Warum Pferde eine unwiderstehliche Faszination auf Mädchen ausüben

Warum Pferde eine unwiderstehliche Faszination auf Mädchen ausüben

Warum Pferde eine unwiderstehliche Faszination auf Mädchen ausüben

Auf viele Mädchen üben Pferde eine besonders starke Faszination aus. Viele Mädchen reiten mit Begeisterung, Leidenschaft und einer großen Liebe zum Pferd. Warum das so ist, und welche Hintergründe es gibt, beschreibt der folgende Artikel.

Die Bindung an das Pferd aus psychologischer Sicht

Studien haben ergeben, dass das Pferd gerade in der Übergangsphase vom Kind zur jungen Frau eine große Rolle spielen kann. Gerade in der Phase, wo Mädchen beginnen, sich von den Eltern abzunabeln, ist das Pferd oft der sichere Anker im Hafen. Ist ein Mädchen an Pferden interessiert, lässt sich die Hinwendung zum anderen Geschlecht oft um ein gutes Stück verzögern. Der Umgang mit dem Tier, die Pflege, das Füttern und Versorgen, das Reiten an sich, das alles sind Bereiche, die sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Das Tier muss gut versorgt werden, egal bei welchem Wetter und in welcher Stimmung. Die Mädchen lernen sehr früh, Verantwortung für ein Lebewesen zu übernehmen. 

Das Pferd ist zwar an sich kein Kuscheltier, übt aber aufgrund seiner selbst eine starke Faszination auf Kinder, im besonderen auf Mädchen aus. Im Umgang mit den Tieren lernen sie Verantwortung zu übernehmen, das Pferd bietet den Mädchen gleichzeitig Nähe und Harmonie an. Oft erfahren die Mädchen bei dem Pferd auch Sicherheit, Trost und eine große Geborgenheit. Aus dieser Sicht ist das Reiten und der Kontakt mit den Pferden durchaus zu befürworten. Reiten ist sehr gut für Körper und Psyche, es fördert die Motorik, die Koordination, das Einfühlungsvermögen und unterstützt den Bewegungsdrang.

Tiergestützte Therapie mit Pferden

Die Nähe zum Pferd baut Stress ab, weshalb dies auch besonders gut therapeutisch genutzt werden kann. Der Umgang und die Arbeit mit den Pferden stärkt auf der einen Seite das Zugehörigkeitsgefühl von Kindern und Jugendlichen, auf der anderen Seite können Kinder in therapeutischer Hinsicht in einer tiergestützten Therapie mit Pferden viel besser erreicht werden. Kinder können in therapeutischer Hinsicht stark von der Arbeit mit Pferden profitieren. Für den Therapeuten wird durch die Tiere ein Zugang zum Kind geschaffen, der für eine erfolgreiche Therapie wichtig und notwendig ist.

Der Traum vom eigenen Pferd

Für viele Mädchen ist das Pferd der vertraute Freund, den sie sich wünschen und dem sie alles anvertrauen können. Was liegt da näher als der Traum vom eigenen Pferd? Für viele Mädchen bleibt dieser Traum aber schon alleine aus Kostengründen unerfüllt. Die Marke Pferdefreunde bietet dem pferdeliebenden Mädchenherzen durch ihre vielfältigen Produkte einen adäquaten Ersatz an. Kuscheltiere, Schmuckstücke, Rucksäcke, Bücher und vieles mehr, lassen die Herzen der jungen Pferdeliebhaber höher schlagen und, zumindest zum Teil, den unerfüllten Traum vom eigenen Pferd auf andere Art und Weise ein wenig stillen.

Was fasziniert Mädchen an Pferden?

Mädchen ist “in Beziehung treten” wichtig, sie suchen jemanden, dem sie voll und ganz vertrauen können. Da ist das Pferd der ideale Partner, es wird seine Reiterin nicht enttäuschen. Umgang mit Pferden zu haben, ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Beziehung, ein Geben und Nehmen. An das Tier können sich die Mädchen anlehnen, sich von ihm tragen lassen, die Kommunikation funktioniert ohne große Worte und die Mädchen fühlen sich von dem Tier so angenommen, wie sie sind. Auf der anderen Seite geben sie dem Pferd sehr viel in Form von Pflege und Streicheleinheiten zurück. Das ist für viele Mädchen wichtiger als das Reiten selber.

Was ist das Besondere am Reiten?

Pferdesport ist gut für Körper, Geist und Seele. Es ist eine ganzheitliche Sportart, die auch das Herz berührt. Reiten ist sehr vielseitig, doch egal um welche Disziplin es sich handelt, im Vordergrund steht immer die gemeinsame Aktivität zwischen Pferd und Reiter. Auch das gemeinsame Naturerlebnis und das Entspannen in derselben sind wichtige Aspekte beim Reitsport. Es bietet viele Vorteile: Reiten ist ein Ausdauersport, der das Herz-Kreislaufsystem stärkt, es fördert die Balance sowie eine gute Haltung und stärkt die Rumpfmuskulatur. Durch die gemeinsame Arbeit und Nähe wird eine Beziehung und Vertrauen zwischen Reiter und Pferd aufgebaut.

Ist Reiten ein Mädchen Sport? Warum reiten mehr Mädchen als Jungen?

Laut Studien zufolge gibt es viel mehr weibliche Reiterinnen als männliche Reiter. Die meisten davon haben bereits in der Kindheit zu reiten begonnen. Dennoch lehnen die meisten Befragten die Aussage ab, dass Reiten nur ein Sport für Mädchen sei. Der Reitsport habe jedoch mit vielen Vorurteilen zu kämpfen, was mit ein Grund sein könnte, dass weniger Jungen als Mädchen reiten. Zudem sei der Reitsport auch sehr zeitintensiv und vor allem Mädchen gehen mit ihrem Pferd eine emotionale Bindung ein. Für die meisten Reiterinnen steht das Wohl des Tieres und die Beziehung zum Pferd eindeutig vor dem Sporterlebnis.

Auch dein Kind ist ein Pferdeliebhaber? Wenn du die genannten Vorteile des Reitens nochmal überdenkst, was liegt also näher, als dein Kind einmal eine engere Bekanntschaft mit einem Pferd machen zu lassen?

Fazit: Reiten ist ein ganzheitlicher Sport, der auch das Herz berührt, sowie das Einfühlungsvermögen und das Verantwortungsbewusstsein der Kinder fördert. Da besonders Mädchen eine emotionale Bindung mit dem Pferd eingehen, spielt das Tier im Leben des Kindes eine wichtige Rolle. Es vermittelt ihm Sicherheit, Geborgenheit und Trost. Für viele Mädchen ist das Pferd der vertraute Freund, mit dem sie durch dick und dünn gehen. Der Umgang mit dem Pferd stärkt ebenso das Selbstbewusstsein, fördert Gleichgewicht und Balance sowie die Motorik und die gesamte Entwicklung des Kindes.