Haarpflege bei Kindern: Das hilft

Haarpflege bei Kindern: Das hilft

Haarpflege bei Kindern: Das hilft

Die meisten Eltern werden es wohl nur allzu gut kennen: Das Kämmen und das Waschen gehört kaum zu den liebsten Beschäftigungen des Nachwuchses. Im Rahmen einer sorgfältigen Körperhygiene kann auf diese Prozeduren jedoch keinesfalls verzichtet werden.

Glücklicherweise stehen jedoch durchaus einige wertvolle Hilfsmittel und Tricks zur Verfügung, mit denen sich die Pflege der Haare von Kindern gleich wesentlich einfacher gestaltet, wie beispielsweise die überaus angenehme Comair Pneumatikbürste. Wie die Haarpflege des Nachwuchses darüber hinaus in Zukunft im wahrsten Sinne zu einem echten Kinderspiel wird, zeigt der folgende Beitrag.

Das richtige Vorgehen beim Haarewaschen

Geht es um die Auswahl der passenden Pflegeprodukte, muss besonders bei Kinderhaaren äußerst sorgfältig vorgegangen werden. Anders als bei Erwachsenen zeigt die Kopfhaut der Kleinen nämlich wesentlich empfindlichere Reaktionen, wenn auf die falschen Produkte zur Haarpflege gesetzt wird.

Die Kopfhaut der Kleinen ist so beispielsweise für Juckreiz, Irritationen und Rötungen sehr anfällig.Aus diesem Grund sollten ausschließlich milde Haarshampoos und Spülungen zum Einsatz kommen. Babyhaare können im Übrigen auch nur mit warmem Wasser gereinigt werden.

Jeden Tag müssen die Haare der Kleinen keinesfalls gewaschen werden, denn in den meisten Fällen zeigen sich diese nicht als schnell fettend. Wöchentlich einmal die Haare zu waschen, ist aus diesem Grund meistens vollkommen ausreichend.

Verwendung einer praktischen Sprühpflege

Besonders, wenn die Kinder lange Haare tragen, neigen diese schnell zu einem Verknoten, wenn diese wild toben und spielen. So müssen die Eltern oft eine große Geduld an den Tag legen, wenn es um das Entwirren der Kinderhaare geht.

Siehe auch  Kroatien für Familien mit Teenagern

Die meisten Kinder reagieren bei dieser Prozedur überaus empfindlich. Um das Entwirren der Haarknoten für beide Seiten so entspannt wie möglich zu gestalten, sollte daher nicht auf den Einsatz einer praktischen Sprühspülung verzichtet werden.

Von dieser geht zum einen der große Vorteil aus, dass das Waschen der Haare kürzer ausfallen kann, da der Schritt der Spülung entfällt. Es dauert nur wenige Sekunden, bis die Sprühspülung in die Haare eingezogen ist und die zerzauste Mähne bändigt. Die Haare lassen sich sofort viel einfacher und vor allem schmerzfreier kämmen.

Haare regelmäßig bürsten und kämmen

Geht es um eine sorgfältige und umfassende Pflege von Kinderhaaren, geht darüber hinaus von einem regelmäßigen Bürsten und Kämmen eine große Bedeutung aus. Zur Bürste ist demnach nicht nur zu greifen, wenn bereits Knoten in den Haaren zu finden sind.

Genutzt wird idealerweise eine Bürste, die mit natürlichen Borsten, wie zum Beispiel Wildschweinborsten, ausgestattet ist, da diese sich zu der empfindlichen Kopfhaut der Kleinen besonders schonend verhält.

Werden die Haare umgehend nach dem Waschen gekämmt, stellt jedoch ein großzackiger Kamm eine bessere Wahl als die herkömmliche Haarbürste dar. Dieser trennt die nassen Haare besonders sanft und es besteht keine Gefahr, übermäßig viele Haare auszureißen. Daneben ist darauf zu achten, dass nicht am Haaransatz mit dem Bürsten begonnen wird, sondern vielmehr in den Spitzen der Haare – so wird eine möglichst schonende Behandlung der empfindlichen Kinderhaare sichergestellt und die Haarspitzen brechen nicht so schnell ab.

Die passende Frisur wählen

Geht es um das Styling der Kleinen für Kindergarten und Schule, sind besonders praktische Frisuren ratsam, die jedoch dennoch modern und ansprechend aussehen.

Siehe auch  Halsbeschwerden beim Nachwuchs: das bringt rasche Linderung

Für Mädchen sind in diesem Zusammenhang zum Beispiel besonders Flechtfrisuren zu empfehlen. Zusammengehalten werden diese dann durch möglichst breite Haargummis, die keine Übergänge aus Metall aufweisen, da diese den sensiblen Haarspitzen schaden können.

Jungs bevorzugen dagegen in der Regel coole und lässige Frisuren. Besonders angesagt ist aktuell beispielsweise ein moderner Undercut, der sich als überaus pflegeleicht zeigt.

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.