Elektroroller für Kinder und Jugendliche – ein Ratgeber

E-Scooter für Kinder und Jugendliche - ein Ratgeber

E-Scooter für Kinder und Jugendliche – ein Ratgeber

E Scooter sind sehr beliebt und faszinieren nicht nur Jugendliche sondern auch bereits Kinder. Die Verantwortlichkeit, die Kids mit Helmen und Schützern auszurüsten liegt bei den Erwachsenen. Auch müssen Kinder und Jugendliche mit den Benutzer- und Fahrregeln für den E Roller / E-Scooter vertraut gemacht werden.

Der Scooter ist ein sehr beliebtes und gängiges Fortbewegungsmittel. Der E-Roller beeindruckt Kinder und Jugendliche gleichermaßen. Worauf du beim Scooter kaufen achten solltest, wird im folgenden Artikel beschrieben.

 

Faszination Elektro Scooter / Elektroroller:

Zuerst solltest du dir beim Scooter kaufen überlegen, ob der Elektroroller für Kinder oder Jugendliche beschaffen sein soll. Möchtest du einen E-Scooter für deine Kinder unter 14 Jahren kaufen, solltest du darauf achten, dass der Scooter eine höhenverstellbare Lenkstange besitzt, um das Fahrzeug an die Größe deines Kindes gut anpassen zu können. Dies beugt Haltungsschäden vor und ist auch eine wichtige Maßnahme im Gefahrenschutz. Das Bremssystem sollte wirklich einfach für dein Kind zu bedienen sein.

Hier gilt die Devise: Je einfacher, desto besser. Am besten geeignet für Kinder ist eine breite Fußbremse, um ein daneben steigen zu verhindern. Bei den Reifen ist zu bedenken, je größer die Reifen sind, desto besser gleichen sie Unebenheiten aus. Die Reifen sind auch verantwortlich für den Fahrkomfort. Luftbefüllte Reifen bieten mehr Vorteile gegenüber den Vollgummireifen. Die Elektro-Tretroller für Kinder werden meistens aus Stahl oder Plastik hergestellt, E Roller für Jugendliche dagegen sind meistens aus Aluminium, da dieses eine lange Haltbarkeit gewährleistet.

Die aus Stahl hergestellten Fahrzeuge gewährleisten eine hohe Stabilität. Für zusätzliche Sicherheit und mehr Komfort sind einige Elektro-Tretroller mit einem rutschfesten Trittbrett ausgestattet. Manche Modelle sind auch mit einer Klingel zu haben, auf diese Weise können die Kinder gut auf sich aufmerksam machen. Beim Thema Gewicht ist zu beachten, je jünger das Kind ist, desto leichter sollte der Elektro Scooter sein.

Um eine sichere Fahrt zu gewährleisten, musst du darauf achten, dass das vom Hersteller angegebene maximale Höchstgewicht eingehalten wird. Auch sind leichtere Modelle besser geeignet, wenn sie einmal getragen werden müssen. Weiters ist zu beachten, dass die Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeuges an das Alter und das Fahrvermögen des Kindes gut angepasst wird. Ein weiteres Kriterium, worauf du beim Scooter kaufen achten solltest, ist der Hauptverwendungszweck.

Die Vergleichstabelle konnte nicht ausgegeben werden.

Eine Klasse für sich – der Stunt Scooter

Wie bereits erwähnt ist beim Scooter kaufen das Alter und die Fahrfähigkeit ausschlaggebend für die Wahl des richtigen Modells. Für Jugendliche, die sich mit ihrem E Scooter nicht in erster Linie fortbewegen wollen, sondern sich mit ihrem Fahrzeug gerne im Skatepark aufhalten, ist der Stunt Scooter empfehlenswert. Der Stunt Scooter ist eine Weiterentwicklung des konventionellen Scooters. Er ist besonders widerstandsfähig und belastbar und eignet sich für coole Stunts im Skatepark. Der Stunt Scooter ist für Jugendliche oftmals der Favorit. Der Stunt Scooter zeichnet sich durch maximale Belastbarkeit und Stärke aus.

 

Wie alt muss man für einen E Scooter sein?

Das Mindestalter für das Fahren mit einem Elektro Scooter beträgt 14 Jahre. Der Elektro Scooter kann ohne Führerschein gefahren werden, es ist auch kein Mofa-Führerschein notwendig. Elektro-Tretroller für Kinder sind im Handel erhältlich, sie dürfen aber nur auf einem privaten Gelände genutzt werden. Der Straßenverkehr für Kinder E Scooter ist auch in Begleitung Erwachsener tabu.

