Dauerhafte Haarentfernung: Warum sie lohnt, was Du dazu wissen musst

Dauerhafte Haarentfernung

Dauerhafte Haarentfernung: Warum sie lohnt, was Du dazu wissen musst

Dauerhafte Haarentfernung ist gut für jeden Menschen, der die Behaarung seines Körpers selbst definieren möchte und der nicht ständig Zeit mit Rasieren, Waxing und Co. verbringen möchte.

Für junge Mütter (und Väter) ist die dauerhafte Haarentfernung sicher maximal sinnvoll, weil sie die nächsten “paar Jahre” Besseres zu tun haben, als sich ständig überflüssige Haare zu entfernen. Deshalb haben wir alle Informationen für Dich zusammengestellt, die Du vor einer “Einmal-und-für-immer”-Haarentfernung brauchst:

 

Welche Form der dauerhaften Haarentfernung ist die beste und schonendste?

Zur dauerhaften Haarentfernung werden mehrere Methoden angeboten, von denen die Laser Haarentfernung und die Intense Pulsed Light Haarentfernung die gängigsten und bekanntesten sind. Die Unterschiede werden im nächsten Absatz näher erklärt; hier soll nur gleich herausgestellt werden, dass die Intense Pulsed Light oder kurz IPL Haarentfernung die fortschrittliche und maximal schonende Methode ist, die der Laser Haarentfernung in den allermeisten Anwendungsfällen weit voraus ist.

Denn auch wenn beide Methoden mit Lichtenergie arbeiten und deshalb oft verwechselt werden, fühlt sich die Haarentfernung mit IPL für den Menschen, der sich behandeln lässt, “ziemlich gewaltig” besser an, erbringt bessere Ergebnisse und ist auch tatsächlich schonender:

  • Bei der IPL-Technik handelt es sich um eine geprüfte medizinische Technologie, während Laser einfach Laser ist und im Grunde von jedem privaten Verbraucher erworben werden kann.
  • Die IPL Methode entfernt die Haare nahezu schmerzfrei, während der Laser deutlich zu merken ist und von empfindlichen Menschen als schmerzhafte Behandlung empfunden werden kann.
  • Die Haarentfernung mit IPL beeinträchtigt nicht die Hautbarriere und damit auch nicht den Schutz der Haut gegen Schadstoffe, die (ständig) von außen auftreffen.
  • Die Laser Behandlung kann Hautirritationen verursachen, die mitunter zu Infektionen führen; auch Verbrennungen und Pigmentverschiebungen wurden bereits öfter beobachtet.
  • Dafür ist die IPL Haarentfernung aber bei fast allen Haar- und Hauttypen möglich, während der Laser nur dunkle Haare auf heller Haut wirklich gut entfernt
  • Die Entfernung blonder Haare von sehr heller Haut kann auch die IPL-Methode vor Schwierigkeiten stellen, weshalb sie für diese Zwecke zur SHR Technologie weiterentwickelt wurde

Entspannter Urlaub in Spanien gefällig?

Was ist der Unterschied zwischen IPL und Laser?

Wie gesagt, beide Methoden arbeiten mit Lichtenergie. Diese Lichtenergie wird auch bei beiden Methode in Wärme umgewandelt, die Haarwurzeln so schädigt, dass sie keine neuen Haare mehr hervorbringen. Das Licht, das bei der IPL Methode eingesetzt wird, unterscheidet sich allerdings in Energie und Frequenz sehr weitgehend von einem Laser:

Der Laser gibt sein Licht mit hoher Energie in einer einzigen Wellenlänge ab. Die IPL Technologie arbeitet mit einem geringen, für die Haut unschädlichen Maß an Lichtenergie, die ein breites Spektrum von Wellenlängen (= Frequenzen) abdeckt.

Die Unterschiede der Methoden und des Grads der Einwirkung lässt sich sehr gut an der Reinigung einer Fassade/Wand mit empfindlicher Oberfläche illustrieren: Mit einem Hochdruckreiniger kannst Du jeden Schmutz schnell und gezielt entfernen, wirst aber meist auch Teile der drumherum und darunter liegenden Substanz beschädigen. Wenn Du Fassade oder Wand mit einem fein verteilten Netz von Reinigungsflüssigkeit aus dem Gartenschlauch oder einem Wasser-Zerstäuber benetzt, wird sie vielleicht erst nach Wiederholung richtig sauber, die Oberfläche wird aber garantiert nicht beschädigt. Der Laser ist der “Kärcher”, der bei der Haarentfernung im Zweifel Schäden in und nicht auf der Haut verursacht, die IPL Methode der sanfte Schauer.

Deshalb wird auch heute von Experten wie z. B. Hairless Skin , Experte für dauerhafte Haarentfernung Zwickau die IPL-Methode als sanfte und sicherste Methoden zur dauerhaften Haarentfernung bevorzugt, während die Laser Behandlung von diesen Spezialisten eher als “Methode von gestern” angesehen wird.

 

Ist eine dauerhafte Haarentfernung wirklich dauerhaft?

Das hängt davon ab, wie sehr die Haarwurzel und das umliegende Gewebe beschädigt wurden: Wenn bei einer Laser Behandlung so viel Energie aufgebracht wurde, dass Verbrennungen verursacht wurden, ist die Haarwurzel für immer tot und ein Teil des umliegenden Gewebes oft auch. Wenn der Laser von einem Profi mit viel Erfahrung geführt wurde, der genau die richtige Menge Energie aufbringt, wird an dieser Stelle der Haarwuchs dauerhaft entfernt. In einem Gebiet, in dem viele Haarwurzeln in verschiedenen Entwicklungsstadien eng nebeneinanderliegen, sprießen dafür aber vielleicht die “Nachbarn” um so besser.

