Welche Vorteile haben Kreditkarten für Jugendliche?

Welche Vorteile haben Kreditkarten für Jugendliche?

Welche Vorteile haben Kreditkarten für Jugendliche?

Es lassen sich einige Szenarien ausmachen, in denen ist durchaus sinnvoll ist, ein Kind oder einen Jugendlichen mit einer Kreditkarte auszustatten. Allerdings denken viele Menschen, dass dies gar nicht möglich ist.

In diesem Zusammenhang kommt es jedoch auf die Art der Kreditkarte an. Echte Kreditkarten, die nicht mit einem Girokonto verknüpft sind und so einen wirklichen Kredit erlauben, sind für Kinder und Jugendliche tatsächlich nicht erhältlich. Dennoch stehen Alternativen aus dem Bereich der Kreditkarten zur Verfügung, die auch von Personen, die noch nicht volljährig sind, beantragt werden können.

Welche das sind und welche Vorteile mit diesen einhergehen, erklärt der folgende Beitrag.

Die Prepaid-Kreditkarten

Prepaid-Kreditkarten bestehen in der Regel in Kreditkarten von Mastercard oder Visa. Ihre Funktion lässt sich mit der von Prepaid-Handykarten vergleichen. Im Vorfeld ist es so nötig, das Konto der Kreditkarte aufzuladen. Das entsprechende Guthaben kann dann für Zahlungen mit der Karte genutzt werden.

Vor allem für Jugendliche und Kinder bedeuten Prepaid-Kreditkarten eine gute Lösung, da kein Risiko besteht, sich zu verschulden. Ausgegeben werden kann ausschließlich der Betrag, der im Vorfeld auf das Konto transferiert wurde. Dennoch – die Auswahl an Kreditkarten, die nach dem Prepaid-Modell funktionieren, ist heute noch recht begrenzt. So ist auch kaum eine Kreditkarte zu finden, die kostenfrei genutzt werden kann.

Die Debit-Kreditkarten

Einer etwas größeren Beliebtheit erfreuen sich somit die sogenannten Debit-Kreditkarten. Diese sind stets mit einem Girokonto kombiniert. Zu beachten ist in diesem Zusammenhang allerdings, dass auf eine Schufa-Abfrage von den meisten Debit-Karten-Anbietern nicht verzichtet wird – in der Regel handelt es sich bei ihnen um Direktbanken.

Siehe auch  Privatkredit für das Familienauto: Darauf muss man achten

Die Direktbanken verfügen in ihrem Portfolio jedoch oft über einige Produkte, die speziell auf die Bedürfnisse von Jugendlichen ausgerichtet sind. Das Risiko für die Bank wird dann beispielsweise abgedeckt, indem ein Elternteil in den Vertrag aufgenommen wird.

Generell bestehen somit verschiedene Möglichkeiten, um Kinder und Jugendliche mit einer Kreditkarte auszustatten, damit diese von einigen Vorteilen profitieren können.

So profitieren Kinder und Jugendliche von der Kreditkarte

Allgemeinhin wird mit Kreditkarten stets ein großes Risiko verbunden. Allerdings sind die Kreditkarten, die dabei gemeint werden, für Kinder und Jugendliche überhaupt nicht erhältlich.

Die Kreditkarten, die auch für Kinder und Jugendliche in Frage kommen, bieten etwa den überzeugenden Vorteil, dass diese von Millionen Stellen weltweit akzeptiert werden, an denen dann problemlos ohne Bargeld bezahlt werden kann. Als praktisch erweist sich dies vor allem im Ausland, besonders in Ländern wie den USA.

Die Prepaid- und Debit-Kreditkarten erlauben darüber hinaus eine vollständige Kostenkontrolle. Auch die Eltern können anhand der Kreditkartenabrechnung schnell erkennen, welche Zahlungen an welchem Ort von ihrem Nachwuchs getätigt wurden.

Nicht zu vernachlässigen ist außerdem, dass durch die Kreditkarten das Risiko eliminiert wird, im Rahmen eines Auslandaufenthaltes plötzlich ohne Geld dazustehen. Auf das Konto der Kreditkarte lässt sich zu jeder Zeit neues Guthaben überweisen – auf diese Weise wird eine überaus hohe finanzielle Sicherheit für Kinder und Jugendliche geschaffen.

Kreditkarten für Jugendliche und Kinder – Sind Risiken zu bedenken?

Risiken müssen bei den Kreditkarten für Kinder und Jugendliche kaum bedacht werden. Es ist nicht möglich, das Guthaben der Karte zu überziehen – somit kann niemals mehr Geld ausgegeben werden, als zur Verfügung steht.

Siehe auch  Ganz große Sprünge auf dem rechteckigen Trampolin

Ein Missbrauch der Kreditkarte kann natürlich geschehen, wenn es zu einem Diebstahl kommt, allerdings lässt sich ein solcher Vorfall generell auch bei normalen EC-Karten nicht ausschließen.

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.