Tragetuch als Alternative zum Kinderwagen – mehr Nähe zum Baby

Tragetuch als Alternative zum Kinderwagen - mehr Nähe zum Baby

Tragetuch als Alternative zum Kinderwagen – mehr Nähe zum Baby

Wie bei vielen Produkten aus der Vergangenheit erlebt auch das Tragetuch auch bedingt durch Fortschritte bei Materialien ein Revival. Man sieht vor allem in den Städten immer mehr Eltern mit Tragetüchern. Damit es ihnen leichter fällt sich zu entscheiden ob sie ein Tragetuch, einen Kinderwagen oder beides verwenden sollen haben wir für sie einige Punkte recherchiert.

 

Vorteile

Das Baby bekommt ein wohliges Gefühl, da es im Tragetuch ähnlich transportiert wird wie es von ihnen zu Hause getragen wird und du schenkst ihm Nähe und Geborgenheit. Es ist günstig genug um es einfach zu Kaufen und sich dann zu überlegen ob es etwas für einen ist. Ein weiterer Vorteil ist es das die Muskulatur des Babys stärker trainiert wird da das Kind sich im Tragetuch ständig bewegt.

Nicht nur für das Baby hat das Tragetuch vorteile. Dadurch das du beide Hände frei hast, bist du weit flexibler. Treppen und andere Barrieren in den Städten sind ebenfalls kein Problem.

 

Nachteile

Je älter die Babys sind desto schwerer werden sie. Aufgrunddessen viele Tragetücher gebunden werden, führt dies zu einseitiger Belastung insbesondere der Schultermuskulatur des tragenden Elternteiles. Dies führt dann zu Verspannungen, Rücken- und Gelenkschmerzen. Auf längeren Ausflügen kann es anstrengend werden das Baby ständig zu tragen.

Für einige kann das Tragetuch also durchaus eine gute Ergänzung zum Kinderwagen sein das je nachdem was man vorhat eingesetzt werden kann oder nicht.

 

Was ist das beste Tragetuch?

Die Stiftung Warentest hat in einem Test für die Ausgabe 1/20 15 Babytragen und Tragetücher getestet. Getestet wurden Kind- und Elterngerechte Gestaltung, Handhabung, Sicherheit und Haltbarkeit. Außerdem wurde auf Schadstoffe getestet. 4 der getesteten waren 4 Tragetücher. Drei davon wurden mit der Note Gut bewertet. Dabei handelte es sich um die Tragetücher Amazonas Carry Sling, Didymos Prima und Manduca Sling. Am besten abgeschnitten hat dabei das Tragetuch Amazonas Carry Sling mit der Note 1,7. Das Tragetuch Didymos Prima erhielt die Note 1,8. Das dritte getestete Tragetuch Manduca Sling erhielt die Note 1,8. Auch das vierte Tragetuch ist nicht durchgefallen.

 

Welches Tragetuch nehme ich für Neugeborene?

Grundsätzlich gibt es 2 verschiedene Arten von Tragetüchern. Die gewebten Tragetücher und elastische Tragetücher. Für beide Varianten gibt es welche für Neugeborene. Wichtig ist hier hauptsächlich die richtige Wickeltechnik. Für Neugeborene empfiehlt sich die Wickelkreuztrage. Sie ist sehr einfach zu erlernen und diese Bindeweise unterstützt die für das Baby wichtige M-Position der Beine. Durch die drei Lagen die bei dieser Bindeform entstehen ist ihr Neugeborenes besonders gut geschützt. Dafür wie diese funktioniert finden sie im Internet falls nicht schon beim Tragetuch eine Anleitung dabei ist.

Falls sie sich für ein elastisches Tragetuch entscheiden können sie es verwenden bis das Baby 7 Kilo hat, da die elastischen danach zu wenig halt bieten. Danach müssen sie auf ein gewebtes Tragetuch wechseln.

Um zur ursprünglichen Frage zurückzukommen, sie können für Neugeborene ein normales Tragetuch verwenden. Diese eignen sich auch für Frühchen, solange sie über 1500 Gramm haben und sie das Baby in der Anhock-Spreizhaltung hineinsetzen können. Ob sie ein gewebtes Tragetuch nehmen oder ein elastisches Tragetuch hängt hauptsächlich davon ab wielange sie es höchstwahrscheinlich verwenden wollen da die elastischen Tragetücher nur bis 7 Kilo geeignet sind. Aufgrunddessen das sie nicht allzu teuer sind können sie sich natürlich jederzeit anders entscheiden.

 

Wie gut ist ein Tragetuch für Babys?

Hier müsste man wahrscheinlich sagen, es kommt darauf an? Wie bei vielem kommt es hier darauf an wie etwas genutzt wird!

