Ja, wir schaffen das – Trauringe selber schmieden

Ja, wir schaffen das - Trauringe selber schmieden

Ja, wir schaffen das – Trauringe selber schmieden

Die Ehe ist der schönste Tag im Leben. Umso schöner ist es, die Trauringe selbst zu schmieden, um die Besonderheit der Ehe zu untermalen. Nachfolgend erfahren Sie, wie es funktioniert.

Sie haben sich getraut und möchten den Bund der Ehe eingehen? Herzlichen Glückwunsch für den Entschluss! Machen Sie den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis. Verleihen Sie dem Tag eine persönliche Note, und zwar mit individuellen Eheringen. Machen Sie Schluss mit standardisierten Ringen, die sich nur geringfügig unterscheiden. Stattdessen können Sie ihre Trauringe selber schmieden, damit die Ringe ihren Vorstellungen entsprechen.

Werden Sie jetzt schon zum Teamplayer mit Ihrem Partner und kreieren sie gemeinsam einen Ring. Der Vorteil ist, dass es keinerlei Einschränkungen gibt, in Hinblick auf Farbe, Design oder Gravur. Gemäß dem Motto „Jeder ist seines Glückes Schmied“ lassen sich einmalige Ringe erstellen, die ein Leben lang bleiben. Es folgen weitere Informationen, die Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen werden.

Wissenswertes für den Start – Grundlagen schaffen

Kommunikation ist das A und O in der Ehe – auch bei der Ringauswahl. Deshalb ist es wichtig, die Einzelheiten mit dem zukünftigen Ehepartner zu besprechen. Diesbezüglich gibt es kein Richtig oder Falsch. Letztlich ist es wichtig, dass sich beide Ehepartner mit dem Ring wohlfühlen. Ist es wichtig, dass die Ringe optisch zueinanderpassen? Welche Gravur kommt für die Herstellung infrage? Gibt es finanzielle Grenzen für den Ring? Kommt Gold oder Silber als Material infrage?

Siehe auch  Eignet sich ein Crashkurs für den Führerschein?

Um Missverständnisse und Komplikationen im Vorfeld zu beseitigen, empfiehlt es sich, mit dem Partner wichtige Fragen zu klären. Es bildet die Grundlage für alles Weitere. Sind die Rahmenbedingungen geklärt, kann es zum nächsten Schritt übergehen, nämlich zur Auswahl eines Anbieters. Es gibt in der Regel eine Vielzahl an Angeboten vor Ort, um die Trauringe selber zu schmieden.

Tipp: Sie können den Tag mit romantischen Elementen verbinden. Wie wäre es mit einem Essen im Lieblingsrestaurant? Es wird den Tag noch schöner machen und den Zusammenhalt stärken.

Ablauf der Herstellung – so funktioniert es

Zunächst findet ein Vorgespräch beim Juwelier statt. Hier wird alles Wichtige besprochen, damit der Juwelier sich ein Bild von den Ansprüchen machen kann. Anhand der Angaben erfolgt eine erste Preisermittlung. Die Preise können stark variieren, je nach Materialbeschaffenheit und Ringgröße. Haben Sie bereits mit Ihrem Partner ein Budget festgelegt, dann können Sie die Preisgrenze beim Juwelier nennen.

Sie können sich individuell beraten lassen, wenn Sie sich noch nicht sicher sind, wie der Ring auszusehen hat. Es ist wichtig, sich genügend Zeit zu lassen. Wägen Sie zusammen mit Ihrem Partner ab, welchen Ring sie zusammen schmieden möchten. Lassen Sie deshalb den Zeitdruck hinter sich und genießen Sie den Moment mit Ihrem Partner.

So wird es besonders: An dieser Stelle möchten wir Ihnen noch einen Tipp mit auf dem Weg geben. Lassen Sie die Fertigungsprozesse mit Fotos dokumentieren. Hiermit haben Sie später einmalige Erinnerungen an die Herstellung des Ringes.

Häufig gestellte Fragen zur Ringherstellung (FAQ)

Kostenfaktor: Wie viel Geld benötigen wir für die Ringherstellung?

Die Preise schwanken, je nach Anbieter und Materialqualität. Sie können letztlich selbst entscheiden, wie viel Geld Sie für den Ring ausgeben möchten. Sprechen Sie den Preis mit dem Juwelier ab, damit er Ihnen ein entsprechendes Angebot erstellen kann. Auf diese Weise haben Sie keine bösen Überraschungen zu befürchten.

Siehe auch  Nach der Kommunion richtig Danke sagen

Wie lange dauert es, einen Ring selber zu schmieden?

Zunächst gilt es, einen Kurs zu absolvieren. Doch keine Sorge: Sie müssen keinerlei Vorkenntnisse haben, um am Kurs teilnehmen zu können. Im Normalfall dauert der Kurs etwa sechs Stunden. Sie lernen alles Wichtige, in Hinblick auf die Ringherstellung. Auch die Herstellung selbst nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Grundsätzlich lässt sich ein Ehering innerhalb von drei bis vier Stunden fertigstellen.

Ringe beim Goldschmied kaufen – wie sind die Preise?

Haben Sie sich gegen die selbst gemachten Ringe entschieden, so können Sie einen Goldschmied Ihres Vertrauens mit der Herstellung beauftragen. Auch hier können Sie die Preise variieren, wobei Sie selbstverständlich Abstriche machen müssen, wenn Sie sich für günstige Ringe entscheiden. Letztlich können Sie mit dem Goldschmied besprechen, wie viel der Ring kosten darf.

Aus alt mach neue – kann man aus alten Ringen neue herstellen?

Es ist in der Tat möglich, aus alten Ringen neue zu machen. Sie können den Schmuck Ihrer Großeltern nutzen, um hieraus neue Eheringe herzustellen. Somit bekommen die Ringe einen besonderen Wert, und zwar auf emotionaler Ebene.

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1066 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.