Die 15 besten Gesellschaftsspiele in Zeiten von Social Distancing

Die 15 besten Gesellschaftsspiele in Zeiten von Social Distancing

Die 15 besten Gesellschaftsspiele in Zeiten von Social Distancing

Wir haben für Dich die beliebtesten Familienspiele und Gesellschaftsspiele für Jung und Alt zusammengestellt, damit im Haus so schnell keine Langeweile mehr aufkommt.

In dieser besonderen und oft anstrengenden Zeit, in der Eltern mit ihren Kindern nicht einfach hingehen können, wohin sie möchten, sucht man immer neue Beschäftigungsmöglichkeiten für die ganze Familie.

Wenn der Wald irgendwann erforscht und das Wetter vielleicht mal nicht so toll ist, kann ein Spielenachmittag eine willkommene Abwechslung für alle Beteiligten sein. Einfach mal drinnen spielen mit tollen Gesellschaftsspielen. Schon für Kinder ab 2 Jahren gibt es leicht verständliche Gesellschaftsspiele und Familienspiele, die auch dem Rest der Familie Spaß machen und so die Langeweile vertreiben.

Im Folgenden haben wir 15 beliebte Familienspiele aus unterschiedlichen Kategorien herausgesucht, die definitiv eine Erwähnung wert sind, und erklären kurz, worum es im jeweiligen Spiel geht.

 

Absolute Brettspiel-Klassiker

>Hier kaufen<

1. Mensch ärgere Dich nicht – quasi die Mutter aller Brettspiele.
Jeder Mitspieler muss seine vier Spielfiguren durch Würfeln ins farblich passend markierte Zielfeld auf dem Spielbrett bringen. Landet eine Spielfigur auf einem bereits vom Gegner besetzten Feld, darf die Figur des Gegners zurück ans Startfeld gestellt werden.

 

 

> Hier kaufen <

2. Monopoly
Ziel des beliebten Spiels ist es, durch den Kauf von Straßen und den Bau von Häusern mehr Geld als die restlichen Mitspieler einzunehmen und diese so in den Bankrott zu treiben.

 

 

> Hier kaufen <

3. Die Siedler von Catan
Mit Hilfe von verschiedenen Rohstoffen müssen in diesem Spiel Straßen und Siedlungen gebaut werden, für die man Siegpunkte erhält. Wer zuerst 10 Siegpunkte erspielt, hat das Spiel gewonnen.

 

 

> Hier kaufen <

4. Das verrückte Labyrinth
Bei diesem Brettspiel versucht jeder Spieler, durch geschicktes Verschieben der Gänge des Irrgartens möglichst schnell zu seinen gesuchten Schätzen zu gelangen.

 

 

Gesellschaftsspiele mit Karten

5. UNO
Das allseits beliebte Kartenspiel wird in mehreren Runden gespielt, in denen derjenige gewinnt, der zuerst keine Karten mehr auf der Hand hat. Punkte gibt es für alle Karten, die die übrigen Mitspieler noch auf der Hand halten. Gewonnen hat, wer zuerst 500 Punkte erreicht.

6. Phase 10
Hier müssen die Spieler insgesamt 10 Phasen durchlaufen. In jeder Phase gilt es, eine bestimmte Kombination aus Karten zu sammeln und vor sich abzulegen und auf der Hand verbleibende Karten durch Anlegen loszuwerden.

 

Familienspiele für Kinder ab dem Schulalter

7. Scrabble
Das Prinzip des Spiels ähnelt dem eines Kreuzworträtsels. Jedes mit Buchstabenplatten neu gelegte Wort muss an ein vorhandenes anschließen, sodass die Wörter mindestens einen Buchstaben gemeinsam haben. Für jeden benutzten Buchstaben erhält man eine festgelegte Punktzahl.

8. Jenga
Das Geschicklichkeitsspiel besteht aus Holzblöcken, die als Turm gestapelt werden. Abwechselnd muss jeder Spieler einen Holzblock entfernen, ohne dass der Turm umkippt und den Block wieder oben auf dem Turm platzieren.

9. Activity
Hier handelt es sich im Prinzip um eine Kombination aus mehreren Gesellschaftsspielen, nämlich das Erraten von Begriffen durch Pantomime, Zeichnen und Erklären, ohne bestimmte Worte zu benutzen (wie beim Spiel “Tabu”).
Diese werden als Brettspiel samt Spielfiguren und Spielkarten verpackt.

10. Kniffel
Der absolute Klassiker unter den Würfel- und Familienspielen, der bei keinem Spielenachmittag fehlen darf, besteht im Wesentlichen aus 5 Würfeln samt Becher und einem Block. Jeder Spieler versucht, mit jeweils drei Würfen möglichst viele Punkte für eines der im Kniffelblock beschrieben Felder zu erzielen.

11. Nobody is perfect
Bei diesem kreativen Gesellschaftsspiel geht es darum, sich möglichst gute Antwortmöglichkeiten auf die gestellte Frage auszudenken. Die Mitspieler müssen herausfinden, welche Antwort erfunden ist und welche nicht.

 

Gesellschaftsspiele für die Kleinen

12. Erster Obstgarten
Ein kleines, aber feines Spiel rund um Farben und Formen, das bereits für Zweijährige spielbar ist und das Zusammengehörigkeitsgefühl stärkt.
Hier gewinnt nicht ein einzelner Mitspieler, sondern entweder alle Spieler gemeinsam oder der Rabe, der den Obstgarten plündert.

13. Da ist der Wurm drin
Durch Würfeln der entsprechenden Farben entsteht ein immer länger werdender Wurm, der sich auf dem Spielbrett “durch die Erde wühlt”. Wer mit seinem Wurm zuerst am Ende des Spielbretts ankommt, gewinnt.

14. Zicke Zacke Hühnerkacke
Das Merkspiel hat etwas Ähnlichkeit mit dem guten alten “Memory”. Hier müssen die Spieler jeweils zwei gleiche Motive finden, ihre Spielfigur dann bewegen und unter bestimmten Voraussetzungen dem Gegner eine Schwanzfeder aus dessen Spielfigur wegnehmen.

15. Der Maulwurf und sein Lieblingsspiel
Hierbei handelt es sich um eine kindgerechte Form von “Mensch ärgere Dich nicht”. Statt Zahlen findet man bei diesem Brettspiel auf dem Würfel und dem Spielbrett verschiedene Symbole. Auch hier ist das Ziel des Spiels, die eigenen vier Spielfiguren als erster ins farblich passend markierte Zielfeld zu bringen.

Nach so vielen tollen Vorschlägen kann es eigentlich jetzt gleich losgehen:
Schnappe Dir Dein Kind / Deine Kinder und finde heraus, für welche Art von Spiel er/sie sich am ehesten begeistern können – und schon steht einem spannenden Spielenachmittag nichts mehr im Weg!

Auch unsere Kinder spüren, dass momentan alles etwas “anders” ist als sonst.
Umso schöner ist es doch, wenn sie mit Mama und Papa einen ganzen Spielenachmittag lang die Welt um sie herum vergessen können.