In der Babyerziehung gibt es die Meinung das Babys möglichst viel mitbekommen sollen. Deshalb werden sie manchmal mit dem Gesicht nach vorne in die Babytrage oder das Babytuch geschnallt. Hier wird aber darauf vergessen was für Neugeborene und kleine Babys das wichtigste ist, nämlich Geborgenheit. Bei Babys sind auch die Gelenke und Knochen sehr weich. Deshalb sind diese bei falscher Tragetechnik sehr anfällig für spätere Fehlstellungen die sich durch die falsche Tragetechnik bilden. Deshalb raten führende Kinderärzte in Deutschland von Babytragen und Tragetüchern ab bei denen die Babys nach vorne schauen.

Bei den Babys kommt es in erster Linie auf Geborgenheit an, dann darauf durch gezieltes bewegen die Muskeln aufzubauen, die das Baby zum Krabbeln und später für seine ersten Schritte benötigt. Erst dann wird es wichtig für die Babys die Welt zu entdecken. Dazu ist dann nämlich noch genug Zeit. Deshalb das Kind so in das Tragetuch einwickeln das das Gesicht ganz nah am Körper des Trägers liegt und die Knochen und Gelenke optimal gestützt werden. Genau diese Nähe des Kindes zum Körper des Trägers, an den es sich anschmiegen kann, ist der große Pluspunkt von Tragetüchern.

Wenn das Kind mit dem Rücken zum Träger in das Tuch geschnallt wird, werden die Beine durch das Eigengewicht gestreckt. Dies ist nicht Gesund, da durch die gestreckten Beine Fehlhaltungen der Hüfte entstehen können. Das gleiche gilt, wenn der Sitzsteg für das Baby zu schmal ist, sodass die Beine abrutschen können.

 

Wie binde ich ein Tragetuch?

Es gibt sehr viele Möglichkeiten ein Tragetuch zu binden. Nicht jede ist allerdings für alle Babys und Kleinkinder geeignet. Welche Möglichkeiten du nutzen kannst ist Geschmackssache, hängt aber auch vom Alter des Babys ab. Für Neugeborene eignet sich die Wickelkreuztrage am besten.

Wie binde ich die Wickelkreuztrage?

Nimm das Tuch mittig und führe es nach hinten. Hinten dann einmal überkreuzen und dann über beide Schultern wieder nach vorne führen. Jetzt kannst du das Baby in die Schlaufe vor dem Bauch gleiten lassen. Dazu das Baby auf die Schulter legen, dabei den Kopf stützen, von unten zwischen Tuch und Bauch greifen und das Baby in die Schlaufe gleiten lassen. Dann die obere Tuchkante bis zu den Ohren des Babys hochziehen. Die untere Tuchkante zwischen eure Bäuche ziehen sodass das Baby sich gut anhockt. Durch ziehen an der Innenkante der Tuchenden die Spannung und damit die Kopfstützung etwas erhöhen. Jetzt die Tuchenden fest nach unten ziehen und unter dem Po des Babys überkreuzen. Danach die Tuchenden mehrmals ineinander verdrehen. Danach hinter den Rücken führen und verknoten.

 

Wie binde ich eine Kängurutrage?

Tragetuchmitte unter dem Po des Babys platzieren. Oberkante des Tragetuches wieder bis zu den Ohren des Babys hochziehen. Dann die Tragetuchenden nach hinten über beide Schultern werfen. Jetzt die beiden Enden hinten überkreuzen und festziehen. Die Unterkante des Tragetuches wieder zwischen eure Bäuche ziehen. Verdrehe dann die Enden wieder unter dem Baby führe sie nach hinten und verknoten.

Ist das Baby älter als zwei Monate kann auch die Kreuztrage verwendet werden. Wenn die Babys schwerer werden ist die Rucksacktrage eine bequeme Alternative.

 

Kann man sich mit Tragetuch hinsetzen?

Wenn man das Wickeltuch korrekt bindet und das Baby die korrekte Anhock-Spreizhaltung (M-Haltung) eingenommen hat sollte es kein Problem sein sich hinzusetzen.

 

Wann benutze ich das Tragetuch?

Immer wenn das Baby nähe braucht und der Träger beide Hände frei haben müsste. Dies ist zum Beispiel der Fall wenn man unterwegs ist und Stiegen oder Treppe bewältigen muß. Auch wenn das Baby signalisiert das es getragen werden möchte ist das Tragetuch eine gute alternative da das Gewicht besser verteilt wird und das Baby nicht nur auf dem Unterarm sitzt.

 

Welche Tragetuchlänge brauche ich?

Die Länge des Tragetuches hängt davon ab welche Trageweise du gewählt hast. Was du noch berücksichtigen musst ist deine Größe (Oberkörper) und deine Kleidergröße.

Für einen einfachen Hüftsitz reichen schon 250 bis 280 cm. Bei Tragetechniken wie der Wickelkreuztrage benötigst du wahrscheinlich ein Tuch von 460 bis 520 cm.

Wenn die Partner also von der Größe stark variieren kann es von Vorteil sein zwei Tücher zu kaufen, sofern beide das Kind häufig tragen wollen.