Das richtige Bücherregal im Kinderzimmer

Das richtige Bücherregal im Kinderzimmer

Das richtige Bücherregal im Kinderzimmer

Egal ob kleines oder großes Zimmer, ein Bücherregal sorgt für Ordnung und bietet noch einiges mehr. Doch welches passt in dein Kinderzimmer und lässt sich optimal für dich nutzen?

Wenn die Spielecke im Kinderzimmer (neu) eingerichtet wird, gehört das Bücherregal als Klassiker für Stauraum dazu. Es verspricht eine gute Übersicht über die enthaltenen Spielzeuge und Bücher, hilft Ordnung zu halten und fördert – bei kindgerechtem Design die Freude am Lesen.
Zudem lässt es sich Raumteiler nutzen, um das Zimmer so in Teilbereiche – z.B. Spiel- und Schlafbereich zu unterteilen.

Was gilt es beim Kauf zu beachten?

Zunächst gilt immer: Sicherheit steht vor Optik. Wenn du dich ein paar Augenblicke im Netz oder Möbelhaus umsiehst, wirst du auf zahlreiche Modelle stoßen. Da kann die Auswahl schnell schwer fallen. Daher: Wirf einen genaueren Blick darauf, wie das Möbelstück beschaffen ist. Ein sicherer Stand, natürliche Materialien wie Holz und schadstofffreie Lackierungen sind hier wichtige Punkte.
Da auch dein Kind sein Zimmer sicherlich in vollen Zügen spielerisch genießt und ausnutzt, sollten zudem keine spitzen oder scharfen Kanten auszumachen sein. Denn so lassen sich später Verletzungen beim Toben, Hüpfen, Rennen und Spaß haben vermeiden. Notfalls kannst du dich nach passenden Eckenschützern umsehen, die Ecken, die sich an deinem gewünschten Modell befinden, abdecken und sichern.

Eine kleine Checkliste für die Sicherheit

1) keine scharfen/spitzen Kanten, wahlweise Eckenschützer
2) robustes Holz als Material
3) schadstofffreie Lackierungen
–> Siegel helfen hier weiter, wie z.B.: goldenes M, DGM-Emissionslabel (Klasse A), Blauer Engel, ÖkoControl

Der sichere Stand

Wenn wir einmal beim Toben sind: Das Regal sollte zudem einen sicheren Stand haben. Denn dein Kind möchte die Dinge, die darin ihren Platz finden benutzen, muss aber vielleicht hin und wieder hangeln, um das Objekt der Begierde zu erlangen. Damit kein Umfall passiert, sollte das Bücherregal entsprechend standfest und stabil sein. Wenn du vorhast es als Raumteiler zu nutzen und es daher frei steht, ist dieser Punkt noch wichtiger.

Welche Bücherregale gibt es?

Wenn es um die Auswahl des passenden Regales geht, spielt neben der Sicherheit auch die Raumgröße eine Rolle. Dein Kind braucht Platz, um sich kreativ und spielerisch entfalten und ausleben zu können. Daher sollte kein unnötig großer Platz mit einem sperrigen Möbelstück verstellt werden.
Für kleine Kinderzimmer sind Bücherregale, die direkt an einer Wand stehen ideal. Sie besetzen so wenig Spielfläche und lassen sich zumeist zusätzlich sicher an der Wand montieren und verankern – was zusätzlichen Schutz vor Kippen bringt.
Hier können auch Eckregale einen idealen Stauraum auf wenig Platz bieten.

Bei größeren Zimmern darf es auch ein freistehendes Modell sein oder gar mehrere kleine, die in verspielterem Design und auf Rollen aktiv in den spielerischen Prozess deines Kinde einbezogen werden können. Diese Regale sind dabei ideal für Kinder designt und bieten mit verschiedenen Motiven ein optisches Highlight und laden dazu ein, es oft zu nutzen. So macht nicht nur das Spielen, sondern auch das anschließende Aufräumen gleich noch etwas mehr Spaß.

Ganz klassich können auch schlichte Holzbrett-Regale an der Wand befestigt werden. Diese eigenen sich allerdings nicht sehr gut, wenn dein Kind noch klein ist. Die Gefahr, sich daran festzuhalten und es abzureißen ist hoch. Wenn du also darüber nachdenkst, sollte die Montage zwingend außerhalb der Griffzone erfolgen.

Wieviel kostet ein Bücherregal fürs Kinderzimmer?

Was die Kosten betrifft, kommt es ganz darauf an, welche Größe und Ausstattung das Regal besitzt. Zwischen etwa 50 und 500 Euro ist dabei alles möglich. Daher empfiehlt es sich, vorher ein wenig Planung zu betreiben. Schreibe dir auf, was das Regal können soll, welche Größe passt und ob es fest stehend oder beweglich sein darf. So schränkst du die Auswahl bereits etwas ein. Doch bedenke immer: Gute Verarbeitung, Holz als Material und schadstofffreie Lacke haben ihren Preis. Die Sicherheit steht an erster Stelle, daher plane, wenn möglich, von vorn herein etwas mehr in deinem Budget ein.

Das Bücherregal als Allrounder

Wir haben es bereits erwähnt, dass das Bücherregal im Kinderzimmer nicht ausschließlich als Stauraum herhalten muss. Sowohl im Einzel- als auch Geschwisterzimmer kann es als pratisches und zugleich schönes Raumtrenner Regal genutzt werden. Hierbei sollte das Regal von beiden Seiten zu erreichen sein.
Kleine Bücherregale in hübschen Motiven können schnell zum Spielbegleiter werden und all das transportieren, was im Moment benötigt wird.

Das viellseitige Talent des Bücherregals kommt vor allem beim Befüllen zur Geltung. Denn hier finden bei weitem nicht nur Bücher einen Platz. Kuscheltier, kleine Spielzeuge, Bastelsachen, alles kann so eine passende Stelle finden. Auf Augenhöhe deines Kindes finden so, zum Lesen einladenende, Bücher ihren Platz, weiter unten Lieblingsspielzeuge.
Durch die Zeitlosigkeit des Regals kann es dabei immer wieder an die verschiedenen Alters- und Lebensabschnitte angepasst werden und „wächst“ so gemeinsam mit deinem Kind.