Die Tracht – vom Alltagsgewand zum Trend

Die Tracht – vom Alltagsgewand zum Trend

Die Tracht – vom Alltagsgewand zum Trend

Einst, als traditionelles Gewand von der Landbevölkerung getragen, gilt die Tracht heutzutage wieder als modern und chic.

Ob Volksfest, Oktoberfest, Hochzeit, Taufe und sogar im Büroalltag bzw. den darauffolgenden Feierabend, kann die Tracht, oder einzelne Kleidungsstücke davon, integriert werden. So ist es auch nicht verwunderlich, dass heutzutage viele TrachtenliebhaberInnen gleich mehrere Modelle, für jeden Anlass, im Schrank haben.

Es ist ganz egal, wann die Tracht angezogen wird, wichtig ist, dass man sich wohlfühlt.

Große Auswahl für jede Größe und jeden Anlass

Viele Unternehmen, wie zum Beispiel Alpenclassics, haben sich auf Trachtenmode spezialisiert. So gibt es heutzutage Trachten in allen Größen und unterschiedlichen Varianten.

Besonders beim Dirndl ist die Auswahl sehr groß: Ob freches Mini-, modisches Midi- oder klassisches langes Dirndl, es findet sich für jeden Geschmack und jeden Anlass etwas Passendes.

Auch bei den Farben ist man nicht mehr an die Klassiker dunkelblau, grün oder rot gebunden. Es darf aktuell gerne ein fesches pink oder himmelblau sein. Moderne Designs wie Jeansstoff oder einem glänzenden Stoff und sogar Glitzer sind heute aus der Trachtenwelt gar nicht mehr wegzudenken.

Selbstverständlich gibt es zu jedem Dirndl auch die passende Dirndlbluse in verschiedenen Varianten, ob klassisch mit Puffärmeln oder mit durchsichtiger Spitze, erlaubt ist, was gefällt. Der Hingucker eines jeden Dirndls ist natürlich die Schürze mit der traditionellen Schleife. Die Auswahl an Schürzen ist ebenso groß wie beim Dirndl.

Siehe auch  Motivation zum Zähneputzen – so lassen sich Kinder zur regelmäßigen Zahnpflege animieren!

Übrigens: Wussten Sie, dass es einen Dirndl Knigge gibt und die Art, wie Sie die Schleife binden, etwas über Ihren Beziehungsstatus verrät? Nein? Dann verraten wir Ihnen hier die wichtigsten Regeln:

Bindet die Dame die Schleife links bedeutet dies, dass sie unverheiratet und in keiner festen Beziehung ist. Wird die Schleife rechts gebunden, ist die Dame bereits vergeben und wenn sie hinten gebunden wird, ist die Dame verwitwet.

Fesche Tracht für die Herren

Für die Herren ist die Auswahl an Trachtenmode ebenfalls groß. Es muss heute nicht mehr die klassische Kniebundlederhose aus Hirschleder sein, „Mann“ greift mittlerweile auch gern zur trendigen „Kurzen“. Eins haben aber beide Hosenmodelle gemeinsam: die Verzierungen und Stickereien wie zum Beispiel Eichenblatt, Hirschgeweih oder Edelweiß.

Oben trägt der Mann gerne den Klassiker: ein Trachtenhemd mit Bauernkaros. Bevorzugt in den Farben Blau, Grün oder Rot mit Steh- oder Spitzkragen und schmucken Knöpfen.

Für kühlere Stunden darf es auch eine Strickjacke oder Weste sein.

Süße Trachten auch für die Kleinsten

Natürlich kommen auch die Kleinsten bei den Trachten nicht zu kurz. Auch für den Nachwuchs gibt es fesche Dirndl und Lederhosen, so dass dem nächsten Familienausflug zum Volksfest nichts im Wege steht. Von wunderschönen Bodys in Lederhosenoptik für die ganz Kleinen bis zum Dirndl für junge Damen, gibt es alles was das Herz begehrt. Alternativ kann man bei Mädchen zu einem süßen Trachtenrock und einer passenden Bluse greifen, sollte ein Dirndl keinen Anklang finden. Für die jungen Burschen gilt immer noch die Lederhose als Klassiker, darin lässt es sich auch wunderbar toben.

Siehe auch  Warum Golf in Italien so viel Spaß macht

Accessoires – das i-Tüpfelchen der Tracht

Die perfekten Begleiter einer jeden Tracht sind die Accessoires. Damen setzen hier auf hübsche, feminine Trachtenketten, welche zum traditionellen Schmuck zählen und modische Akzente setzen. Herren greifen gerne zum Charivari. Aber auch Hüte für die Damen und die Herren, Schals oder Trachtengürtel werden gerne genommen.

Schuhe für lange Partynächte

Bei den Herren zählt der Haferl als Halbschuh mit der seitlichen Schnürung und der markanten Profilsohle als immerwährender Klassiker. Es kann aber auch moderner sein, wie zum Beispiel mit modischen Boots im Bergsteiger Stil.

Damen hingegen setzen gerne auf die klassischen Pumps mit Schnalle und einem kleinen, etwas höheren Absatz oder Trachtenstiefelletten. Aber auch moderne Pumps, sowie Chucks im Trachtenstil sind beliebte Schuhmodelle.

Besonderheiten der Trachten

Wie eingangs erwähnt, galt die Tracht früher als traditionelles Gewand, welche ihren Ursprung in den strengen Kleiderordnungen hatte. Später entwickelte sich die Tracht dann zur Festmode.

Heutzutage hat nahezu jeder Ort im alpenländischen Raum Deutschlands und in Österreich seine eigene Tracht mit eigenen Stilrichtungen und wird von der Bevölkerung auch gerne mit Stolz getragen.

Der wichtigste und bekannteste Anlass hierzulande, um das Dirndl und die Lederhose auszuführen ist wohl das Oktoberfest. Erwachsene und Kinder tragen die Tracht gern. Weitere wichtige Anlässe sind die Kirchweih oder Feiertage wie Ostern, Pfingsten etc. und natürlich auch Hochzeiten. Die Braut trägt gerne ein Hochzeitsdirndl und der Bräutigam den passenden Trachtenanzug. Ebenso die Gäste kleiden sich passend in der Tracht.

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1059 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.