Kindergeburtstag – Ideen – Planung & Tipps

Kindergeburtstag - Ideen
Wer die Geburtstagstorte selber backen möchte, braucht starke Nerven, Geduld und eine Menge Zeit.

Kindergeburtstag – Ideen – Planung & Tipps

Hat das eigene Kind Geburtstag, ist das eine wundervolle Angelegenheit und die Vorfreude steigt im Minutentakt. Die perfekte Planung und Vorbereitung ist, bei solch einem Event, besonders wichtig und macht auch eine Menge Spaß – Kindergeburtstag – Ideen – Planung & Tipps.

Jedoch kann sich die Organisation auch als knifflig herausstellen und Mama und Papa müssen hier auf alle Fälle gut zusammenhalten.

Da die Kleinen immer älter werden, ändern sich natürlich auch die Wünsche. Somit muss die Planung, jedes Jahr, neu gestaltet und kreiert werden. Es gibt jede Menge Ideen und kreative Einfälle. Von Motto-Partys und einer Pinata bis hin zu Grillpartys und Indoor-Feier – hier gibt es keine Grenzen.

Wichtig ist, dass früh genug anfängt zu planen, damit der Geburtstag stressfrei starten kann.

 

Die Organisation ist der Schlüssel zum Erfolg

Es ist hilfreich sich schon rechtzeitig Gedanken zu machen, wie die Feier ablaufen soll und wie viele Kinder eingeladen werden sollen. Dementsprechend kann man planen, wo der Geburtstag stattfindet und wie groß die Geburtstagstorte wird. Ebenfalls ist es wichtig, welches Motto das Kind am Liebsten wählen möchte.

Ratsam ist es, dass das Kind mit involviert wird und entscheiden kann, wer alles kommen darf. So wird die Party ein voller Erfolg und das Kind ist letztendlich sehr glücklich. Der beste Weg ist es, wenn man sich gemeinsam zusammensetzt und plant. Eine sogenannte “Geburtstags-Checkliste” ist optimal und so werden wichtige Dinge, notiert.

 

Torte selber backen oder bestellen?

Ohne Geburtstagstorte – kein Geburtstag. Die Torte ist Pflicht und die Auswahl ist gigantisch – zweistöckig, quadratisch oder auch rund.

Wer die Geburtstagstorte selber backen möchte, braucht starke Nerven, Geduld und eine Menge Zeit. Es ist zu empfehlen, dass man mindestens 7-10 Tage einkalkulieren muss. Auch sollte man genau überlegen, wie sie aussehen und ob es ein bestimmtes Motto darstellen soll. Gleichzeitig ist die perfekte Füllung ein Thema, das man nicht unterschätzen darf.

Wer es leichter machen möchte, kann bei einem Konditor eine leckere Torte bestellen. Zwar kostet sie einiges aber man spart sich großen Stress. So kann man die Zeit in andere Dinge investieren, die für den Geburtstag wichtig sind.

 

Dekoration? Auf jeden Fall!

Die Dekoration zu wählen macht Spaß und Freude. Zudem kann man wundervolle Ideen in die Tat umsetzten und viel Geld muss es auch nicht kosten. Hier kann man, mit viel Liebe, einiges selbst basteln. Bunte Girlanden, farbenfrohe Wundertüten, verzierte Tischdecken und fröhliches Konfetti – das Kind wird sich definitiv freuen. Im Bastelladen oder auch online, bekommt man eine gigantische Auswahl vorgelegt. Instagram, Facebook und spezielle Blogs können auch eine große Stütze sein. Dort kann man sich wunderbare Inspirationen einholen und sie dann umsetzen.

Wer auch hier den einfachen Weg gehen möchte, der kann sich ein komplettes Geburtstags-Paket kaufen. Diese findet man in vielen Spielzeugläden und beinhalten alles, was man braucht.

 

Kindergeburtstag – Ideen: Du darfst mitentscheiden

Selbstverständlich dürfen die Gäste nicht fehlen. Nur ist die Frage – wer soll alles kommen? Das Kind freut sich ungemein, wenn es mit den besten Freunden, den Tag zusammen erleben kann. Jedoch sollte das Geburtstagskind selbst entscheiden, wer kommen darf und wer nicht – Hier sind die Eltern außen vor.

Die Anzahl der Kinder sollte man aber vorher festlegen und dies mit dem Kind in Ruhe besprechen. Es wird sich auf jeden Fall sehr freuen, wenn die engsten und liebsten Freunde dabei sein dürfen. Hier ist Spaß und Freude vorprogrammiert.

 

Einladungskarten – individuell gestalten und basteln

Wenn festgelegt wurde wie viele Kinder kommen dürfen, sind die Einladungskarten an der Reihe. Wer auch hier kreativ sein möchte, hat gute Chancen. Selbst gestalten ist das Stichwort und so kann man, mit dem Geburtstagskind, seiner Kreativität freien Lauf lassen. Im Bastelladen kann man sich die nötigen Utensilien kaufen und dann natürlich auch sofort loslegen. Von Wachsmalstiften und glitzernden Perlen bis hin zu buntem Papier und funkelnden Sternen – wunderschön, kreativ und einzigartig.

Und was darf ebenfalls nicht fehlen? Der Einladungstext und wichtige Informationen. Folgendes kann man auf die Karte schreiben:

  • Eine Bestätigung der Eltern, ob das Kind kommen darf
  • Anschrift bzw wo der Geburtstag stattfindet
  • Telefonnummer (Handy und Festnetz)
  • Uhrzeit der Feier (Beginn und Ende)
  • Datum

Hat man die Bestätigung erhalten, sollte man sich die Telefonnummern der Eltern noch besorgen. Und spielt das Wetter nicht mit, so sollten Wechselklamotten mit eingepackt werden.

 

Kindergeburtstag – Ideen: Weniger ist manchmal mehr

Neigt sich die Geburtstagsparty dem Ende zu, ist es üblich den Kindern noch eine Kleinigkeit, in Form von einer Mitgebseltüten, mit auf den Weg zu geben. Für die Kleinen ist dies immer eine schöne Sache und eine große Freude.

Ein paar Süßigkeiten sind natürlich schön aber man sollte hier nicht übertreiben – weniger ist manchmal einfach mehr und besser. Zusätzlich wäre ein kleines Spielzeug oder ein Mini-Buch eine schöne Idee. So haben die Kleinen was zum Naschen und zum Lesen – eine schöne Abwechslung, für einen gelungenen Geburtstag.