Familienurlaub in Kanada Das sollte man wissen und beachten

Familienurlaub in Kanada Das sollte man wissen und beachten

Familienurlaub in Kanada Das sollte man wissen und beachten

Kanada ist ein wunderschönes und riesiges Land. Eine Reise mit der Familie bedeutet zwar eine detailliertere Planung, aber sie kann dennoch wunderschön werden.

Kanada ist ein beliebtes Reiseziel. Wenn Du Dir die Frage stellst, ob Du mit Deiner Familie in diesem Land Urlaub machen kannst und ob Du ein Visum für Kanada benötigst, bist Du hier genau richtig.

Ist Kanada ein kinderfreundliches Land?

Wenn die Kinderfreundlichkeit an den Einwohnern gemessen wird, kann die Frage eindeutig mit Ja beantwortet werden. Es gibt viele Spielecken in den Hotels oder Restaurants und zusätzlich werden Hochstühle angeboten. Bei der Buchung kann es Sinn ergeben, mit anzugeben, dass Kinder mitreisen. Grundsätzlich eignet sich Kanada super für einen Urlaub mit Kindern. In manchen Jahreszeiten kann es selbst für Erwachsene ungemütlich werden. Zwischen Oktober und Mai herrschen meterhohe Schneeschichten und extreme Kälte. Sogenannte Blizzards können an der Ostküste auftreten.

Sollte der Wunsch nach einem eiskalten Winter nicht groß sein, eignet sich der Sommer besser. Die Monate von Juni bis Mitte Oktober eignen sich besonders gut. Zwischen September und Oktober findet der Indian Summer in Kanada statt. Das ist ein wunderschönes Naturschauspiel, bei dem über 800 Baumarten in den schönsten Herbstfarben aufleuchten. Kinder brauchen länger, um sich an neue Umgebungen zu gewöhnen als Erwachsene. Da eine Reise mit Kindern anders verläuft, sollte sich bei einem kurzen Urlaub von weniger als 4 Wochen lieber auf eine Region festgelegt werden.

Siehe auch  Yoga Urlaub für Familien in Deutschland

Kann der Besuch in Kanada ohne Visa stattfinden?

Über das eTA für die Einreise nach Kanada sollte sich im Vorfeld informiert werden. Generell benötigt jeder Einreisende eine elektronische Reisegenehmigung. Die sogenannte eTA Kanada ermöglicht es, ohne Visum in Kanada einzureisen. Besitzer eines kanadischen Reisepasses oder Menschen, die auf dem Landweg oder mit dem Schiff nach Kanada kommen, benötigen keine eTA. Es gibt noch ein paar weitere Ausnahmen.

In welchen Fällen wird ein Visum benötigt?

Bei einem ununterbrochenen Aufenthalt von mehr als 6 Monaten wird bei der Einreise nach Kanada ein Visum benötigt. Der sicherste Weg, die aktuellen Einreisevorschriften herauszufinden ist, sich beim Auswärtigen Amt zu erkundigen. Wenn die Absicht besteht, für einen kanadischen Arbeitgeber zu arbeiten, wird ebenfalls ein Visum für Kanada benötigt. Du kannst den Antrag mit allen benötigten Dokumenten sammeln und anschließend das Visum für Kanada beantragen.

Mit welchen Kosten muss bei einem Touristenvisum gerechnet werden?

Alle Menschen, die länger als 6 Monate in Kanada bleiben möchten oder kein eTA beantragen können, können ein vor der Einreise nach Kanada Touristenvisum beantragen. Die Gesamtgebühren ergeben sich aus verschiedenen Pflichtbeträgen. Ein Touristenvisum kostet etwa 399 Euro.

Was kostet ein eTA für Kanada?

Mit 24,95 Euro pro Person kannst Du beim Beantragen der digitalen Einreiseerlaubnis rechnen. In den Kosten sind die Service- und Konsulatsgebühren enthalten. Du kannst das eTA Kanada über das online-Formular beantragen.

Welche Orte sind besonders schön in Kanada?

