Ist vegetarische Ernährung gesund für Kinder?

Ist vegetarische Ernährung gesund für Kinder?

Ist vegetarische Ernährung gesund für Kinder?

Für viele von uns ist klar: Es gibt einige gute Gründe für eine vegetarische Ernährung. Das betrifft den Klimaschutz und das Wohl von Tieren und Menschen, denn Gemüse ist bekanntlich gesund. Daher ist es gedanklich für manche Menschen naheliegend, wenn sie das Beste für ihre Kinder wollen, diese auch vegetarisch zu ernähren. Aber ist das wirklich förderlich für ihre Gesundheit?

Eine ausgewogene Ernährung ist das Ziel

Über die Nahrung, die wir aufnehmen, erhalten wir wichtige Nährstoffe, die unser Körper braucht, um zu funktionieren. Gerade, wenn wir noch im Wachstum sind, ist es besonders wichtig, ihn mit alldem zu versorgen, das er braucht, um gesund aufzuwachsen.

Je stärker wir die Auswahl von Lebensmitteln einschränken, die wir essen, desto höher ist auch die Gefahr, dass wir wertvolle Nährstoffe aus unserer Ernährung ausschließen.

Nährstoffe, denen es Kindern unter vegetarischer Ernährung oft mangelt, sind:

  • Calcium
  • Eisen
  • Jod
  • Proteine
  • Vitamine B2, B12 & D
  • Zink
  • Langkettige n-3 Fettsäuren.

Das heißt nicht automatisch, dass ein Kind mit einer vegetarischen Ernährung nicht alles bekommt, was es braucht. Aber es bedeutet, dass man als Versorger gezielt auf die Zusammenstellung von Nahrung und eventuellen Zusatzprodukten achten muss, um die ausreichende Abdeckung aller nötigen Nährstoffe zu gewährleisten.

Deshalb braucht es gezielt vegetarische Rezepte für Kinder, bei denen man darauf achten sollte, dass eine breite Auswahl an Nährstoffen vorhanden ist. Um die Nährstoffe, die sonst in Tierprodukten vorkommen, zu ersetzen, muss man für genügend Ausgleich sorgen.

Die Folgen von Nährstoffmangel

Wächst ein Kind mit zu wenig der nötigen Nährstoffe auf, kann das ernsthafte Folgen haben, zum Beispiel:

Vitamin B12 Vitamin B12 & Jod Proteine Eisen
mangelhafte Blutbildung Schilddrüsenunterfunktion

neurologische Störungen (Kretinismus)

Wachstums
-verzögerungen
Anämien

Verhaltensstörungen

psychomotorische Störungen

 

Formen vegetarischer Ernährung

Je nach Form der vegetarischen Ernährung kommen manche dieser Mängel häufiger vor. Die drei bekannten Unterarten sind:

  • Lacto-Vegetarisch – Fleisch: Nein, Eier: Nein, Milchprodukte: Ja
  • Ovo-Lacto-Vegetarisch – Fleisch: Nein, Eier: Ja, Milchprodukte: Ja
  • Vegan – Fleisch: Nein, Eier: Nein, Milchprodukte: Nein

Eine gute Abdeckung der Bedarfe kann mit nährstoffreichen Lebensmitteln wie Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten, Nüssen und Vollkornprodukten erreicht werden.

Leider ist eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen, die das Kind zum gesunden Aufwachsen benötigt, in der veganen Ernährung nicht oder nur mit starken Nahrungsergänzungsmitteln möglich. Um den Mangel an wichtigen Eiweißen, Vitaminen und Mineralstoffen zu verhindern, ist ein regelmäßiger Verzehr von Milchprodukten und Eiern empfohlen, was sich nicht mit der veganen Ernährung vereinbaren lässt.

Wie ersetze ich die Nährstoffe tierischer Produkte?

Eisen & Zink

Die eisenreiche Ernährung erreicht man durch Vollkornprodukte und einige Gemüsesorten, dazu gehören:

  • Roggen
  • Hafer
  • Hirse
  • Blattgemüse wie Spinat & Salate
  • Fenchel
  • Schwarzwurzeln
  • Zucchini
  • Hülsenfrüchte wie Bohnen, Linsen und Erbsen

Die Aufnahme von Eisen wird durch Vitamin C verbessert, deswegen lohnt sich die Kombination mit Vitamin-C-reichen Lebensmitteln wie Äpfeln, Paprika und Orangensaft.

Proteine

Bei veganen Müttern kann die Muttermilch zu niedrig mit Lactose, Fetten und Proteinen versorgt sein, um den Bedarf des Säuglings abzudecken. Pflanzliche Milch kann diese Inhaltsstoffe nicht abdecken. Um die Gesundheit des Kinds zu gewährleisten, sollte die Mutter, wenn sie nicht zeitweise Milch verzehren möchte, auf herkömmliche Muttermilchersatznahrung zurückgreifen.

Eine Kombination an pflanzlichen und tierischen Proteinen funktioniert besonders gut. Ältere Kinder sollten deshalb am besten kombinierte Mahlzeiten essen, die folgendes enthalten:

  • Milch & Getreide
  • Getreide & Hülsenfrüchten
  • Milch & Kartoffeln
  • Ei & Getreide

Vitamin B12

Vitamin B12 erhalten wir vor allem über Fleisch und Milch. Es ist nur sehr gering in Lebensmitteln wie Algen oder milchsauer vergorenem Gemüse wie Sauerkraut vorhanden. Kommt die Nährstoffdeckung nicht von Fleisch oder Milch, ist die ausreichende Versorgung nur durch angereicherte Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel möglich.

Jod

Jod kommt in hohem Gehalt in Algen und Speisesalz vor, sofern es jodiert ist. Niedrigen Gehalt finden wir in Champignons, Brokkoli, Erdnüssen, Spinat und Kürbiskernen. Vor allem bei Schwangeren und Stillenden kann sich eine Einnahme Jod über Tabletten lohnen.

Fazit

Eine vegetarische Ernährung von Kindern ist möglich und kann auch gesund sein, wenn man sich an einen ausgewogenen Speiseplan hält. Die Nährstoffe, die sie nicht aus Fleisch und/oder Eiern und Milchprodukten erhalten, müssen durch andere Lebensmittel ersetzt werden. Dafür eignen sich viele Obst-, Gemüse- und Vollkorngetreidearten sowie Nüsse und Algen.

Wer die ausreichende Nährstoffversorgung gewährleisten will, sollte sich also etwas mit der richtigen Essensplanung und geeigneten Rezepten beschäftigen. Im besten Fall hilft ein Arzt oder eine Ernährungsberatung.