Stunt Scooter für Kinder – irre viel Spass, aber das sollte man beachten

Stunt Scooter für Kinder - irre viel Spass, aber das sollte man beachten

Stunt Scooter für Kinder – irre viel Spass, aber das sollte man beachten

Jede Generation hatte in der Kindheit einen eigenen Trend hinsichtlich Spielsachen oder Freizeitaktivitäten. Wo früher Pokémon-Karten sammeln oder Tamagotchis am Leben erhalten angesagt war, haben die heutigen Kinder ihre eigenen Trends. Was ein Stunt Scooter für Kinder ist und warum diese aktuell absolut angesagt sind, erfährst du in diesem Beitrag.

In der Zeit von Spielekonsolen und „Let’s play“ ist es immer schwieriger, die Kinder von heute zu animieren, das Haus zu verlassen. Da ist es gut, dass es einen aktuellen Spielzeug-Trend gibt, bei dem sich die Kinder an die frische Luft begeben und sich bewegen müssen. Die Rede ist von Stunt Scootern. Wenn früher noch die großen Skateparks in Innenstädten von Jugendlichen mit Skateboards besetzt waren, werden diese heute immer mehr von kleinen Kindern mit komisch aussehenden Rollern übernommen. Dabei sehen diese Scooter den altbekannten Tretrollen kaum noch ähnlich. Doch was genau ist ein Stunt Scooter für Kinder? Und worauf solltest du beim Kauf für dein eigenes Kind achten?

Was ist ein Stunt Scooter für Kinder und worin liegt der Unterschied zu Tretrollern?

Zuerst solltest du dich mit der Frage beschäftigen, was so ein Scooter für Kinder überhaupt ist. Denn Stunt Scooter direkt vom Hersteller sind mit kleinen Rollen für den Einsatz auf ebenen Flächen gemacht. Sie haben eine solide Konstruktion, sodass sie viel aushalten können. Das macht sie ideal für den Einsatz in Skateparks, um Tricks und Sprünge zu machen. Tretroller haben große Rollen für den Einsatz auf verschiedenen Untergründen und um ein angenehmes Fahrgefühl zu gewährleisten. Der Rahmen ist weniger robust als der eines Scooters und würde im Skatepark schnell das Zeitliche segnen. Ein Scooter für Stunts ist aus Stahl oder Aluminium gefertigt. Diese Materialien verkraften Schäden durch beispielsweise Bordsteine besser. Ein Tretroller ist meist aus Aluminium gefertigt.

Siehe auch  Kaninchenhaltung

Ist ein Stunt Scooter höhenverstellbar?

Auch in dieser Hinsicht unterscheiden sich die modernen Stunt-Scooter von einem herkömmlichen Roller. Tretrollen können in der Lenkerhöhe durch einen einfachen Schnellspanner verstellt werden. Dadurch sind sie leichter zu transportieren und wachsen mit dem Kind mit. Das ist bei einem Stunt Scooter für Kinder anders. Denn eine Verstellbarkeit der Höhe würde sich ungemein auf die Stabilität des Rollers auswirken, sodass der Scooter im Einsatz brechen könnte. Daher wachsen Stunt Scooter nicht mit deinem Kind mit und es muss bei Wachstumsschüben ein größeres Modell her.

Welche Größe sollte der Stunt Scooter für ein Kind haben?

Damit dein Kind einen Stunt Scooter in der richtigen Größe hat, gibt es Empfehlungen für die Lenkerhöhe, je nach Größe des Kindes. Dabei gehen die Lenkerhöhen ineinander über, sodass eine Überbrückungszeit mit einem etwas niedrigeren Lenker kein Problem darstellt. Folgende Lenkerhöhen werden von Experten empfohlen:

  • Größe des Fahrers: 1,26 m – 1,38 m = Lenkerhöhe: 65 cm – 79 cm
  • Größe des Fahrers: 1,38 m – 1,49 m = Lenkerhöhe: 75 cm – 80 cm
  • Größe des Fahrers: 1,49 m – 1,60 m = Lenkerhöhe: 75 cm – 85 cm
  • Größe des Fahrers: 1,60 m – 1,72 m = Lenkerhöhe: 78 cm – 85 cm
  • Größe des Fahrers: Ab 1,72 m = Lenkerhöhe: Über 79 cm

Elektroroller für Kinder und Jugendliche – ein Ratgeber

Worauf sollte in Sicherheitsfragen geachtet werden?

