Reisen mit Hund: Tipps für Flugzeug, Zug und Auto

Reisen mit Hund: Tipps für Flugzeug, Zug und Auto

Reisen mit Hund: Tipps für Flugzeug, Zug und Auto

Sie wollen mit Ihrer Familie in den Urlaub, können sich aber nicht vorstellen, Ihren vierbeinigen Freund zu Hause zu lassen? Zum Glück gibt es Methoden, die Tierhaltern das Reisen mit Hund erleichtern – und zwar ganz einfach! In diesem Artikel geben wir Ihnen wertvolle Tipps, die das Reisen mit Hund unkompliziert und einfach macht.

Tierarzt-Check

Sprechen Sie vor der Abreise mit Ihrem Tierarzt. Ist Ihr Hund reisefreudig? Manche Reisen, wie z. B. Flugreisen, können für Ihren Hund sehr anstrengend sein. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt darüber, ob Ihr Haustier ein idealer Kandidat für Reisen ist oder nicht. Tiere besitzen wie wir Menschen (z.B. den Internationalen Impfpass) auch medizinische Dokumente und Unterlagen. In manchen Fällen müssen Sie einen Impf- oder Gesundheitsnachweis vorlegen. Vergewissern Sie sich also vor Ort, dass Ihr Tierarzt die entsprechenden Unterlagen bereithält. Weisen Sie Ihren Tierarzt darauf hin, dass Sie im Falle eines Notfalls verreisen werden, und suchen Sie einen Notfalltierarzt in der Nähe Ihres Reiseziels auf.

Wohlbefinden

Ihr Hund kann sich mit einigen Dingen von zu Hause wohlfühlen. Wenn Sie die gewohnte Futtermarke Ihres Hundes mitbringen, kann dies dazu beitragen, den Appetit Ihres Hundes in einer stressigeren Situation aufrechtzuerhalten und ihn vielleicht vor Magenbeschwerden zu bewahren. Vielleicht möchten Sie auch eine vertraute Decke oder ein Lieblingsspielzeug von zu Hause mitbringen. Obwohl eine Sedierung vor dem Flug aufgrund von Atemwegs- und anderen Problemen nicht empfohlen wird, kann Ihnen Ihr Tierarzt vielleicht andere Methoden zur Beruhigung Ihres Hundes vorschlagen, z. B. ätherische Öle, beruhigende Leckerlis oder Sprays.

Hundeboxen

Unabhängig davon, wie Sie mit Hunden reisen (Auto, Flugzeug, Zug) oder wo Sie untergebracht sind (Hotel, Wohnung, Mietwohnung usw.), benötigen Sie eine stabile, zuverlässige Box. Wenn Ihr Hund normalerweise nicht in einer Box untergebracht ist, sollten Sie die Box zur Eingewöhnung mit einer Lieblingsdecke oder einem Spielzeug bereitstellen. Achten Sie darauf, dass die Kiste gut belüftet und groß genug ist, damit Ihr Hund sich darin bequem hinlegen und umdrehen kann; beschriften Sie sie mit Ihrem Namen und Ihren Kontaktdaten. Ihr Hund sollte außerdem ein Halsband mit Ihren Kontaktdaten und, wenn möglich, einen Mikrochip tragen.

Autofahren mit Hunden

Wenn Sie mit Hunden im Auto unterwegs sind, sollten Sie häufig anhalten, um Ihrem Hund Auslauf zu verschaffen. Lassen Sie Ihren Hund an der Leine, wenn Sie auf einem Rastplatz sind, und halten Sie Tüten für die Entsorgung von Hundekot bereit. Lassen Sie Ihren Hund nicht unbeaufsichtigt im Auto, vor allem nicht an heißen Tagen.

Fliegen mit Hunden

Das Reisen mit Hunden im Flugzeug ist definitiv komplizierter. Erkundigen Sie sich daher vorher bei Ihrer Fluggesellschaft und Ihrem Tierarzt nach den Anforderungen und Empfehlungen. Die Größe Ihres Hundes bestimmt, wie und wo er im Flugzeug reisen kann. Erkundigen Sie sich daher vor dem Kauf einer Transportbox oder eines Transportbehälters bei den Fluggesellschaften nach den Größenanforderungen. Besorgen Sie sich die Gesundheitszeugnisse und Papiere im Voraus, damit Sie nicht in letzter Minute versuchen müssen, sie zu besorgen und einzureichen.

Wenn Sie mit Hunden per Schiff, Zug oder Bus reisen

Erkundigen Sie sich vor der Reise beim Transportunternehmen nach dessen Regeln und Anforderungen. Jedes Unternehmen hat sehr spezifische Richtlinien, die sich mit der Zeit ändern können. Warten Sie also nicht bis zur letzten Minute, um sich vor der Reise zu informieren.

Zubehör für Reisen mit dem Hund

Erwägen Sie die Anschaffung einer Reisetasche für Ihr Haustier, in der Sie zusammenklappbare Futter- und Wassernäpfe, Wasserflaschen und gefütterte Beutel für Futter und Leckerlis unterbringen können. Verstauen Sie darin Leinen, Halsbänder und Kotbeutel, um alles griffbereit und ordentlich verpackt zu haben. Gewöhnen Sie den Hund vor der Abreise an sein neues Geschirr. Wenn Sie fliegen, achten Sie darauf, dass die Tasche den Anforderungen der Fluggesellschaft entspricht und eine Kennzeichnung mit Kontaktinformationen enthält. Erwägen Sie auch die Anschaffung eines Erste-Hilfe-Kits mit Vinylhandschuhen, Jod, Erste-Hilfe-Salbe, Mullbinden usw. für den Fall einer Verletzung.

Unterkünfte

Nicht in allen Hotels oder Vermietungen sind Haustiere erlaubt. Erkundigen Sie sich vor Ihrer Reise bei Ihrer geplanten Unterkunft. Geben Sie unbedingt die Rasse und Größe Ihres Hundes an, da diese Dinge manchmal eingeschränkt sind. Wenn Sie Ihre Unterkunft verlassen müssen und Ihr Haustier nicht mitnehmen können, sollten Sie in Erwägung ziehen, Ihren Welpen in einer Box unterzubringen, damit er sich an einem fremden Ort sicherer fühlt und keine fremden Gegenstände zerstört.

Das Reisen mit Hunden kann etwas komplizierter sein, aber mit ein paar zusätzlichen Schritten und ein wenig Planung im Voraus ist es leicht zu bewältigen.