DIY- So peppelst du deine Jeanshose auf

DIY Jeans
Schon seit geraumer Zeit gibt es einen Trend, der sehr raffiniert ist. Neben dem stone-washed-Effekt, die die Hose alt und gebraucht aussehen lässt, pimpen immer mehr Leute, ihre Hose selbst auf. Mit einfachen und raffinierten Mitteln, können Sie aus Ihrer langweiligen Lieblings-Jeans, ein Unikat zaubern und dazu machen Sie modisch, noch eine tolle Figur.

DIY- So peppelst du deine Jeanshose auf

Die Jeanshose ist wohl das bekannteste Kleidungsstück weltweit. Der Gründer der Levis Jeans, Chip Bergh sagt einmal, dass man seine Jeanshose nicht waschen sollte. Natürlich kann man das sehen wie man möchte aber eins ist klar – Die Jeanshose ist für jeden unverzichtbar.

Aber wieso lieben wir die Jeanshose so sehr und können auf sie nicht verzichten? Ganz klar – Sie sitzt ungemein gut, schmeichelt die Figur und bequem ist sie auch noch. In jeder erdenklichen Farbe ist sie erhältlich und auch der Schnitt, ist so facettenreich.

Schon seit geraumer Zeit gibt es einen Trend, der sehr raffiniert ist. Neben dem stone-washed-Effekt, die die Hose alt und gebraucht aussehen lässt, pimpen immer mehr Leute, ihre Hose selbst auf. Mit einfachen und raffinierten Mitteln, können Sie aus Ihrer langweiligen Lieblings-Jeans, ein Unikat zaubern und dazu machen Sie modisch, noch eine tolle Figur.

 

Jeans Shorts selber machen

Gibt die Lieblings-Jeans langsam seinen Geist auf, ist das noch lange kein Grund sie wegzuwerfen. Mit ein paar Handgriffen,können Sie sich eine flippige Shorts zaubern. Legen Sie dazu Ihre Jeanshose auf den Boden oder auf eine große Arbeitsfläche und markieren Sie mit Kreide oder Stecknadeln, die Länge der Hose. Wichtig ist es, eins bis zwei Zentimeter länger abzuschneiden. So können Sie am Ende noch etwas nach helfen. Schneiden Sie die Hose zu kurz, können Sie das nicht mehr rückgängig machen.

Nun schneiden Sie vorsichtig und akkurat ihre Jeanshose zu der gewünschten Länge. Probieren Sie sie noch einmal an und verbessern Sie den Schnitt nach Belieben. Möchten Sie die Hose etwas ausfransen, nehmen Sie sich einen Pinzette zur Hand und ziehen Sie einzelne Fäden heraus. Anschließend waschen Sie die Hose in der Waschmaschine, da dies das Ausfransen verstärkt – Fertig ist die DIY Jeans Shorts.

 

Applikationen

Falls Sie ihre Jeanshose mit Applikationen aufpäppel möchten, gibt es jede Menge Möglichkeiten. Zum einen gibt es Ziernieten und Spikes in Gold und auch in Silber. Die werden entweder auf die Jeanshose aufgenäht und mit kleinen Klammern, die sich auf der Rückseite befinden, hinein gedrückt. Möchten Sie sich ein bestimmtes Muster erstellen, machen Sie vorab eine kleine Skizze, damit sie auf der sicheren Seite sind. Sind die Nieten und Spikes zum Annähen, können Sie normales Nähgarn verwenden.

Aber auch mit Pailletten können Sie ihre Jeans Hose aufpeppen. Eine sehr einfache Methode um einen wunderbaren Effekt zu erzielen. Pailletten erhalten Sie Online und auch in jedem Fachgeschäft oder Kaufhaus. In den unterschiedlichsten Farben leuchten die Pailletten um die Wette und machen sich auf einer Jeans besonders gut. Hier nehmen Sie ebenfalls herkömmliches Nähgarn und nähen Sie die Pailletten, nach ihren Wünschen, auf.

Möchten Sie dass ihre Jeanshose noch mehr glitzert und Funkelt, dann sind kleine Strasssteine eine wunderbare Auswahl. Die sogenannten “Hot-Fix-Strasssteine” werden auf die Hose aufgebügelt. Sie besitzen auf der Rückseite einen kleinen Klebefilm, der sich durch die Hitze des Bügeleisens, entfalten kann. Somit halten die Steine sehr gut und auch bei Ihrem nächsten Waschgang geht meistens kein Stein ab. Damit Sie aber das beste Ergebnis erzielen können, greifen Sie zu renommierten Firmen. Die passenden Utensilien dazu findet man zum Beispiel im Onlineshop von Jajasio

 

Jeanshose färben

Möchten Sie etwas Farbe ins Spiel bringen, kann Sie Ihre Lieblings-Jeanshose einfärben. Hier gibt es bestimmte spezielle Textilfarben, die dafür bestens geeignet sind. Ist ihre Jeanshose recht dunkel, müssen Sie sie vorher erst einmal bleichen. Bleichmittel finden Sie in der Drogerie und bei diesem Verfahren , müssen Sie auf jeden Fall Handschuhe tragen. Geben Sie etwas Bleichmittel in einen großen Behälter und lassen Sie ihre Hose darin einweichen. Kontrollieren Sie genau, ob auch alle Stellen der Jeanshose, mit Bleichmittel bedeckt sind.

Möchten Sie unregelmäßiges Ergebnis erzielen, so können Sie auch nur gewisse Stellen ausbleichen. Empfehlenswert ist es, diesen Vorgang im Freien zu machen, da der Geruch des Bleichmittels sehr stark ist. Anschließend wird die Jeans einige Mal in der Waschmaschine gewaschen, damit das komplette Bleichmittel von der Jeanshose entfernt wird und auch der Geruch heraus geht.

Nun können Sie nach Belieben ihre Jeanshose färben. Rühren Sie die Farbe nach Anleitung an und kreieren Sie wundervolle Muster und Formen. Danach wird sie ebenfalls in der Waschmaschine gewaschen und zum Trocknen aufgehängt.