Pädagogisch wertvolles Spielzeug und Holzspielzeug für Kinder

holzspielzeug

Pädagogisch wertvolles Spielzeug und Holzspielzeug für Kinder

Der Markt ist überflutet mit Spielwaren. Doch sind alle Spielsachen ein Mehrwert für den Nachwuchs? Ist jedes als Lernspielzeug ausgewiesenes Kinderspielzeug für den eigenen Sprössling förderlich? Ist Holzspielzeug für Kinder besser geeignet als Plastikspielzeug? Um diese Fragen zu klären, müssen nicht nur das Alter und der Entwicklungsstand des einzelnen Steppke berücksichtigt werden.

Durch Spielen begreifen Knirpse ihre Umwelt und entwickeln ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten, sowohl in körperlicher als auch in geistiger und sozialer Hinsicht. Mit den richtigen Spielsachen kann bereits ein Kleinkind gefördert und für seine Zukunft vorbereitet werden. Als Eltern sollte statt auf Masse Wert auf Qualität gelegt werden, und das nicht nur im Hinblick auf das Material, sondern auf den Nutzen.

 

Was ist pädagogisch wertvolles Spielzeug?

Als wichtigstes Kriterium gilt, dass Spielsachen erst dann einen spürbar erzieherischen Nutzen haben, wenn die Kinder dieses annehmen und gern damit spielen. Kein Mensch möchte etwas aufgezwungen bekommen, das muss auch für die Kleinsten verbindlich sein. Ein Fratz, der mit Spaß seine Umwelt entdeckt, lernt mehr, als wenn er die Zeit lustlos mit langweiligem Lernmaterial totschlägt.

Mit der Freude geht einher, dass die Interessen des Kindes berücksichtigt werden. Ein Kinderspielzeug, das auf Knopfdruck Geräusche oder Bewegungen macht, ist vielleicht im ersten Moment interessant, verliert jedoch nach einiger Zeit seinen Reiz. Der natürliche Drang der Kleinen aktiv ins Geschehen involviert zu sein und nicht nur zu konsumieren, ist hier auf keinen Fall gegeben.

Doch nicht alle elektronischen oder interaktiven Spielsachen sind ungeeignet. Es kommt neben seinem Alter auch auf den jeweiligen Entwicklungsstand des Kindes an. Die Altersangabe auf der Verpackung ist nur ein Durchschnittswert, kann jedoch nicht für Entwicklungsverzögerte verwendet werden. Ist das Spielmaterial nicht dem Entwicklungsstand angemessen, kann es schnell zur Unter- oder Überforderung kommen, wodurch die Lernbereitschaft sinkt.

Beim sogenannten Montessori-Spielmaterial gibt es Spielzeug, das für die einzelnen Altersstufen und die unterschiedlichen Interessen passend sind. Auch das traditionelle Holzspielzeug für Kinder, beispielsweise Holzbausteine und Kugelbahnen sind pädagogisch wertvoll, da sie unter anderem das räumliche Vorstellungsvermögen trainieren.

 

Welches Spielzeug für Kinder ab 1 Jahr?

Nach den ersten zwölf Monaten empfiehlt sich, mit den elementaren Steck-Puzzles zu beginnen, die nur wenige Teile haben. Krabbelt das Kleinkind schon und klettert Erhöhungen von mindestens 10 cm allein rauf und runter, kann das erste Holzspielzeug für Kinder angeschafft werden: ein Pikler-Kletterdreieck. Hierdurch werden Motorik und Gleichgewichtssinn gefördert und die Muskeln gestärkt.

Nachziehtiere und Schiebetiere animieren zum Laufen. Als Material wird beim Lauflernwagen Holz empfohlen, da es sehr stabil ist. Stecktürme und Sortierboxen fördern die Bewegung, Konzentration und Koordination, während die unterschiedlichen Formen, Farben und Größen entdeckt werden. Der Einsatz von Puppen und Handpuppen kann bereits ab einem Jahr starten und übt die Teamfähigkeit, Kreativität, Motorik und das freie Sprechen.

 

Welches Spielzeug ab 3 Jahren?

Sobald das Kindergartenalter erreicht ist, steht Bewegungsspielzeug hoch im Kurs, beispielsweise Laufräder und Schubkarren. Die Kleinen wollen nun ihren Körper wahrnehmen und sind an komplexeren Spielsachen zum Konstruieren, Gestalten und Bauen interessiert.

Geeignetes Holzspielzeug für Kinder in dieser Altersgruppe ist unter anderem die Kugelbahn und Memory. Sand- und Wasserspielzeug, Fädelspielzeug, Malen und Kneten werden ausgiebig ausprobiert. Pädagogisch wertvolles Spielmaterial lässt sich auch aus der Welt der Erwachsenen nehmen: So wird mit dem Kaufladen der wöchentliche Familieneinkauf nachgespielt und in der Kinderküche das eigene Lieblingsessen gekocht. Während für gewöhnlich die Mädchen in der Puppenstube die Puppenkinder ins Bett bringen spielen die Jungen lieber auf dem Bauernhof oder der Baustelle.

 

Welches (Holz-)Spielzeug ab 6 Jahren?

Da für die Kleinen bald die Vorschule beziehungsweise Schule ansteht, ist natürlich alles rund und dieses Thema interessant. Malen, Werken, Basteln und Erstleserbücher haben eine Anziehungskraft auf die Sprösslinge. Ein Farbkasten mit Wasserfarben und Wachsmaler fordern die Fantasie regelrecht heraus. Diverse Musikinstrumente trainieren das Gedächtnis, analytische Denken, die Konzentration und Feinmotorik. Gesellschafts- und Freizeitspiele dürfen nun gern komplexer sein.

Experimentierkästen sind ebenso pädagogisch wertvolles Lernspielzeug, da die Welt so spielerisch entdeckt und das Interesse an Naturwissenschaften geweckt wird. Holzspielzeug für Kinder dieser Altersstufe sind zum Beispiel Konstruktions-Bausätze, Schnitz-Sets und unterschiedliche Musik- und Rhythmusinstrumente. Einige Brettspielklassiker, zum Beispiel “Mensch ärgere dich nicht”, wurden als Holz-Edition herausgebracht.

 

Die 10 beliebtesten Holzspielzeuge für Kinder

Entscheidest Du Dich für pädagogisch wertvolles Holzspielzeug, hat dies eine Menge Vorteile für Dein Kind. Holz ist nicht nur ein nachhaltiges Produkt, sondern auch langlebig und stabil. Es splittert kaum und bricht fast nie, wenn das Spielzeug herunterfällt. Das hält die Verletzungsgefahr sehr gering, was besonders bei Kleinkindern enorm wichtig ist. Da bei der Herstellung nur Lacke auf Wasserbasis benutzt werden, ist es umweltfreundlich zu entsorgen.

 

Unter den Top Ten beim Holzspielzeug für Kinder zählen auch heute noch ganz klassische Spielwaren:

  • Schaukelpferd
  • Holzeisenbahn
  • Holzbausteine
  • Puppenhaus
  • Puzzle
  • Kaufladen
  • Kinderküche
  • Holz-Puppenwagen
  • Holz-Fahrzeuge
  • Kugelbahnen