Sexy Dessous im Alltag? Aber sicher doch!

Sexy Dessous im Alltag? Aber sicher doch!

Sexy Dessous im Alltag? Aber sicher doch!

Der Alltag ist oftmals trist und häufig stressig, aber selten sexy. Nicht nur junge Eltern, sondern die meisten Menschen räumen der Erotik einen eigentlich viel zu geringen Stellenwert ein. Dabei gibt es durchaus kleine Tricks und Kniffe, auch den ganz normalen Alltag beziehungsweise Arbeitstag ein wenig sexy werden zu lassen. Manches kann man selber spüren, ohne andere es sehen zu lassen.

Es braucht keinen Anlass, sexy Dessous zu tragen

Na klar, sexy BHs können das Outfit für die Party zu einem echten Hingucker machen und erfüllen in gewissen Momenten definitiv ihren Zweck. Aber nicht nur dann fühlt frau sich darin sexy, erotisch und begehrenswert. Ob heiße Corsage oder Bralette BH: Es gibt keinen Grund, sexy Wäsche nur in gewissen Momenten aus dem Schrank zu holen, wenn sie einem auch den ganz normalen Alltag verschönern kann. Natürlich sind die Dessous unter der Alltagskleidung kaum bis gar nicht zu sehen. Aber darum geht es auch gar nicht: Auch wenn sie für andere unsichtbar bleibt, hat die Wäsche einen unmittelbaren Einfluss auf die Psyche. Und wenn es sich um sexy Dessous handelt, ist das natürlich ein durchaus positiver Einfluss.  

Welche Dessous eignen sich nicht für den Alltag?

Grundsätzlich gilt bei Unterwäsche natürlich: Erlaubt ist, was gefällt. Das kann die nahtlos sportliche Unterwäsche aus atmungsaktivem Material sein, aber auch das Dessous-Set mit zarter Spitze zu halterlosen Nylon-Strümpfen. Hier kann die Trägerin selbst entscheiden, was und wie viel andere von der Wäsche zu sehen bekommen. Denn während einige Kleidungsstücke alles komplett kaschieren, was sich darunter befindet, wird die Unterbekleidung bei anderen sogar noch hervorgehoben. Wichtig ist, dass frau sich in ihrer Haut und in ihren Dessous wohlfühlt. Das hängt natürlich einerseits davon ab, was der Alltag so mit sich bringt und wo man die meisten Stunden des Tages verbringen wird. Außerdem sollten Wetter und Temperatur nicht außer Acht gelassen werden.

Siehe auch  Warum ist es so wichtig, Augencreme zu benutzen?

Generell eher ungünstig sind Dessous aus Materialien wie Metall oder auch Latex – also jene spektakuläre Wäsche, die für gewisse Stunden, aber nicht für ganze Tage konzipiert ist. denn spätestens, wenn es unter der Kleidung zu scheuern beginnt oder sich der Schweiß spürbar unter der Wäsche sammelt, weicht der Reiz des Außergewöhnlichen einem allgemeinen Unwohlsein. Grundsätzlich ist es sinnvoll, bei Dessous auf besonders haut- und tragefreundliche Materialien zu achten und dafür lieber ein paar Euro mehr zu investieren.

Sexy Dessous sind nicht zu schade für den Alltag – im Gegenteil!

Zahlreiche Frauen werden nicht müde zu betonen, dass ihnen bestimmte Dessous „zu schade für den Alltag“ seien. Aber warum eigentlich? Die Unterwäsche wird selbst in der Fabrikhalle nicht mehr strapaziert als auf der Cocktailparty. Dafür kann sie der Trägerin den Alltag verschönern und bietet vielleicht sogar Anlass zur Vorfreude auf den Feierabend.

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.