Besuch in der Bibliothek/Bücherei

Besuch in der Bibliothek/Bücherei
Haben die Kinder großes Interesse am Lesen und Stöbern, steht der Weg zur Bibliothek, nichts mehr im Wege. Ist es der erste Besuch, kommen die Kinder aus dem Staunen nicht mehr heraus und somit ist der Lieblingsort festgelegt.

Besuch in der Bibliothek/Bücherei

Wissen ist Macht und das Wissen geben die Bücher, auf eine einzigartige Weise, wieder. Mit einem guten Buch kann man sich stundenlang beschäftigen. Ist es dazu noch spannend, kann man sich mit dem Buch in eine andere Welt versetzen. Für Kinder sind Bücher unverzichtbar.

Durch Bücher lernen die Kinder sehr schnell neue Dinge und auch die Allgemeinbildung wird durch Bücher besonders geübt. Auch regen Bücher die Fantasie an und das kann man nicht mit dem Fernsehen vergleichen.

Haben die Kinder großes Interesse am Lesen und Stöbern, steht der Weg zur Bibliothek, nichts mehr im Wege. Ist es der erste Besuch, kommen die Kinder aus dem Staunen nicht mehr heraus und somit ist der Lieblingsort festgelegt. Ist ein Familienausflug in die Bücherei geplant, freuen sich nicht nur die Kinder. Gemeinsam sich in eine tolle Bücher-Welt zu begeben, kann irre viel Spaß machen.

 

Bücher haben was magisches, was Kinder besonders lieben

Regeln müssen eingehalten werden

Natürlich möchte man in der Bücherei Spaß haben und die vielen Bücher erkunden. Allerdings gibt es gewisse Regeln, die eingehalten werden müssen. Ist es der erste Besuch, muss man dem Kind klarmachen, dass in jeder Bücherreihe Ruhe herrschen muss. Hier möchten die Menschen in Ruhe lesen, sich auf Klassenarbeiten vorbereiten und vielleicht auch für die Uni lernen.

Krach ist in einer Bücherei nicht erlaubt und so bleiben Spielzeug & Co. zu Hause. Auch ist das rumrennen in der Bibliothek nicht gern gesehen und so kann es auch vorkommen, dass die Mitarbeiter sich einmischen. Wird es ganz schlimm, müssen Eltern und Kind die Bibliothek verlassen. Jedoch wird das Kind es verstehen, da es unbedingt die Bücherei kennenlernen möchte und somit werden sich alle ruhig verhalten.

Siehe auch  Mit der richtigen Erziehungsstrategie gegen Trotzphasen

 

Bibliotheksausweis macht stolz

Spürt man das Interesse an Büchern und geht das Kind gerne in die Bücherei, ist ein eigener Ausweis, genau das Richtige. Hier steigt nicht nur die Motivation nach noch mehr Wissen, auch muss das Kind beweisen wie Verantwortungsvoll es ist. Da es fristen für jedes ausgeliehene Buch gibt, muss es natürlich auch pünktlich wieder zurückgebracht werden.

Beim ersten Mal kann es schon mal passieren, dass das Buch vergessen wird. Eine kleine Gebühr muss nun bezahlt werden. Hier darf man auf keinen Fall böse sein. Das Kind lernt somit was es heißt Verantwortung zu übernehmen und beim nächsten Mal, kommt es nicht mehr vor. Desgleichen wird das Kind selbständiger, da es lernt, das Buch alleine abzugeben. Hier werden die Eltern mächtig stolz und entdecken so neue Fähigkeiten an ihrem Kind.

 

Das Kind darf entscheiden

Es ist wichtig, dass das Kind alleine sich in der Bücherei umschaut und auch selbst entscheiden darf, welches Buch es ausleihen möchte. Für Kinder gibt es ein Abteil, wo sich nur Kinder- und Wissensbücher befinden. Auch Comics und Sachbücher sind vorhanden und so müssen sich die Eltern keine Sorgen machen, das ein falsches Buch gegriffen wird.

Kinder suchen nach ihren eigenen Bedürfnissen ihre Bücher aus und hier sollte man als Eltern nichts dagegen haben. Hat sich das Kind für ein oder zwei Bücher entschieden, erledigt das Kind auch den Rest selbst und mit dem Büchereiausweis, kann das Kind somit zeigen, wie gut es Regeln einhalten kann.

 

Ein Tag in der Bücherei

In den meisten Büchereien kann man sich entspannt, in einer der Leseecken zurückziehen und ein gutes Buch lesen. Auch für Kinder wird viel geboten und so auch Lesestunden. Hier werden Abenteuerbücher und auch Sachbücher vorgelesen und die Kinder können kostenlos daran teilnehmen. Für die Kleinen ist dieser Besuch immer sehr aufregend und die Eltern staunen immer, wie interessiert und ruhig, das Kind zuhören kann. Auch können die Eltern diese Zeit nutzen und selbst ein gutes Buch lesen oder in den Bücherregalen etwas rumstöbern.

Siehe auch  Der richtige Umgang mit dem Internet

Gemeinsam kann man als Familie einen tollen Tag in der Bücherei verbringen und bei jedem Besuch, lernt das Kind dazu und wächst somit, mit wertvollem Wissen auf. Sind die Freunde des Kindes ebenso wissensdurstig, können die Kinder gemeinsam die Bücherei besuchen und sich am Ende ein spannendes oder lustiges Buch mit nach Hause nehmen.

Nach meistens 4 Wochen, müssen die Kinder die Bücher wieder abgeben und das Spiel fängt von vorne an. Auch ist der Büchereiausweis kostenlos und im Internet, bekommt man mittlerweile genügen Auskünfte über neue Bücher und auch wissenswertes rund um die Bücherei.

 

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.