Kanada ist das Land der Berge, Wälder und Seen. Wer viele Nationalparks besuchen möchte, sollte über einen Pass nachdenken. Ein Nationalpark Pass lohnt sich auf jeden Fall. Besonders spannend ist die Tierwelt in Kanada. Wölfe, Pumas und Bären leben hier und können häufig gesichtet werden. Da es dort andere wildlebende Tiere als in Europa gibt, müssen andere Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Kinder sollten in keinem Fall alleine gelassen werden, denn sie können in gefährliche Situationen geraten. Trotzdem spricht nichts dagegen, sich in der Natur zu bewegen. Übernachtungen im Zelt sind nicht in jeder Gegend ratsam. Neben den Nationalparks sind Städte wie Vancouver empfehlenswert. Die Rocky Mountains eignen sich immer für einen Besuch.

Siehe auch  Tipps für den Urlaub mit Kindern

Was sollte in den Koffer gepackt werden?

Natürlich gehören alle wichtigen Dokumente wie Reisepass, Personalausweis und Flugtickets in die Reisetasche. Zusätzlich sollten bequeme Schuhe mitgenommen werden. Wanderstiefel sind empfehlenswert, wenn Du mit Deiner Familie längere Zeit zu Fuß unterwegs sein möchtest. Hier ist ein Tagesrucksack ebenfalls praktisch. Wichtig ist es, einen Adapter für die kanadischen Steckdosen mitzunehmen. Zudem gehört die Reiseapotheke, ein Wecker und Sonnenschutzmittel mit in den Koffer. Damit alle schönen Momente festgehalten werden können, sollte eine Kamera mitgenommen werden. Kleidung, die je nach Bedarf wärmer oder kühler getragen werden kann, ist äußerst praktisch. Ausreichend Beschäftigung für die Kinder darf natürlich nicht fehlen. SIM-Karten und Apps für Karten, die offline genutzt werden können, können vorab besorgt bzw. runtergeladen werden. Ab und zu ergibt es Sinn, sich die Landkarten online anzuschauen. Wer seinen Kindern regelmäßig das Spielen auf Spielplätzen ermöglichen möchte, kann im Internet nach playgrounds suchen.

Eine Rundreise mit dem Camper kann Spaß machen

Familien, die mit einem Camper unterwegs sind, müssen ihre Reise anders vorbereiten. Es ist empfehlenswert, nicht die komplette Route zu planen. Dadurch können spontane Entscheidungen gefällt werden. Oft geben Einheimische Geheimtipps oder der Ort gefällt der Familie so gut, dass sie gerne noch länger bleiben möchte. Zusätzlich können Probleme auftreten, mit denen zuvor nicht gerechnet werden konnte. Daher ist es wichtig, die Pläne nicht komplett streng verfolgen zu wollen. Eine grobe Route ist sinnvoll, aber der Spielraum für spontane Änderungen sollte vorhanden sein. Der Reisezeitraum spielt eine große Rolle. Das Wetter ist nicht in zu jeder Jahreszeit ideal für Familien. Da oft nur das nötigste Gepäck mitgenommen wird, können sich wechselhafte Temperaturen negativ auswirken und mehr Last bedeuten. Wenn das Wetter dauerhaft schlecht ist, kann sich das auch auf die Laune auswirken. Daher ergibt es Sinn, den Urlaub dann zu planen, wenn das Wetter besser ist.

Siehe auch  Familienurlaub an der Ostsee 2021 - diese 5 Urlaubsideen sind super für Eltern und Kids

Straßen werden zudem oft für eine gewisse Zeit gesperrt. Daher ist es klug, sich darüber im Vorfeld zu informieren, welche Einschränkungen es geben könnte. In Kanada gibt es andere Feiertage als in Deutschland. An diesen Tagen werden viele Sehenswürdigkeiten überfüllt sein. Außerdem kann es passieren, dass die gewünschte Unterkunft ausgebucht ist. Sobald der Reisezeitraum feststeht, ist es sinnvoll zu überlegen, in welchen Unterkünften die Familie übernachten möchte. Diese können im Vorfeld online gebucht werden. Bei einer Reise im Camper bietet sich für Kinder der Vorteil, dass sie auf längere Zeit denselben Raum zum Schlafen nutzen können. Das schafft ein wenig heimische Atmosphäre. Genügend Essen muss natürlich mitgenommen werden. Wer von Kanada über die Grenze in die USA möchte, sollte sich darüber informieren, welche Lebensmittel nicht mitgenommen werden dürfen.

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.