Kirchengestühl: Alte Kirchenstühle oder Bänke als echter Hingucker in der Wohnung!

Kirchengestühl: Alte Kirchenstühle oder Bänke als echter Hingucker in der Wohnung!

Kirchengestühl: Alte Kirchenstühle oder Bänke als echter Hingucker in der Wohnung!

Für die Einrichtung der eigenen vier Wände gibt es sehr viele kreative Möglichkeiten. Besonders kreativ ist es, wenn du bei der Einrichtung auf Kirchenstühle sowie auf eine kleinere oder größere Kirchenbank zurückgreifst. Neben einem herkömmlichen Stuhl ist solch ein Stuhl ein wahrer Hingucker, der deinen Besuchern sofort ins Auge springt.

 

Kirchenstühle und Kirchenbank als geschichtsträchtige Einrichtungsgegenstände

Solche sakrale Einrichtungsgegenstände strahlen eine eigene besondere Atmosphäre aus. Sie waren teilweise eine sehr lange Zeit Bestandteil gut besuchter Kirchen und haben somit an der Geschichte dieser Kirchen partizipiert. Dies gilt insbesondere dann, wenn es sich um sehr alte klassische Stühle handelt. So landest du bei der Einrichtung deiner Wohnung garantiert einen Volltreffer, wenn du dein Wohnzimmer beispielsweise mit einem klassischen Gebets- oder gar Beichtstuhl schmückst.

Mit ein wenig Geschick, gelingt es dir, solch ein sakrales Accessoire in deine Wohnungseinrichtung zu integrieren. Dabei sind diese sakralen Möbelstücke für die eigene Wohnungseinrichtung regelmäßig sehr gut geeignet. Denn Kirchenstühle sind recht niedrig, sodass sich diese für den Hausgebrauch als bequeme Sitzgelegenheiten sehr gut verwenden lassen.

 

Sie kauften Kirchenbänke, um ihrem Eingangsbereich im Haus einen besonderen Flair zu geben

 

Klassische und moderne Kirchenstühle

Solch tolle sakralen Einrichtungsgegenstände findest du natürlich nicht nur in klassischen, sondern auch in modernen Ausführungen. Wenn du eine Kirchenbank für dein Domizil willst, hast du wie bei jedem Kirchenstuhl die Wahl zwischen konservativeren oder neuzeitlichen Konstruktionen. Ob klassischer Kirchenstuhl oder eine moderne Kirchenbank, sie alle können die eigene Wohnungseinrichtung abrunden.

Dies besonders dann, wenn du für deinen Stuhl beispielsweise die entsprechenden Polster verwendest. Diese findest du in den unterschiedlichsten Farben wie etwa Purpur, Beige, Mocca, Dunkel- bzw. Hellbraun, Burgund etc. Alleine durch diese farblichen Gestaltungen kannst du jeden Stuhl perfekt auf deine übrige Wohnungseinrichtung abstimmen. Moderne Kirchenstühle fügen sich im Übrigen sehr gut in Wohnungen mit einem modernen Zuschnitt ein.

Die für Kirchenbesucher gedachten Stühle sind selbstverständlich sehr bequem, besonders dann, wenn diese mit einem wunderschönen Kirchenpolster versehen sind. Für die eigene Wohnungseinrichtung empfiehlt sich auch eine gelungene Kombination zwischen einem älteren sakralen und einem neuen sakralen Einrichtungsgegenstand. Neben einem eher schlichtem modernen Stuhl kannst du daher auch einen etwas voluminöseren Kirchenstuhl mit barocken Formen platzieren. Für die moderne Variante kannst du beispielsweise eine bequeme Leder- oder etwa Filzpolsterung verwenden. Dekorativ ist aber auch die Kombination alter barocker Stühle mit eher modernen Polsterungen. Der eigenen Fantasie sind hier im Prinzip keine Grenzen gesetzt.

 

Besonderes Wohnflair durch sakrale Einrichtungsgegenstände

Fakt ist, dass die Ausstattung deiner eigenen vier Wände mit kirchlichem Interieur ein besonderes Wohnflair ausmacht. Du musst ja nicht gleich die Wohnung komplett mit Kirchenstühlen und anderen kirchlichen Einrichtungsgegenständen ausstatten. Häufig ist eine einzelner und gleichzeitig einzigartiger kirchlicher Einrichtungsgegenstand beispielsweise in Form eines repräsentativen Kirchenstuhls aus einem gediegenen massiven Holz ein Highlight einer Wohnungseinrichtung. So vermag ein alter klassischer früher als Gebetsstuhl verwendeter Kirchenstuhl in einer modernen Wohnungseinrichtung einen besonderen Akzent setzen.

Dies gilt insbesondere dann, wenn dieser Stuhl kunstvoll verziert ist. In früheren Zeiten waren Kirchenstühle tatsächlich sehr häufig prunkvoll verziert; mitunter sogar wie ganz kleine Häuser gestaltet. Solch ein Kirchenstuhl war in früheren Zeiten natürlich nur höher gestellten Persönlichkeiten mit einem hohen Status vorbehalten. Dieser Status spiegelte sich natürlich in dem jeweiligen Stuhl wider.

Ein derartiger statusträchtiger Kirchenstuhl in der eigenen Wohnung ist nicht nur eine bequeme Sitzgelegenheit, sondern auch gleichzeitig ein mehr als dekorativer Einrichtungsgegenstand. Jeder Kirchenstuhl ist insoweit vielfältig einsetzbar. So kannst du deine Wohnung verschönern, wenn du einen Kirchenstuhl in die Ecke deines Wohn- oder Arbeitszimmers stellst und diesen mit Pflanzen, Kerzen oder anderen schönen Gegenständen dekorierst.

Fazit: Mit sakralen Einrichtungsgegenständen kannst du die Einrichtung deiner eigenen vier Wände abrunden. Diese Einrichtungsgegenstände sind geschichtsträchtig, bequem und von einer großen Ausstrahlungskraft. Mit diesen kannst du stilistische Ausrufungszeichen setzen.