5 Tipps für die ideale Hochzeit mit Kindern

5 Tipps für die ideale Hochzeit mit Kindern

5 Tipps für die ideale Hochzeit mit Kindern

 Die Planung einer Hochzeit nimmt viel Zeit in Anspruch. Es ist viel zu bedenken. Welche Unterlagen für die Hochzeit dürfen nicht fehlen? Wie können die Gäste möglichst gut unterhalten werden? Wie sieht es mit dem Essen aus? Eine wichtige Frage, die auch immer wieder aufkommt, ist: Was ist mit den Kindern? Wer sich dafür entscheidet, Kinder mit zur Hochzeit einzuplanen, der benötigt gute Ideen, damit es für wirklich alle ein schöner Tag wird.

Was spricht für eine Hochzeit mit Kindern?

 Oft wägen Brautpaare genau ab, ob Sie sich dafür entscheiden, Kinder mit zur Hochzeit einzuladen. Das ist verständlich. Es wird viel gefeiert, getanzt und es wird sicher auch Alkohol fließen. Die Eltern der Kinder sollen sich ganz auf das Fest konzentrieren und viel Spaß haben dürfen. Dennoch gibt es einige Punkte, die dafür sprechen, die Hochzeit mit Kindern auszurichten. Kinder sorgen für eine ganz besondere Fröhlichkeit. Sie bringen eine Leichtigkeit mit, wie sie Erwachsene oft schon verloren haben. Sie können die Blumenblätter werfen, Seifenblasen machen, die Gäste unterhalten und die Tanzfläche rocken. Daher sollten sie unbedingt gut in die Hochzeit eingebunden werden. Dafür gibt es zahlreiche Möglichkeiten.

Siehe auch  Auswandern nach Mallorca - warum es so viele Deutsche tun

Kleine Ideen für die Einbindung von Kindern auf der Hochzeit

 Kinder können auf der Hochzeit verschiedene Aufgaben übernehmen. Ein Klassiker sind natürlich die Blumenkinder. Sie laufen vor dem Brautpaar und sorgen dafür, dass Blumen oder auch Reis geworfen werden. Ringträger oder auch Schild-Träger und Schleppen-Halter sind besonders stolz, dass sie ein wichtiger Teil der Feier sind. Damit es auch am Tag der Hochzeit alles gut funktioniert, sollte vorher ein wenig geübt werden. Den Kindern ist bewusst, dass sie eine wichtige Aufgabe haben. Sie bringen Aufregung und Stolz mit und möchten gerne alles richtig machen. Daher nehmen sie gerne Hilfe an und üben auch viel. Das hat auch die Hochzeitsfotografin Jennifer Cicort aus Zug schon mehrfach erlebt. Sie bekommt gerne die Kinder vor die Linse und hat schon einige zauberhafte Bilder von Kindern auf Hochzeiten geschossen, die zu traumhaften Erinnerungen wurden.

Bei der Location an die Kinder denken

 Natürlich soll die Location vorrangig dem Brautpaar gefallen. Allerdings ist es auch sinnvoll darauf zu achten, dass es sich um einen Ort handelt, der für Kinder geeignet ist. Sie sollten keine Begrenzungen bei den Bewegungsmöglichkeiten haben. Ein Spielplatz oder auch ein anderes Angebot für die Unterhaltung sind optimal. Es sollte möglichst kein Wasser in der Nähe sein, ebenso wenig wie viel befahrene Straßen. Gibt es doch etwas davon, ist zu prüfen, wie sich sicherstellen lässt, dass die Kinder die Bereiche nicht erreichen können.

Für eine gute Unterhaltung sorgen

 Kinder haben viel Fantasie, möchten aber auch sehr gerne beschäftigt werden. Aus diesem Grund sollte vorausschauend geplant werden. In die Planung kann ein Spielbereich integriert werden. Jetzt kommt es auf die Kreativität an. Was wird alles benötigt? 

  1.  Spielsachen für verschiedene Altersgruppen: Wie alt sind die Kinder, die auf die Hochzeit kommen? Spielsachen, mit denen eine lange Beschäftigung möglich ist, dürfen nicht fehlen. Bausteine oder auch Babyspielzeug, Bälle, Seifenblasen oder Puppen sind immer eine gute Idee.
  2. Kreativität fördern: Auf jeder Hochzeit mit Kindern sollten Bastelsachen zur Verfügung stehen. Kleine Bastelideen, die sich einfach umsetzen lassen, können auch von den jüngeren Gästen schon einwandfrei mitgemacht werden. Malsachen, Aufkleber oder vielleicht sogar Wasserbomben bieten laut Erfahrungsberichten eine gute Unterhaltung. 
  3. Von Candy Bar bis Zuckerwatte: Kinder lieben kleine Naschereien und je mehr es davon auf einer Hochzeit zu entdecken gibt, umso besser ist es. Viele tolle Ideen bieten sich für die Umsetzung an. Wie wäre es mit einer Candy Bar? In kleinen Gläsern sind unterschiedliche Süßigkeiten zu finden. Daran kann sich immer wieder bedient werden. Zuckerwatte oder ein Eiswagen kommt immer gut an. Hier können die Kinder auch selbst versuchen, sich eine schöne Zuckerwatte zu machen.
  1. Betreuung organisieren: Tatsächlich ist es lohnenswert, sich möglichst darüber zu informieren, ob eine Betreuung organisiert werden kann. Es gibt richtige Betreuungen für Hochzeiten, bei denen die gebuchten Personen mit den Kindern dann viel unternehmen. Kinderschminken, Bastelarbeiten, kleine Ausflüge und Wanderungen sind nur einige Beispiele, die hier genutzt werden können.
  1. Die Hüpfburg: Ein Klassiker auf einer Hochzeit ist eine Hüpfburg. Kinder jeden Alters freuen sich, wenn sie sich darauf verausgaben können. Eine Voraussetzung ist natürlich gutes Wetter. Es gibt aber auch Modelle, die über ein Dach verfügen.
Siehe auch  So wird das Familienbadezimmer zu einer Wohlfühloase

Kinder in der Planung berücksichtigen sorgt für ein schönes Hochzeitserlebnis

Kinder mögen die kleinsten Gäste auf der Liste sein, sie benötigen aber viel Aufmerksamkeit und eine gute Unterhaltung, damit es am Tag der Hochzeit nicht zur Langeweile kommt. Durch die vielseitigen Möglichkeiten, Kinder in die Hochzeitszeremonie zu integrieren und ihnen viel Spaß zu bereiten, werden sie zu einer echten Bereicherung.

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.