Wohin mit Windel und Co.-der perfekte Wickelrucksack für moderne und aktive Familien

Wohin mit Windel und Co.-der perfekte Wickelrucksack für moderne und aktive Familien

Wohin mit Windel und Co.-der perfekte Wickelrucksack für moderne und aktive Familien

Kennst Du diese Situation: Du möchtest gerne mit Deinem Kind die Wohnung verlassen und musst dabei mehr Zeug mitnehmen als früher. Windeln, Kuscheltiere, Spielzeug, Feuchttücher und andere Utensilien sind nun Deine Wegbegleiter. Die meisten Frauenhandtaschen sind dafür nicht ausgelegt. Wir haben deswegen einen nützlichen Tipp für Dich. Der Wickelrucksack ist seit einigen Jahren im Trend und hat die Wickeltasche abgelöst. 

Was ist ein Wickelrucksack?

Die Wickeltasche kennen vermutlich die meisten Mütter und Väter. Sie sind größtenteils sackartig geformt und nehmen eine ganze Menge an Kleinkram auf. Trotzdem sind die Wickeltaschen unhandlich, da man sie nicht so einfach schultern kann. Oftmals haben Eltern Probleme mit dem Rücken, wenn die Wickeltasche zu schwer wird. 

Eine gute Alternative ist der Wickelrucksack. Hierbei handelt es sich um einen geräumigen Rucksack, der mit allen wichtigen Utensilien befüllt werden kann. Auf dem Rücke getragen schafft er freie Hände und bietet einen rückenschonenden Tragekomfort. Wie viel Liter Stauraum hat ein Wickelrucksack? Es gibt unterschiedliche Größen an Wickelrucksäcken. Wer besonders viel mitnehmen möchte, weil vielleicht mehrere Kinder in der Familie leben, darf einen Wickelrucksack mit 10 bis 20 Litern in Auge fassen. 

Was muss ein Wickelrucksack können?

Der Wickelrucksack sollte vor allem eins sein, komfortabel und ausreichend Platz besitzen. Die Trageriemen des Rucksacks sollten gepolstert sein und entsprechend breit in der Verarbeitung. So schneiden diese auch bei einem größeren Gewicht nicht ein. Für mehr Komfort ist auf eine ergonomische Rückenform zu achten.

Ein großes Innenleben des Rucksacks ist ideal, jedoch sollten verschiedene Taschen am Rucksack vorhanden sein. Eine davon kann den Eltern gehören, wo beispielsweise Geldbörse und andere Dinge gelagert werden. Eine Kinderwagenbefestigung ist in der Regel bei fast allen Herstellern zu finden. Damit kann man den Rucksack bei einem Spaziergang am Kinderwagen befestigen.

Aktiv mit Baby-der Wickelrucksack als Alltagsbegleiter

Der Wickelrucksack kann als Alltagsbegleiter genutzt werden. Einmal ordentlich gepackt ersetzt er die Handtasche und die Wickeltasche. Um den Rucksack auch wirklich im Alltag nutzen zu können, darf beim Kauf darauf geachtet werden, dass die Materialien leicht zu reinigen sind. Eine robuste Verarbeitung ist also das A und O. Zusätzlich hilfreich sind unterschiedliche Taschen im Innenbereich, die beispielsweise Wertsachen beherbergen. Bei sehr vielen Wickeltaschen sind mittlerweile Smartphonetaschen integriert. Um den Rucksack wirklich sicher am Körper zu tragen, sind Bauchgurte sehr hilfreich. 

Tipp: Achte auf einen atmungsaktiven Stoff, damit Du mit dem Rucksack immer sicher im Alltag unterwegs bist. Gerade wenn das Wetter unangenehm wird, sorgt ein atmungsaktiver Stoff für eine hohe Langlebigkeit des Rucksacks.

Auch später noch sinnvoll einsetzbar

Hast Du Dich für einen Wickelrucksack entschieden, dann kannst du diese auch später noch nutzen. Wer mit seinen Kindern aktiv sein möchte, wird einen Rucksack mit Stauraum benötigen. Der Wickelrucksack ist da mit Sicherheit eine gute Alternative. Er kann dank seiner guten ergonomischen Form auch als Wanderrucksack dienen. Selbst später als Familienrucksack ist dieser optimal einsetzbar. 

Für bewusste Familien, die auf Nachhaltigkeit setzen, haben Hersteller besondere Wickelrucksäcke in den Sortimenten. Es gibt mittlerweile Materialien, die zu 100 % aus recycelten Stoffen bestehen.