 

Wie viel kostet ein E Scooter für Kinder?

Je nach Modell und Ausstattung bewegen sich die Preise für einen E Scooter für Kinder ca. zwischen 200 und 1100 Euro, also zum Teil teurer als ein Fahrrad.

 

Sind E Roller / E-Scooter erlaubt?

Grundsätzlich sind seit Juni 2019 E-Scooter mit Straßenzulassung erlaubt. Es gibt jedoch einige Regeln für die Benutzung des Elektro-Tretrollers. Das Fahrzeug darf nur von einer Person, die mindestens 14 Jahre alt ist, gefahren werden. Da E-Scooter als Kraftfahrzeuge gelten, sind sie versicherungspflichtig. Gefahren werden darf auf Radwegen, Radfahrstreifen und Schutzstreifen, wenn diese nicht gegeben sind, darfst du auf die Fahrbahn ausweichen. Auf Gehwegen, in Fußgängerzonen und in Einbahnstraßen entgegen der Fahrtrichtung sind für E Roller verboten.

Ausnahmen sind durch das Zusatzzeichen “Elektrokleinstfahrzeuge frei” gekennzeichnet. Du darfst mit deinem Elektro Scooter nicht schneller als 20 km/h fahren und musst darauf achten, dass du Fahrräder nicht behinderst. Besonders musst du auf Fußgänger achten, diese haben immer Vorrang. Da nicht alle Scooter mit einem Blinker ausgestattet sind, musst du beim Abbiegen immer ein deutliches Handzeichen geben. Der Elektro-Tretroller erfordert keine Helmpflicht, aber es ist dringend empfehlenswert, dass du trotzdem einen Helm trägst! Im Falle eines Sturzes oder eines Unfalls schützt du deinen Kopf durch den Helm und das kann dein Leben retten! Die bestehende Alkoholgrenze liegt für Jugendliche und Erwachsene bei einem Alter unter 21 Jahren bei 0,0 Promille, ansonsten bei 0,5, gleich wie beim PKW.

Die Vergleichstabelle konnte nicht ausgegeben werden.

Welche Scooter sind in Deutschland zugelassen?

Anbei findest du eine Liste von E Scootern, die bereits mit einer Straßenzulassung ausgestattet sind. Die Liste hat keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

  • Moovi
  • IO HAWK eScooter Sparrow-Legal
  • IO HAWK Exit-Cros
  • Metz Moover
  • City Blitz CB064
  • BMW X2 City
  • SXT Buddy V2
  • SXT Light Plus V
  • SXT 500EEC
  • eFlux 20
  • eFlux 40
  • eFlux X2

 

Wie bekomme ich eine Straßenzulassung für E-Scooter?

Beim Scooter kaufen solltest du darauf achten, dass das Fahrzeug eine Allgemeine Betriebserlaubnis besitzt. Mit dieser ist er automatisch für den Straßenverkehr zugelassen. Viele Modelle werden allerdings ohne Zulassung verkauft! Wenn der E Roller die technischen Anforderungen für die Zulassung nicht erfüllt, musst du nachrüsten, um das Fahrzeug an die neue Verordnung anpassen zu können. Der technische Dienst prüft dann die Gegebenheiten und stellt dir ein Gutachten für die notwendige Straßenzulassung aus.

Anschließend kannst du bei der zuständigen Zulassungsbehörde eine Einzelbetriebserlaubnis beantragen. Mit der Zulassung schließt du gleichzeitig eine Kfz-Haftpflichtversicherung für dein Fahrzeug ab. Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist verpflichtend, sie kann auch um eine Teilkaskoversicherung erweitert werden. Die Haftpflichtversicherung kostet zwischen 20 und 140 Euro im Jahr.

 

Elektro Roller / E-Scooter sind Fahrzeuge für Kinder und Jugendliche sowie Spielgeräte in einem. Sie fördern das Gleichgewicht, die Beweglichkeit und das Gefühl für die Geschwindigkeit. Welcher Elektro Tretroller zu deinem Kind am besten passt, hängt stark vom Alter deines Kindes ab. Für Jugendliche, die sich mit ihrem Roller gerne im Skatepark aufhalten, ist der Stunt Scooter empfehlenswert. Am besten lässt du dich in einem Fachgeschäft beraten.

Letzte Aktualisierung am 23.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API