Das wirkungsvolle Einschlafritual mit der Spieluhr

Das wirkungsvolle Einschlafritual mit der Spieluhr

Das wirkungsvolle Einschlafritual mit der Spieluhr

Dein Baby wird Spieluhren lieben. Sanfte Melodien bringen Deinen kleinen Schatz schön in den Schlaf. Vielleicht hast Du sogar Deine alte Spieluhr aus Kindheitstagen noch? Diese vertraute Melodie besitzt etwas sehr Beruhigendes. Das kleine Ritual zur Schlafensgehenszeit kann kaum schöner sein.

Die verschiedenen Melodien bringen jedes Neugeborene in das Reich der Träume. Es gibt heutzutage viele verschiedene Spieluhren. Das große Sortiment lässt keine Wünsche übrig. Eine nostalgische Spieldose erinnert an längst vergangene Zeiten und moderne Ausführungen treffen den Zeitgeist. Dabei spielt Nachhaltigkeit genauso eine Rolle wie durchaus Heavy-Metal-Klassiker als sanfte Klänge. Dem Facettenreichtum sind kaum Grenzen gesetzt. Du findest garantiert die richtige Spieluhr für Deinen süßen Schatz.

Moderne Spieluhren ermöglichen es sogar, dass diese mit Deiner Wunschmelodie angefertigt werden. Es ist sogar möglich, die Spieluhr mittels Speicherkarte bespielen zu lassen. Neugeborene lieben zudem Natur- und Waldgeräusche genauso wie das Herzschlaggeräusch, welches an die Zeit im Mutterleib erinnert.

Wie entstand der Begriff Spieluhr?

Die ursprüngliche Spieldose ist ein selbst spielendes sowie mechanisches Musikinstrument, welches eine Melodie abspielt. Unterschieden wird in zwei verschiedene Arten. Die Walzenspieldose sowie die Plattenspieldose. Schön anzusehen ist die Spieldose mit drehbaren Figuren.

Der Genfer Uhrmacher Favre-Salomon erfahr 1796 die klingenden Stahlzungen. Es war zur damaligen Zeit sehr mühsam, eine Spieldose oder Spieluhr herzustellen. Im Jahre 1810 gelang es einem Genfer Fabrikanten, einen Spielkamm aus Stahlblech herzustellen. Die zart spielenden Spieluhren traten infolge ihres Erfolges den Siegeszug um die Welt an. Tanzende Figuren und Puppen schmückten die Spieldose, welche heute in Antikgeschäften zu erstehen sind. Die Schweizer Spieluhren wurden weltweit exportiert.

Siehe auch  Poster aufhängen: Ideen und Tipps fürs Kinderzimmer

Wie kann eine Spieluhr funktionieren?

Die Spieluhr ist mit einem Zylinder versehen. Dieser ist bespickt mit vielen kleinsten Bolzen. Dieser Zylinder dreht sich auch seiner Achse parallel wie zu einem Klavier mit Federlamellen. Die Lamellen lösen durch das Drehen eine Vibration aus. Ein sogenannter Plattenteller dient als Basis, auf dem alle Teilen, welchen den Musikmechanismus erstellen angebracht. Der Kamm bzw. das Klavier wird mit individuellen Lamellen versehen. Der Zylinder besteht aus einer vollen Rolle.

Das Federgehäuse umschließt die Stahlfedern. Der Temporegulator ist mit einem Schaufelblatt versehen. Diese ermöglicht zum einen das Tempo und zum anderen die Energie des Zylinders. Dazu gibt es einen Schlüssel zum Aufziehen.

Welche Spieluhr ist die Richtige?

Dies lässt sich nicht verallgemeinern. Dein eigener Geschmack spielt natürlich eine wichtige Rolle. Zudem schenken vielleicht Oma und Opa eine Spieldose zur Geburt. Es gibt Aufzieh-Spieluhren genauso wie batteriebetriebene oder Spieluhren können auch an das Stromnetz genauso angeschlossen werden. In der Regel läuft eine Spieluhr 15 bis 30 Minuten. Es ist sogar möglich, dass eine Spieluhr so lange läuft, bis sie ausgeschalten wird.

Beliebte und bekannte Melodien sind unter anderem:

– La Le Lu (nur der kleine Mann im Mond schaut zu)
– Schlafe mein Prinz, schlaf ein
– Schlaf Kindlein schlaf

Wer es moderne liebt, lässt eine der Spieluhren mit modernen Klängen versehen. Dabei kann der aktuelle Lieblingssong eingespielt werden.

Warum sollte eine Spieluhr auf den Bauch gelegt werden?

Dein Baby bekommt im Mutterleib schon viele Klänge mit. Dabei können keine Hörschaden entstehen, egal wie laut es ist. Ab dem 7. Schwangerschaftsmonat kann Dein Baby Geräusche wahrnehmen, welche außerhalb des Mutterleibes entstehen. Somit kannst Du Dir eine Spieldose auf den Bauch legen. Nicht zwangsläufig musst Du sie direkt auf den Bauch legen, Dein Baby wird die Musik auch so mitbekommen. Es hat sich erwiesen, dass manches Mal die Babys sich bei einer Beckenendlage mit einer Spieldose in die gewünschte Geburtsposition locken lassen. Versuchen könntest Du es, falls es zu diesem Fall kommen sollte.

Siehe auch  Babyparty: So wird der amerikanische Trend zu eurer individuellen Feier

Fazit:  Ob nostalgisch oder modern, Dein Baby wird jede Spieluhr lieben. Die beruhigenden Klänge führen zu einem geruhsamen Schlaf. Die Klänge beruhigen. Tauche ein in die wunderschöne Welt der Spieluhren. Ein Stück eigene Kindheit kehrt zurück. Das abendliche Ritual mit der Spieldose wird sich schnell bewähren und Dein Kind sanft einschlafen lassen.

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.