Top 10 Tipps für den Familienurlaub auf den Kanaren

Kanarenurlaub
Ob Urlaub im Familienhotel, in einem Ferienapartment oder auf einer einsamen Finca in den Bergen. Auf den einschlägigen Buchungsportalen werdet ihr schnell fündig. Auch für ordentlich Abwechslung und Beschäftigung wird auf den Kanaren gesorgt.

Die Kanarischen Inseln – Perfekt für den Urlaub mit der Familie

Man nehme: Garantierten Sonnenschein, ganzjährig warme Temperaturen, kristallklaren Atlantik, atemberaubende Naturlandschaften und endlos herrliche Strände. Das sind die Summanden für einen vollkommenen Familienurlaub. Die Kanarischen Inseln liegen vor der Westküste Afrikas und locken jedes Jahr Millionen Urlauber an.

Mit gerade mal 5 Flugstunden sind die Vulkaninseln im Atlantik nur einen Katzensprung von Deutschland entfernt und machen so die Anreise auch für die Kleinsten und ihre Eltern erträglich. Was auch immer ihr bevorzugt, für jeden Bedarf ist dort gesorgt. Die touristische Infrastruktur ist auf allen Inseln hervorragend und entspricht mitteleuropäischem Standard.

Die unglaublichen Strände von Fuerteventura locken Windsurfer aus der ganzen Welt an und eignen sich natürlich auch zum Sandburgenbau.

Ob Urlaub im Familienhotel, in einem Ferienapartment oder auf einer einsamen Finca in den Bergen. Auf den einschlägigen Buchungsportalen werdet ihr schnell fündig. Auch für ordentlich Abwechslung und Beschäftigung wird auf den Kanaren gesorgt. Langeweile muss für keinen aufkommen. Wasserratten tummeln sich an einem der wunderschönen Sandstrände, Aktive erkunden beim Wandern das unberührte Inland, Adrenalin-Junkies heizen mit einem Buggy über die Staubpisten und Naturliebhaber begeben sich auf die Suche nach Delfine und Walen.

Neben Unmengen von organisierten Ausflügen werden weitere Highlights geboten. Was die Kanaren so einzigartig machen, warum sie ideal für die ganze Familie sind, das erfahrt ihr hier in diesem Artikel. Die 10 besten Tipps für den perfekten Urlaub.

 

Tipp 1: Wie wähle ich die richtige Unterkunft aus?

Das Angebot für Ferienunterkünfte auf den Kanaren ist gigantisch. Nur bist du dir auf Anhieb sicher, was du für dich und deine Familie brauchst. Für die meisten steht zunächst der finanzielle Aspekt an erster der Stelle. Familienfreundliche Unterkünfte zeichnen sich durch hohe Rabatte für die kleinen Mitreisenden aus. Lass dich nicht auf Angebote ohne Kinderpreise ein.

Weitere wichtige Eigenschaften, die eine Top familiengeeignete Unterkunft haben sollte, sind:

1. Kindergeeignete Pools,
2. Freizeitanlagen wie Spielplätze etc. auf dem Gelände,
3. Kinderbetreuung und –animation,
4. geräumige Schlafzimmer mit Kinderbetten,
5. all inclusive,
6. Strandnähe, bzw Strandlage.

Tipp 2: Welches sind die besten kinderfreundlichen Strände auf den Kanaren?

Strandtage gehören im Familienurlaub auf den Kanaren zum Pflichtprogramm. Es gibt zahllose endlos scheinende wunderschöne Sandstrände auf den Kanaren. Nur welche eignen sich am besten für die kleinen Badebegeisterten?

Diese Eigenschaften zeichnen einen Strand als kindergeeignet aus:

1. Weitestgehende Windstille,
2. wenig bis keine Strömungen,
3. niedrige und schwache Wellen, brandungsarm,
4. seichter und kiesel, bzw. steinfreier Einstieg.

Auf einigen Kanarischen Inseln kommst du an künstlich angelegten Stränden nicht vorbei. Diese sind aber auch die sichersten. Auf Fuerteventura, aber auch auf Gran Canaria gibt es auch einige naturbelassene Sandstrände, die die Bedingungen für kindergeeignete Strände erfüllen.

 

Hier einige der besten Kinderstrände der Kanaren:

1. Playa de las Teresitas, im Norden Teneriffas,
2. Playa de Las Vistas, im Süden von Teneriffa,
3. Playa de Mogán, im Südwesten von Gran Canaria,
4. Playa de los Amadores, im Südwesten von Gran Canaria,
5. Playa del Inglés, im Süden von Gran Canaria,
6. Playa de Costa Calma, im Südosten von Fuerteventura,
7. Playa Chica, im Oste von Lanzarote,
8. Playa Flamingo, im Süden von Lanzarote.

 

Tipp 3: Welche Aktivitäten mit Kindern sind auf Fuerteventura empfehlenswert?

Fuerteventura ist für seine Surf-Spots und Strände weltberühmt. Sonnenanbeter und Wellenreiter kommen hier garantiert auf ihre Kosten.

Doch das ist nicht das einzige, das diese Insel zu bieten hat. Neben dem Oasis Park, der mit über 3.000 Tieren einer der größten Erlebnistierparks Europas ist, bieten sich auf Fuerteventura Ausflüge für die ganze Familie an.

 

Die besten Tipps sind:

1. Wale und Delfine bei einem Bootsausflug beobachten,
2. eine verrückte Buggy- oder Quadtour machen oder
3. wandern mit Ziegen.

