selbst gesteckten Ziele erreicht werden und die bislang aufgewandten Trainingseinheiten nicht sinnlos waren, können Hobby-Sportler den Ermüdungserscheinungen mit einer speziellen Pre-Workout-Rezeptur wie beispielsweise Nitrox vorbeugen. Das zuckerfreie, pulverförmige Präparat enthält zahlreiche probate Wirkstoffe, die vor dem Training für die notwendige Power sorgen:

  • Hoher Koffeingehalt
  • Drei Arten von kombinierten, mehrphasigen Kreatinen
  • 21 hochwirksame essenzielle Inhaltsstoffe (Aminosäure, Mineralien, Vitamine, Niacin, etc.)
    Maltodextrin (wasserlösliches Kohlehydratgemisch)

Das Produkt gibt es in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen, wie Blaubeere, Grapefruit oder Pfirsich.

 

Abwechslung beim Sport motiviert

Monotone Trainingseinheiten sind langweilig und demotivieren. Abwechslung hingegen bringt neuen Schwung in die Aktivitäten. Daher ist es ratsam, nicht immer nach den gleichen oder ähnlichen Abläufen zu trainieren. Verschiedene Übungen sind ebenso effektiv, wobei die Sportler von der Vielfalt der verschiedenen Möglichkeiten, wie beispielsweise Intervalltraining, Yoga, und Krafttraining im Wechsel, profitieren und sich deutlich motivierter zeigen. Auch ein Trainingspartner, mit dem man gemeinsam Sport Zuhause treiben kann, ist sicherlich eine ideale Motivationshilfe.

Siehe auch  Kind will nicht Zähne putzen - doch Zähne putzen ist ein Muss

Damit der Sport Zuhause nicht zu einer öden Angelegenheit wird, gibt es umfangreiche Möglichkeiten, sich selbst dazu zu motivieren. Eine planvolle Vorbereitung, jede Menge Abwechslung sowie eine realistische Zielsetzung sind essenzielle Motivationshilfen. Und wer sich so richtig ausgepowert hat, kann mit einer sinnvollen Pre-Workout-Rezeptur sein Leistungsniveau schnell wieder anheben und auch die nächsten Trainingseinheiten frisch gestärkt und hoch motiviert absolvieren.

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.