Die IPL Haarentfernung wurde entwickelt, um die Haarwurzel zu entfernen, ohne das umliegende Gewebe zu schädigen. Mit ihr lässt sich eine breite Fläche behandeln, die so maximal schonend enthaart wird.

 

Wie lange hält eine dauerhafte Haarentfernung?

Wenn der Laser die Haarwurzeln mit genau der richtigen Menge Energie zerstört hat, können sich wegen der punktgenauen Behandlung mitunter “unterdrückte Nachbar-Haarwurzeln” zu voller Pracht entwickeln, weshalb man dann erst nach einer baldigen Nachbehandlung überhaupt von einer dauerhaften Haarentfernung sprechen kann.

Wenn der Laser Haare auf spärlich besiedelten Gebieten vorschriftsgemäß entfernt hat, ist diese Entfernung dann ähnlich dauerhaft wie eine breitflächige IPL Haarentfernung: Bei der IPL werden die Haare auf einer definierten Fläche so schonend entfernt, dass wirklich nur die Haarwurzeln geschädigt werden. Da das gesamte umliegende Gewebe intakt bleibt, wird auch der Haut-Stoffwechsel nicht gestört und läuft weiter normal.

Dieser Haut- bzw. Haar-Stoffwechsel ist nicht darauf programmiert, jede geschädigte Haarwurzel zu ersetzen. In tieferen Hautschichten liegen aber fast immer inaktive Haarwurzeln, die irgendwann später aktiv werden können. So lassen im Laufe der Zeit fast immer ein paar einzelne Haarwurzeln (aus unbekannten Gründen) ein paar Haare nachsprießen, weshalb dauerhaft glatte, haarlose Haut ein bis zwei Nachbehandlungen pro Jahr erfordert. Wenn die Aktivität durch eine Hormonumstellung (in der nächsten Schwangerschaft, in den Wechseljahren) angeregt wird, können auch einmal mehr Haare wachsen, die dann wieder mit längerfristigem Erfolg entfernt werden können.

 

Wie oft muss man IPL machen?

Weil die IPL sehr viel schonender als die Laser Behandlung vor sich geht, wird nicht unbedingt jede Haarwurzel sofort “erwischt”. Bei den Haarwurzeln, die vom Laserpunkt erfasst werden, ist das anders; dafür müssen hier oft wenig später benachbarte Haare entfernt werden.

Diese Situation kennst Du, wenn Du schon einmal Haare mit einem Rasierer entfernt hast: Die scharfe Klinge schneidet schon beim ersten Zug alle Haare ab, nimmt dabei aber auch sehr gerne ein wenig Haut z. B. vom Schienbein mit (wobei die Klinge wenigstens die ganze Fläche bearbeitet, während der Laser nur auf ausgesuchte Punkte abzielt). Die IPL wirkt wie das Rasieren mit einer (bewusst) nicht super scharfen Klinge, die beim ersten Mal vielleicht nicht alle Haare abschneidet, dafür aber sehr sanft über die Haut gleitet.

In konkreten Zahlen: Während der Laser seine eher unsensible Arbeit beim ersten Mal in etwa 4 Sitzungen erledigt hat, streckt sich die Erstbehandlung mit der IPL Methode über 6 – 8 Sitzungen. Wenn die Laser Behandlung die Entwicklung benachbarter Haarwurzeln anregt, erfordert das neue Sitzungen, die bei einer IPL Behandlung nicht zu befürchten sind.

 

Wie viel kostet eine dauerhafte Haarentfernung?

Eine Laser Behandlung vom Profi kostet je nach behandelter Körperstelle zwischen 20 und 80 Euro pro Sitzung, also 80 bis 320 Euro für die vier Anfangs-Behandlungen (vgl. Überblick in https://praxistipps.focus.de/haarentferung-per-laser-mit-diesen-kosten-muessen-sie-rechnen_107933).

Bei der schonenderen Haarentfernung mit IPL sind die Kosten pro Sitzung meist geringer, weil die Behandlung keine hochkonzentrierte Arbeit erfordert, sondern auch für den Anwender viel entspannter verläuft. Weil hier außerdem 2 – 4 Sitzungen mehr erforderlich sind als bei der Laser Behandlung, wird die Enthaarung bestimmter Regionen häufig in (günstigen) Paketen zusammengefasst. So können (beide) Achseln schon für 40 Euro dauerhaft haarlos werden, die Bikinizone wird für 50 Euro dauerhaft glatt, die Entfernung des “Damenbarts” von der Oberlippe gibt es für 25 Euro.

Wenn Du Dich an einen IPL-Experten wie Hairless Skin in Zwickau wendest, werden die Flächen ohnehin erst in einem Vorgespräch festgelegt. Nach dem wird dann mit Dir zusammen ein Behandlungsplan festgelegt, den Du vielleicht gleich an Deine Krankenkasse weitergegeben kannst:

 

Wann zahlt die Krankenkasse Laser Haarentfernung?

Immer dann, wenn übermäßiger Haarwuchs z. B. aufgrund hormoneller Störungen zu beobachten ist. Frag einfach nach beim Arzt, der diese hormonellen Störungen behandelt, oder bei einem Hautarzt. Beide können Dir sagen, wie Du vorgehen musst, um eine Übernahme durch die Krankenkasse einzuleiten.

Dauerhafte Haarentfernung lohnt sich, vor allem wenn Du schön viel Zeit für Dein Baby haben möchtest. Wenn Du Dich für eine professionelle Haarentfernung mit der IPL Methode entscheidest, hast Du keine weiteren Folgen außer dauerhaft glatter, haarloser Haut zu erwarten.