 

Tipp 4: Was sind die besten To-Do’s auf Lanzarote?

Niemand hat das menschengeschaffene Antlitz von Lanzarote so sehr geprägt wie der Künstler und Designer César Manrique. Eins seiner bemerkenswertesten Hinterlassenschaften ist das Jameos del Agua.

Hier hat er in unterirdischen Vulkanhöhlen eine Landschaft mit Seen und Pflanzen geschaffen, die die Augen der Eltern staunen und die Münder der Kids offen stehen lassen. Darüber hinaus werden auf Lanzarote Ausflüge angeboten, die für die ganze Familie geeignet sind:

1. Wassersportaktivitäten wie JetSki fahren oder Parasailing,
2. eine Minibustour zum Timanfaya Vulkanpark oder
3.eine Triketour mit dem Nachwuchs.

 

Tipp 5: Was kann ich mit meinen Kindern auf Teneriffa unternehmen?

Sich ein bisschen wie ein Astronaut auf dem Mond zu fühlen, geht im Teide Nationalpark. Am Fuße des mit etwa 3.700 Metern höchsten Bergs Spaniens wächst keine Pflanze mehr und das Geröll- und Felsenmeer bietet eine Kulisse wie von einem anderen Planeten. Das mit den Kleinsten zu entdecken, gehört zu den To-Do’s, die beim Teneriffa-Urlaub nicht fehlen sollte. Als größte der Kanareninseln hat auch Teneriffa Ausflüge aller Art zu bieten.

 

Die interessantesten für die Familie sind:

1. Auf einer Jeep-Safari das unentdeckte Hochland erkunden,
2. mit einem Piratenschiff die Meere unsicher machen oder
3. beim Schnorcheln in neue Welten eintauchen.

 

Tipp 6: Was sind die schönsten Erlebnisse mit Kindern auf Gran Canaria?

Gran Canaria gehört bei den Deutschen zu den beliebtesten der Kanarischen Inseln. Sie hat auch eine Menge zu bieten. Durchstreift die Dünen von Maspalomas und erlebt das Gefühl während einer Wüstenkarawane in der Sahara. Das Aqualand erwartet die ganze Familie mit irrwitzigen Rutschen und riesigen Wasserfontänen.

Zu den besten organisierten Ausflügen auf Gran Canaria gehören auch:

1. Während eines Reitausflugs eine andere Perspektive bekommen,
2. sich beim Canyoning neuen Herausforderungen stellen oder
3. bei einem Segelausflug einfach mal die Seele baumeln lassen.

 

Tipp 7: Lohnt sich ein Mietwagen?

Das hängt von deinen Interessen und Plänen ab. Es gibt eine riesige Auswahl an Angeboten auf den Kanaren. Schau dich jedoch besser von Zuhause aus im Internet um und buche direkt. Da bekommst du die günstigsten Mietwagen. Achte aber auch auf die Bewertungen für die Autovermieter in den einschlägigen Portalen. Leider gibt es auf den Kanaren einige schwarze Schafe unter den Autovermietungen.

Mit einem Mietwagen vergrößert sich dein Aktionsradius ungemein und es gibt so viel zu entdecken. Also ja, ein Auto zumindest für ein paar Tage zu mieten, lohnt sich auf jeden Fall. Bedenke, dass in Spanien Kindersitzpflicht für Kinder bis maximal 1,35 Meter Körpergröße besteht.

 

Tipp 8: Was sollte ich bei der medizinischen Versorgung beachten?

Die Kanaren gehören zu Spanien und damit zur Europäischen Union. Die medizinische Versorgung dort entspricht damit auch europäischem Niveau. Denke jedoch daran, rechtzeitig bei deiner Krankenkasse die blaue „Europäische Krankenversicherungsarte“ für dich und deine Mitversicherten zu beantragen, damit ein eventueller Arztbesuch auf den Kanaren auch reibungslos verläuft.

 

Tipp 9: Lohnt sich ein Besuch im Loro Park auf Teneriffa?

Der Loro Park hat sich über die Jahre zum zweitbesten Zoo der Welt entwickelt (laut Tripadvisor). Wenn du also auf Teneriffa weilst, lass dir das nicht entgehen. Deine Kids und du werden absolut begeistert sein. Dschungelartige Gelände, hunderte Papageien, beeindruckende Gorillas und nicht zuletzt die riesigen Orcas warten dort auf euch. Für Urlauber auf Gran Canaria gibt es einige Anbieter, die Tagesausflüge zum Loro Park anbieten.

 

Tipp 10: Eignet sich Las Palmas für einen Familienurlaub?

Las Palmas ist mit etwa 450.000 Einwohnern nicht nur die größte Stadt der Kanaren, sondern auch die Hauptstadt von Gran Canaria. Sie ist eine Großstadt mit südlichem Flair und bietet alles, was du als Urlauber brauchst. Strände, Sehenswürdigkeiten und Shoppingmöglichkeiten.

Allerdings empfehlen wir dir den Urlaub dort nur im Sommer. Im Winterhalbjahr ist es dort im Gegensatz zum Süden der Insel durchaus kühl und oftmals regnerisch. Auch befinden sich die meisten Anbieter von Aktivitäten im Süden der Insel, die in Las Palmas keine Gäste abholen. Daher wird es für Las Palmas Urlauber schwieriger, an Ausflügen teilzunehmen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: