Schwanger – was kommt da auf mich zu?

Schwanger - was kommt da auf mich zu?

Schwanger – was kommt da auf mich zu?

Vor allem dann, wenn man gerade erst von der eigenen Schwangerschaft erfahren hat, kann das manchmal für ein ganz schönes Gefühlschaos sorgen. Schließlich weiß man noch nicht, wie die nächsten Wochen und Monate aussehen werden – auf was man achten muss, mit welchen Problemen man konfrontiert wird und wie man diese vermeiden kann. Aus diesem Grund geht es im Folgenden darum, was man im Rahmen der Schwangerschaft erwarten kann und welche Punkte wirklich wichtig sind.

Die ersten drei Monate

Für viele kommende Mütter sind die ersten drei Monate am spannendsten, da alles ganz neu ist. In diesem Zeitraum kommt es häufig zu Übelkeit, was auf die Veränderungen im Hormonhaushalt zurückzuführen ist. Hier hilft es häufig, mit dem Partner oder mit Freunden zu reden. Darüber hinaus ist es natürlich immer eine gute Idee, sich an einen Frauenarzt, dem man vertraut, zu wenden. Mit dem Partner sollte man außerdem vorab darüber reden, dass es durchaus zu Stimmungsschwankungen kommen kann. Dadurch kann sich dieser darauf einstellen und entsprechend rücksichtsvoll reagieren.

Die richtige Ernährung

Da es immerhin um die Entwicklung eines Kindes im eigenen Körper geht, sollte man der Ernährung auf jeden Fall Beachtung schenken. Generell sind Zigaretten, Drogen oder alkoholische Getränke tabu. Wer bestimmte Medikamente einnehmen möchte, sollte dies in jedem Fall vorab mit einem Arzt abklären. Ansonsten kann es sein, dass man dem Kind stark schadet. Ebenso wenig sollte man rohes Fleisch, Rohmilchkäse und Fisch vom Speiseplan verbannen. Kaffee sollte im besten Fall vermieden werden, wenn es nicht anders geht, ist eine Tasse das Maximum.

Siehe auch  Bettdecke Kinder: Bettdecke, Kissen, Schlafsack?

Austausch und Vorbereitung bei einem Geburtsvorbereitungskurs

Ein Geburtsvorbereitungskurs kann eine enorme Erleichterung sein. Daher lohnt es sich, eine Übersichtsseite mit Geburtsvorbereitungskursen anzusehen, um einen Kurs in der Nähe zu finden. Dadurch erhält man nicht nur gute Ratschläge, sondern kann sich auch mit anderen Frauen über die verschiedenen Erfahrungen während der Schwangerschaft austauschen.

Das zweite Trimester

Wenn die ersten drei Monate vergangen sind, wird es in der Regel ein wenig entspannter. Außerdem wird die Schwangerschaft durch den größeren Bauchumfang auch für Außenstehende deutlich offensichtlicher. Hinzu kommt, dass man so langsam das Baby im Körper spürt – zum Beispiel wie es sich bewegt. Da man jetzt noch relativ fit ist, sollte man diese Phase nutzen, um beispielsweise das Elterngeld zu beantragen. Zusätzlich sollte man den Arbeitgeber und die Krankenkasse informieren. Außerdem ist es nicht verkehrt, nochmal einen letzten Urlaub mit dem Partner oder mit Freunden zu machen, den man in vollen Zügen und ungestört genießen kann.

Schwangerschaftsstreifen: Wissen darüber – Tipps zur Vorbeugung und Behandlung

Die letzten drei Monate

Die letzten drei Monate sind in den meisten Fällen anstrengend: Der Bauchumfang nimmt immer weiter zu, die Reizbarkeit steigert sich ebenfalls, und außerdem wird man nicht selten durch körperliche Probleme wie Krampfadern, Vorwehen oder Sodbrennen geplagt. Da außerdem die Schlafqualität nachlässt, ist es umso wichtiger, vermehrt auf Entspannung zu achten. Das kann zum Beispiel der Partner durch Massagen bewerkstelligen. Außerdem ist es nun besonders wichtig, den Frauenarzt häufig aufzusuchen, der alle wichtigen Punkte überprüft. Außerdem bekommt man eine Überweisung für das Krankenhaus sowie eine Bescheinigung, die man der Krankenkasse und dem Arbeitgeber vorlegen muss.

Siehe auch  Leckere Snacks für Schwangere

Sechs Wochen vor der eigentlichen Geburt beginnt der Mutterschutz. Jetzt sollte man alle wichtigen Aspekte klären – zum Beispiel die passende Hebamme, den richtigen Kinderarzt und das Krankenhaus, in dem das Kind zur Welt kommen soll. Anschließend kann man gut vorbereitet dem errechneten Termin für die Geburt entgegenblicken.

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.