Kaninchenhaltung

Kaninchenhaltung

Kaninchenhaltung

Ein Kaninchen wird oftmals als das perfekte Haustier betrachtet. Es hat ein niedliches Aussehen, das zum Streicheln und Kuscheln einlädt. Daneben ist es kleiner als ein Hund oder eine Katze und nimmt weniger Platz ein. Allerdings gibt es hier viele Missverständnisse, denn längst nicht jedes Kaninchen mag es, die ganze Zeit berührt und aufgehoben zu werden. Außerdem fragt auch ein Kaninchen um die richtige Pflege, wozu Sie genauso bei einem Hund oder einer Katze Zeit und Geld benötigen. Wenn Sie gerne ein Kaninchen kaufen möchten, lesen Sie hier, worauf Sie achten müssen, damit das Kaninchen ein glückliches Leben haben kann. 

Warum möchten Sie ein Kaninchen?

Zunächst ist es wichtig, sich zu fragen, warum Sie gerne ein Kaninchen haben möchten. Wie bereits erwähnt, mögen nicht alle Kaninchen es, gestreichelt zu werden und überdies sollten sie gepflegt werden. Viele Menschen kaufen das Kaninchen, da Sie es für wichtig halten, dass die Kinder mit einem Haustier aufwachsen und ein Kaninchen als pflegeleicht gesehen wird. Es stimmt zwar, dass das Tier weniger Aufmerksamkeit als ein Hund benötigt, aber immerhin sollte das Kaninchen regelmäßig gepflegt werden. Die Zähne und Nägel sollten beispielsweise regelmäßig geprüft werden, der Käfig gereinigt und das Essen und Trinken muss nachgefüllt werden. Sie werden nicht gerne vergessen, hiervon sollten Sie sich bewusst sein, wenn Sie ein Kaninchen für die Kinder kaufen. 

Ein Kaninchen für drinnen oder draußen?

Es gibt viele verschiedene Kaninchen, von sehr kleinen bis sehr großen Rassen. Welches Kaninchen zu Ihnen passt, hat zum einen damit zu tun, was Sie schön finden, zum anderen ist aber die Größe Ihrer Wohnung oder Ihres Gartens entscheidend. Denn je größer das Kaninchen, desto mehr Platz wird benötigt. Allerdings sollten Sie nicht vergessen, dass auch kleine Kaninchen ausreichend Platz brauchen, um sich zu bewegen und ihre Energie zu verlieren. Dabei finden viele Kaninchen es schön, bei schönem Wetter draußen spielen zu können. In diesem Fall sollten Sie beachten, dass das Kaninchen Ihnen nicht entfliehen kann. Ein Metallzaun oder Holzzaun mit Maschendraht an der Unterseite ist unentbehrlich, damit das Kaninchen weder über den Zaun springen, noch untendurch kriechen kann. 

Siehe auch  Tipps für den Kindergeburtstag: So wird die Kinderparty zum Erfolg!

Ein oder mehr Kaninchen?

An sich können Kaninchen gut allein leben, allerdings schätzen sie meistens die Anwesenheit eines weiteren Kaninchens sehr. Je weiter das Kaninchen von Ihrer Wohnung entfernt ist, umso stärker ist das Bedürfnis, die Gesellschaft eines anderen Kaninchens zu haben. Vor allem in der Nacht wird das Kaninchen sich allein fühlen und sich liebend gerne gegen ein anderes Kaninchen hinlegen können. Auch wenn Sie die Kaninchen draußen halten, wird oftmals empfohlen, mindestens zwei Kaninchen zu halten, da sie sich schneller langweilen werden. 

Hatten Sie bisher noch nie ein Kaninchen? Lassen Sie sich dann vorher richtig informieren, wie Sie das Kaninchen richtig pflegen, welche Nahrung es braucht und welches Essen ausgeschlossen ist, da es die Gesundheit schaden kann. Auf diese Weise ermöglichen Sie, dass das Kaninchen bei Ihnen ein glückliches Leben hat!

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.