Kreuzworträtsel: Wissen testen und weiterbilden

Kreuzworträtsel: Wissen testen und weiterbilden

Kreuzworträtsel: Wissen testen und weiterbilden

In seiner Anfangszeit noch eher skeptisch beäugt, gilt das Kreuzworträtsel heute als populärer Klassiker, den viele Zeitungen seit Jahrzehnten abdrucken und weiterentwickeln. Für viele Menschen gehört das Ausfüllen der Kästchen nach wie vor zu einer festen wöchentlichen, mitunter sogar täglichen Routine. Dabei handelt es sich um eine ebenso lieb gewordene wie sinnvolle Beschäftigung, wie moderne Studien mehrfach belegt haben.

 

Spielend das Hirn und den Wortschatz trainieren

Von Kreuzworträtsel profitieren Menschen aller Altersgruppen. Wer mit ihnen beginnt, wird selbst feststellen, wie sich im Laufe weniger Wochen der eigene Wortschatz unbewusst erweitert und die Lösung der Rätsel zunehmend einfacher fällt. Die hohe Dichte von Fremdwörtern, Synonymen und Fachbegriffen, aber auch Namen und Schlagwörter der Allgemeinbildung bewirkt bei ungeübten Personen eine rasche Entwicklung. Selbstverständlich ist es in dieser und einer späteren Phase durchaus gestattet, bei schwierigen oder unbekannten Fragen Unterstützung durch Lexika, Bücher oder eine andere nützliche Rätselhilfe in Anspruch zu nehmen. Oft stellen solche externen Quellen sogar eine wichtige Basis für das Erlernen neuer Wörter und einen raschen Fortschritt dar.

Allerdings sollte diese fremde “Unterstützung” nicht sofort genutzt werden. Das regelmäßige Lösen von Kreuzworträtseln zeigt ebenfalls positive Auswirkungen auf weitere Fähigkeiten wie die Assoziation, das Gedächtnis und die Konzentration, die unterbewusst durch die Auseinandersetzung mit den Aufgaben stimuliert werden. Voraussetzung dafür ist jedoch eine intensivere Beschäftigung mit den Fragen im Rahmen eines längeren und komplexen Denkprozesses. Nicht selten ergeben sich durch das schrittweise Lösen neue Ansätze und Ideen, die letztendlich zu unerwarteten Resultaten führen.

 

Einfache, schnelle und unterhaltsame Kontrolle des Wissens

Die meisten Menschen lösen Kreuzworträtsel aus reinem Vergnügen – selbst die Aussicht, einen attraktiven Sach- oder Geldpreis zu gewinnen, spielt demgegenüber eine untergeordnete Rolle. Gleichzeitig bieten sie eine gleichermaßen simple wie abwechslungsreiche Methode, die eigenen Kenntnisse und das mentale Können zu testen. Viele Alterserkrankungen zeigen sich durch einen schleichenden und über lange Zeit unauffälligen Verlust der kognitiven Fähigkeiten, der sich im Alltag ohne spürbare Auswirkungen kompensieren lässt. Anders sieht es bei einem “objektiven” Leistungstest wie einem Kreuzworträtsel aus, der sich aufgrund seines stets ähnlichen Aufbaus für eine langfristige Kontrolle perfekt eignet.

Selbstverständlich stellt es keinen Grund zur Besorgnis dar, wenn jemand einmal bei zwei oder mehr Rätseln hintereinander schlechter als früher abschneidet oder einige Begriffe weniger weiß – sollte sich jedoch eine kontinuierliche Tendenz über einen Zeitraum von mehreren Monaten oder sogar Jahren zeigen, kann dies als Indiz für einen allgemeinen Gesundheitscheck und entsprechende Vorsorgeuntersuchungen dienen. Selbst wenn die moderne Medizin heute nicht alle Erkrankungen erfolgreich bekämpfen kann, ist eine frühe Diagnose in jedem Fall hilfreich – sei es, um frühzeitig eine geeignete Therapie einzuleiten oder Pläne für eine professionelle Hilfe zu entwickeln.

Kreuzworträtsel aktivieren mentale Ressourcen und kontrollieren ihren Zustand – nicht ohne Grund gelten sie als eines der effizientesten und unkompliziertesten Mittel, um dauerhaft geistig fit zu bleiben. Sie lohnen sich allerdings nicht allein für ältere Personen, sondern gleichermaßen für Menschen jeder Altersgruppe. Wegen ihres fachübergreifenden, universellen Charakters taugen sie ausgezeichnet dazu, etwa die eigene Allgemeinbildung zu überprüfen. Wer ein Rätsel vollständig lösen und mit jedem der genannten Begriffe und Namen einige Ideen oder Gedanken verbinden kann, zeigt mit hoher Sicherheit einen breiten Wissenshorizont. Und mit etwas Neugierde finden sich garantiert einige Anregungen, sich mit dem einen oder anderen Thema auseinanderzusetzen und zusätzliche Informationen einzuholen.

 

Einzeln oder gemeinsam – eine spannende Aufgabe

Obwohl sie vielleicht nicht zu den beliebtesten Gesellschaftsspielen zählen, eignen sich Kreuzworträtsel ebenfalls ideal für eine Lösung in Gruppen. Ob mit der Familie oder mit Freunden in Zeiten des Social Distancing über Videochat – ein besonders schwieriges Rätsel im Team zu lösen, stellt eine kollektive Herausforderung dar. Den positiven Nebeneffekt durch die soziale Interaktion ergänzen dabei die bestehenden Vorteile durch eine aktive, gedankliche Betätigung. Traditionelle Kreuzworträtsel sollten deshalb nicht unterschätzt werden und sind zumindest gelegentlich ebenso sinnvoll wie ihre Zeit wert.