Dekorieren mit Kindern: Darauf sollte man in der Weihnachtszeit achten

Dekorieren mit Kindern: Darauf sollte man in der Weihnachtszeit achten

Dekorieren mit Kindern: Darauf sollte man in der Weihnachtszeit achten

Wohl kaum eine Person freut sich nicht auf Weihnachten. Allerdings sind es vor allem die Kinder, die das kommende Weihnachtsfest kaum erwarten können. Damit die Zeit für die Kinder nicht zu sehr in die Länge gezogen wird und diese schon ein bisschen früher in Weihnachtsstimmung kommen können, bietet es sich an, das Haus gemeinsam mit den Kindern weihnachtlich zu dekorieren. Allerdings ist dabei nicht alles eine gute Idee und man sollte auf ein paar Aspekte achten. Aus diesem Grund werden im Folgenden alle Punkte genannt, auf die es ankommt, wenn man gemeinsam mit den Kindern in der Weihnachtszeit dekorieren möchte.

Sind Adventskränze und Kerzen eine gute Idee?

Dass der Adventskranz eine absolute Tradition darstellt, steht außer Frage. Allerdings kann es hier aufgrund der brennenden Kerzen schnell gefährlich werden, wenn Kinder dabei sind. Daher sollte man immer darauf achten, dass man die Kinder nicht allein im Raum lässt, wenn die Kerzen brennen. Darüber hinaus sollte man auch prüfen, ob die Kerzen sicher stehen und ob sie unter Umständen umkippen können. Allerdings ist nicht nur das Feuer an sich, sondern auch das heiße Wachs ein Problem, da man sich auch an diesem verbrennen kann. Auf Nummer Sicher gehen kann man hier mit LED-Kerzen.

Wie dekoriert man, wenn kleine Kinder im Haus sind?

Wenn kleine Kinder im Haus wohnen, ist besondere Vorsicht geboten. Aus diesem Grund sollte man auf alle Dekoartikel verzichten, die über scharfe Kanten verfügen – Beispiele dafür sind zum Beispiel Sterne. In logischer Konsequenz ist auch Glas keine besonders gute Idee. Was hingegen eine gute Idee ist, ist das Aufstellen von schönen weihnachtlichen Figuren oder Räuchermännchen. Schöne Räuchermännchen gibt es auf Seiffen.com, sodass man hier mit Sicherheit etwas findet, das in die eigene Wohnung passt.

Siehe auch  Ist Ihre Küche kindersicher?

Außerdem sollte man auch von Kleinteilen Abstand halten, da sich die Kinder an diesen verschlucken können. Falls man irgendwo Lichterketten anbringt, sollte man darauf achten, dass die Kinder nicht an diese herankommen. Vorsicht geboten ist darüber hinaus auch bei Pflanzen, da diese unter Umständen giftig sein können.

Mit den Kindern basteln

Beim Basteln kann man auch kleinere Kinder perfekt in das Dekorieren miteinbeziehen. Dabei sollte man ausschließlich sichere Materialien verwenden, zu denen zum Beispiel Tonpapier oder Filz gehören. Ein ganz besonderer Spaß für Kinder ist es, wenn Tannenzweige oder Tannenzapfen in der Natur gesammelt werden – hier profitiert man gleichzeitig vom positiven Nebeneffekt, dass sich die Kinder an der frischen Luft bewegen. Die gebastelten Stücke kann man dann im Haus verteilen, was die Kinder mit Sicherheit mit Stolz erfüllen wird.

Eine weitere schöne Idee ist das Bemalen von verschiedenen Gegenständen wie zum Beispiel Tassen. Diese kann man mit weihnachtlichen Motiven verzieren, sodass die Kinder ihre ganz persönliche Tasse besitzen, aus der sie während der Weihnachtszeit trinken können. Allerdings sollte man natürlich auch beim Basteln ein paar Vorsichtsmaßnahmen treffen, damit sich die Kinder nicht verletzen. Wenn man beispielsweise eine Heißklebepistole verwendet, sollte man diese den Kindern selbstverständlich nur unter Aufsicht überlassen, da es ansonsten zu schlimmen Verbrennungen kommen kann. Hier kommt es natürlich auch darauf an, wie alt das Kind schon ist.

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.