Wellnesstag für die Eltern – die Akkus müssen aufgeladen werden

Wellness-Tag für die Eltern - die Akkus müssen aufgeladen werden
Der Alltagsstress ist in den meisten Familien sehr hoch und Zeit für sich, gibt es kaum. Jedoch ist es wichtig sich ab und zu mal auszuspannen und etwas für Geist, Seele und Körper zu tun.

Wellnesstag für die Eltern – die Akkus müssen aufgeladen werden

Die Eltern haben tragen viel Verantwortung. Die Mutter kümmert sich um den Haushalt, muss die Kinder pflegen und satt bekommen. Der Vater hat ebenfalls jede Menge zu tun und neben Arbeiten gehen, muss er für die Familie aufkommen. Der Alltagsstress ist in den meisten Familien sehr hoch und Zeit für sich, gibt es kaum. Unser Thema der Wellnesstag für die Eltern.14

Jedoch ist es wichtig sich ab und zu mal auszuspannen und etwas für Geist, Seele und Körper zu tun. Mit Kinder fast unmöglich aber mit der richtigen Planung und Organisation, können die Eltern sich eine kleine Auszeit gönnen.

 

Die Kinder müssen gut versorgt sein

Haben die Eltern sich vorgenommen, an einem Wochenende sich eine Auszeit zu nehmen, müssen aber vorab die Kinder gut versorgt werden. Ohne das, kann natürlich auch kein Wochenend-Trip stattfinden.

Die Eltern oder Schwiegereltern willig meistens ein und sie genießen ebenso gerne die Zeit, mit ihren Enkelkindern. Wichtig ist es, dass die Kontaktdaten des Wellness-Hotels notiert werden und ebenfalls die Telefonnummer.

Die Reisetasche muss auch gepackt werden und hier ist besser, wenn man etwas mehr einpackt, als zu wenig. Im Herbst und Winter sollte man die Regenjacke und Gummistiefel mit geben und im Sommer Badehose und Schwimmflügel. Eine Checkliste zu erstellen, erleichtert eine Menge Arbeit und man vergisst somit nichts mehr.

 

Wellnesstag: Das perfekte Hotel

Hat man alle Vorbereitungen geklärt und weiß man auch, das die Kinder gut versorgt sind, sollte man sich über das perfekte Hotel erkundigen. Hier ist es wichtig sich im Internet oder im Reisebüro gut zu erkundigen.

Im Internet hat man den Vorteil, dass man auf Empfehlungen und Erfahrungen zurückgreifen kann. Gleichzeitig kann man sich Fotos ansehen, die die Besucher selbst gemacht haben. In aller Ruhe kann man sich das wunderschöne Wellness-Hotels, die Verpflegung, den Spa-Bereich ansehen und gemeinsam entscheiden, welches in Frage kommt.

Desgleichen sollte man Freunde und Familie fragen, ob sie eventuell ein schönes Hotel kennen. Hier weiß man somit, aus erster Quelle, wie gut das Hotel und auch der Service ist.

 

Wellness und Massagen

Da das Wochenende nur für die Eltern bestimmt ist, sollten sie jede Minute genießen und auskosten. Wann der nächste Wellness-Trip wieder stattfinden wird, das liegt nämlich noch in Sternen. Wird das Hotel gebucht, müssen die Bedürfnisse der Eltern natürlich gestillt werden. Hier gehören wohltuende Massagen mit ätherischen Öl dazu und auch ein Wellness-Programm, auf höchstem Niveau.

Für die Mama wird eine Hot-Stone-Massage gebucht, Gesichts- und Körperbehandlung, Maniküre und Pediküre. Und auch der Friseurbesuch ist ein Muss.

Für den Papa gibt es ebenfalls eine Massage seiner Wahl, ein traditionelles Hammam und zum entspannen noch ein beruhigender Minz-Tee. Auch wird in vielen Hotels ein Wohlfühl-Paket angeboten, das für Paare gedacht ist. Unter anderem Massagen mit zwei Massageliegen und mit musikalischer Begleitung, Whirlpool das zu zweit genutzt werden kann und auch ein gemeinsamer Saunagang ist im Wohlfühl-Paket enthalten.

Danach wird gemeinsam ein vitaler Cocktail an der Fruchtbar getrunken oder man genießt die Ruhe in einem der kuscheligen Bademäntel und trinkt einen frischen Ingwertee. Hier kann man sich zu 100 Prozent zurücklehnen und den Alltagsstress, für einen Moment vergessen.

 

Wellnesstag: Gutes Essen gehört dazu

Läuft das Wellness-Wochenende gut, kommt auch der große Hunger. Gutes Essen gehört dazu und rundet das ganze noch kulinarisch ab und gehört zu einem Wellnesstag dazu. Ein romantisches Candle-Light-Dinner ist eine wunderbare Idee und rüttelt die Beziehung wieder auf. Gemeinsame Stunden zu zweit ist mit Kindern sehr selten und so entfacht nicht nur die Liebe wieder neu.

Auch erkennt man wie sehr man seinen Partner liebt. Zusammen lachen, einen exklusiven Wein oder Champagner trinken und hervorragend dinieren – Besser kann es nicht sein.
Ebenso kann man sich ausgiebig unterhalten und wenn es geht, sollten es keine Themen über Kinder und Haushalt sein. Das “Ich und Du” steht an diesem Wochenende im Vordergrund und das sollte man auch ausnutzen.