Faszination Boxen – Ist der Boxsport auch für Kinder geeignet?

Faszination Boxen - Ist der Boxsport auch für Kinder geeignet?

Faszination Boxen – Ist der Boxsport auch für Kinder geeignet?

Kinderboxen wird von zahlreichen Sportwissenschaftlern unterstützt, da es Disziplin und Respekt vermittelt wie keine andere Sportart. Darüber hinaus macht es Kindern in erster Linie Spaß, bringt Selbstvertrauen sowie Sicherheit mit sich und fördert Koordination, Kraft, Ausdauer und Geschwindigkeit. Weitere wichtige Infos zum Thema Kinderboxen haben wir im folgenden Artikel zusammengefasst.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Beim Kinderboxen geht es in erster Linie um die Verbesserung der allgemeinen Fitness. Kinder sollen dadurch ein Gefühl für ihren eigenen Körper bekommen.
  • In der Regel benötigt man fürs Kinderboxen einen Kopfschutz, einen Mundschutz, für Jungen einen Tiefschutz und für Mädchen einen Brustschutz.
  • Die Kosten gestalten sich beim Kinderboxen je nach Trainingsumfang und individuellen Wünschen. Für einfaches Gruppentraining kann man mit 30 – 40 Euro im Monat rechnen.

Boxen macht den meisten Kindern Spaß

Boxen für Kinder ist eine neue und spannende Sportart, die mittlerweile viele Kinder begeistert, im Gegensatz zu den “klassischen” Sportarten. Außerdem machen Boxtraining, besonders das Boxen auf einen Sandsack, aber auch Koordinations-, Kraft- und Ausdauerübungen jede Menge Spaß.

 

Was braucht man beim Boxen für Kinder?

Folgendes benötigt man fürs Boxtraining von Kindern:

Schutzausrüstung

Jedes Kind, das erstmals boxt, sollte sich erst einmal ein Boxtraining ansehen und ggf. ein paar erste Schläge mit Boxhandschuhen auf den Boxsack machen. Ist damit das Interesse des Kindes geweckt und es kommt zu einer Anmeldung im Boxclub, benötigen Kinder in erster Linie Boxhandschuhe sowie Bandagen, die die Hände selbst in den Handschuhen schützen. Für den Anfang ist das ausreichend, da das Sparring, also das Boxen mit einer zweiten Person, erst später beginnt.

Siehe auch  Mommy Makeover: Neueste Trends & Technologien in der Ästhetischen Chirurgie

Wer längerfristig Gefallen am Boxen findet, benötigt im Ring eine umfangreiche Schutzausrüstung, die ebenso einen Kopfschutz, bei Jungen einen Tiefschutz, bei Mädchen einen Brustschutz, sowie einen Mundschutz, beinhaltet.

Zubehör

In der Regel stellt ein Boxclub ausreichend Boxsäcke, Pratzen und Punchingbälle zur Verfügung. Die meisten Kinder wünschen sich allerdings häufig einen eigenen Boxsack oder weitere Utensilien für das Training zu Hause. An dieser Stelle raten wir zu hoher Qualität, bevor man das gleiche Teil erneut kaufen muss.

 

Darum ist Boxen für Kinder gut

Boxen ist eine sehr beliebte Sportart, die Kindern Spaß macht und zu weniger Bildschirmzeit vor dem Fernseher, Computer, Tablet und Co. führt. Außerdem erlernen Kinder dadurch koordinative und konditionelle Fähigkeiten und grundlegende Werte aus dem Sport. Ebenso spielen beim Boxen für Kinder sowohl physische als auch psychische Merkmale eine wichtige Rolle. Sie lernen sich und ihren Körper besser kennen, bewegen sich ausreichend und haben dadurch weniger körperliche Defizite. Genauer gesagt vermittelt Boxen folgende Aspekte:

Koordination

Beim Kinderboxen wird zuerst einmal darauf geachtet, sicher zu stehen und sich geschmeidig im Fluss zu bewegen. Das alles erfordert ein hohes Maß an Aufmerksamkeit. Um später dann Schlag- und Ausweichbewegungen optimal durchzuführen, bedarf es einer Menge Trainingsstunden und einer sehr guten Koordination, die von Beginn an vermittelt wird.

Kraft

Die Entwicklung der Kraft gestaltet sich zunächst zwar zweitrangig, da die Technik und auch die Reaktionsgeschwindigkeit an erster Stelle stehen, trotzdem werden beim Kinderboxen diverse Muskelpartien trainiert und aufgebaut. Im Alltag trägt das besonders zu einer aufrechten Haltung bei.

Ausdauer

Boxen erfordert unheimlich viel Ausdauer, die in jeder Trainingseinheit trainiert wird. Denn in den drei Minuten einer Boxrunde, wird „Vollgas“ gegeben. Die Koordination des Körpers, die Ausweichbewegungen und jeder einzelne Schlag beanspruchen eine Menge Energie.

Siehe auch  CBD Öl bei Kindern: Das muss man wissen

Geschwindigkeit

Kinder lernen beim Boxen besondere Aufmerksamkeit auf den Gegner zu richten und blitzschnell auf Schlagbewegungen zu reagieren. Gleichzeitig gilt es, die Schwachstellen des Gegenübers auszumachen, um selbst punkten zu können.

Selbstvertrauen & Sicherheit

Kinder mit einer gesunden Portion Selbstvertrauen gehen leichter durchs Leben, sind in der Lage auch mal eine schwierige Situation zu lösen und fühlen sich sicherer. Sport im Allgemeinen kann Kindern helfen, sich von einer psychischen Last zu befreien und sich auch mit anderen auszutauschen.

 

Fazit

Auch wenn man Boxen nicht gleich mit Kindern in Verbindung bringt, ist der Sport im Kinderbereich sehr beliebt. Viele Kinder sind begeistert in Boxclubs angemeldet, wo sie nicht nur den Sport an sich lernen, der Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination verbindet. Boxen stärkt die Kinder auch in ihrem Selbstvertrauen und ihrer Sicherheit, was sich sehr positiv auf Alltagssituationen auswirken kann.

 

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.