Natürlich geht auch bei dieser Freizeitaktivität die Sicherheit vor. Da das Fahren eines Scooters einige motorische Fähigkeiten voraussetzt, wird das Fahren eines Stundscooters erst ab einem Alter von sechs Jahren empfohlen. Wie auch bei anderen Aktivitäten sollte dein Kind eine Sicherheitsausrüstung tragen. Dazu zählen:

  • Ein Skaterhelm
  • Knieschoner
  • Ellenbogenschoner
  • Handgelenkschoner
Siehe auch  Kreativität bei Kindern fördern – und selbst neue Ideen finden

Zusätzlich kannst du für Sicherheit sorgen, indem Reflektoren an der Kleidung befestigt sind und dein Kind beim Fahren Handschuhe trägt, damit es nicht den Halt verliert.

Wie viel kostet ein Stunt Scooter und was ist bei der Wahl zu beachten?

Bei dem Kauf eines Scooters gibt es eine große Auswahl. Die modernen Roller fangen preislich bei 40 Euro im Niedrigpreissegment an und reichen bis circa 100 Euro für Premium-Modelle. Bei der Auswahl solltest du aber einige wichtige Sachen beachten:

1. Welches Material wurde verwendet? Idealerweise Stahl oder Aluminium
2. Wie schwer ist der Scooter? Je leichter, desto besser
3. Aus welchem Material ist der Kern der Rollen? Kunststoffkerne gehen schneller kaputt als Aluminiumkerne
4. Welche Bremsen werden verwendet? Bremsen aus Stahl ohne Rückholfeder sind zu empfehlen
5. Welches Gewicht ist für den Scooter zugelassen?

Stunt Scooter für Kinder im Test

Damit dir die Wahl eines Stunt-Scooters leichter fällt, werden in folgendem Test des Sterns die drei besten Stunt Scooter verglichen. Die Scooter im Test haben alle einen Rahmen aus Aluminium, ein Kugellager und sind empfehlenswert.

Der Bestseller

Als Erstes im Test ist der Cox Swain X-385 Stunt-Scooter. Er hat eine Lenkerhöhe von 83 cm und eignet sich für Fahrer vom Anfänger bis zum Profi. Er ist in sechs verschiedenen Designs erhältlich. Der Preis liegt bei knapp 120 Euro.

Der Design-Champion

Als Nächstes ist der Apollo Genius Pro Stunt-Scooter im Test. Er überzeugt mit einer Vielfalt von zehn verschiedenen Designs. Die Lenkerhöhe liegt bei 80 cm und eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene. Preislich liegt der Apollo Genius Pro Stunt-Scooter bei rund 115 Euro.

Siehe auch  Jugendschutzgesetz: Ab wie viel Jahren darf ich Shisha rauchen?

Das Schnäppchen

Zu guter Letzt ist der XQ-12 14025 von Hudora im Test. Mit einer Lenkerhöhe von 82,5 cm eignet er sich ebenfalls für Anfänger und Fortgeschrittene. Im Preis ist der XQ-12 14025 unschlagbar und bereits für knapp 60 Euro erhältlich. Leider gibt es nur zwei verschiedene Design-Auswahlen.

Fazit

Kinder fällen Entscheidungen häufig nur über äußere Faktoren wie das Design. Daher ist es wichtig, dass du bei der Wahl des richtigen Scooters weißt, worauf es ankommt. Dann steht dem Spaß im Skatepark nichts mehr im Weg.

 

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.