Umstandsunterwäsche: Unterwäsche während der Schwangerschaft

Umstandsunterwäsche: Unterwäsche während der Schwangerschaft

Umstandsunterwäsche: Unterwäsche während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft verändert sich der Körper. Deshalb ist es wichtig, auch die Unterwäsche an die sich wandelnden Formen anzupassen und komfortable Umstandsunterwäsche zu tragen.

Werdende Mütter freuen sich auf ihr Baby und genießen die Zeit des werdenden Lebens. Damit du diese Phase so angenehm wie möglich verbringst, brauchst du die passende Kleidung. Dazu gehört bereits die Unterwäsche. Während der Schwangerschaft sollte sie deinen veränderlichen Formen angeglichen werden. Du brauchst Umstandsunterwäsche.

Welche Unterhosen sind für die Schwangerschaft geeignet?

Wenn du schwanger bist, brauchst du Umstandsunterwäsche, die sich von normaler Unterwäsche abgrenzt. Dafür sorgt das Design. Es ist deinen Körperformen angepasst, die sich stetig verändern. Es gibt sowohl Unterbauchslips als auch Oberbauchslips. Welche du wählst, hängt von deinem Geschmack ab und wie sensibel dein Bauch ist. Die Größe des Bauches nimmt ebenfalls Einfluss.

Wichtig ist, dass deine Umstandsunterwäsche elastisch und flexibel ist. Sie darf nicht in deine Haut einschneiden, sondern muss perfekt sitzen. Hinzu kommt, dass der Bund deiner Unterwäsche während der Schwangerschaft sehr dehnbar sein muss. Das gilt sowohl für Überbauch- als auch Unterbauchmodelle. Zudem sollte sich das Material angenehm anfühlen. Baumwolle und/oder Viskose sind für die Schwangerschaft empfehlenswert.

Was für Unterwäsche solltest du im Wochenbett tragen?

Nachdem du entbunden hast, brauchst du ebenfalls bequeme Unterwäsche. Du solltest dich für große Slips entscheiden, die auch aus Baumwolle gefertigt sind. Sie müssen unbedingt gemütlich sein und dürfen an keiner Körperstelle drücken. Nach der Geburt ist nämlich gerade die untere Region sehr sensibel. Du solltest genügend Platz haben, sodass du auch Binden einlegen kannst. Diese benötigst du für den Wochenfluss.

Falls dein Baby per Kaiserschnitt auf die Welt geholt wurde, darf die Wunde durch die Wäsche nicht gereizt werden. Daher solltest du in den Slip auch eine Vorlage einlegen können, ohne dass er sich zu eng anfühlt. Nimm dir bei der Auswahl der Wäsche genügend Zeit, damit du dich so schnell wie möglich erholen kannst.

Welche BHs eignen sich zum Tragen während der Schwangerschaft?

Wenn es um Umstandswäsche geht, musst du dich auch damit beschäftigen, welche BHs passend für dich sind. Hierfür gibt es eigens Umstands-BHs, die sich an deinen Körper anpassen können, wenn er sich ändert. Wird die Brust größer, wächst auch der BH mit. Achte auf eine gute Passform, damit der BH die Unterstützung bietet, die dein Körper braucht.

Herkömmliche BHs sind eher ungeeignet für das Tragen während der Schwangerschaft, da sie sich nicht auf deine individuellen Bedürfnisse einstellen können. Sie sind zu unflexibel. Die richtige Umstandsunterwäsche trägt unbedingt dazu bei, dass du dich während der Schwangerschaft wohlfühlst.

Die wichtige Bedeutung von Still-BHs

Generell fühlt es sich nicht gut an, einen BH zu tragen, der zu eng ist. Du weißt nicht, wie sich die Brust während deiner Schwangerschaft und beim Stillen ändert, denn jeder Körper ist individuell verschieden. Deshalb kann es sein, dass sich deine Brust kaum verändert, es ist aber genauso möglich, dass sie deutlich wächst. Aufgrund dessen brauchst du zum Stillen einen BH, der mit deinem Körper mitwachsen kann. Er sollte komfortabel sein.

Daher sollte ein stützender, naht- und bügelloser BH unbedingt zur Unterwäsche hinzugehören. Diesen kannst du jeden Tag ganz bequem tragen. Ein solcher Still-BH ist schon als Umstandsunterwäsche gut geeignet, wenn deine herkömmlichen BHs kaum noch sitzen. Sobald du dein Baby stillst, gibt es noch eine praktische Eigenschaft: Die Cups lassen sich herunterklappen, sodass du den BH nicht komplett ausziehen musst.

Der richtige Zeitpunkt, um deinen Still-BH zu kaufen

Einen Still-BH solltest Du kurz vor der Geburt deines Kindes kaufen. Damit stellst du sicher, dass er auch nach der Schwangerschaft passt. Du solltest jedoch darauf Acht geben, dass der BH mitwachsen kann, wenn die Brust auch während der Stillzeit noch wächst. Es ist nämlich möglich, dass sich die Brust bei dieser Phase weiterhin verändert. Du solltest die richtige Vorsorge tragen.

Es ist natürlich keine Pflicht, einen Still-BH zu kaufen, allerdings bietet er dir verschiedene Vorteile. Du kannst die Cups ausklappen, wenn es erforderlich ist, wodurch das Stillen wesentlich erleichtert wird.

Ist es zwingend erforderlich, einen Still-BH zu tragen?

Um diese Frage zu beantworten, haben wir die Experten von Hunkemöller gefragt, hier das kurze Statement.

Unbedingt notwendig ist es nicht, einen Still-BH zu tragen, allerdings verschafft er Erleichterung. Durch die ausklappbaren Cups kann man einfacher und komfortabler stillen. Man muß sich nicht vollständig dazu ausziehen.

Darüber hinaus kannst du deinen Nachwuchs auch in der Öffentlichkeit diskret stillen. Das sorgt dafür, dass du die Bedürfnisse deines Babys jederzeit erfüllen kannst, ohne umständlich nach einem Ort suchen zu müssen, an dem du alleine bist.

Für die Auswahl des passenden Still-BHs solltest du dir genügend Zeit nehmen.

Der richtige Sitz deines Still-BHs

Du solltest unbedingt darauf achten, dass dein Still-BH richtig und bequem sitzt. Tut er es nicht, stellen sich schon bald Schmerzen in den Schultern und am Nacken ein. Daraus können sogar Kopfschmerzen resultieren. Auch der Halteapparat kann darunter leiden, weswegen es zum Milchstau kommen kann. Um das zu vermeiden, solltest du einen perfekt sitzenden Still-BH auswählen.