Fingernägel lackieren bei (kleinen) Mädchen – was sollte man als Eltern wissen und beachten

Fingernägel lackieren bei (kleinen) Mädchen - was sollte man als Eltern wissen und beachten

Fingernägel lackieren bei (kleinen) Mädchen – was sollte man als Eltern wissen und beachten

Kleine Kinder, vor allem Mädchen, finden Nagellack sehr spannend und vor allem schön. Oft sehen die Kleinsten dies bei ihren Müttern und möchten die bunten Nägel nachahmen und am besten noch im Partnerlook mit ihrer Mama sein. Junge Mädchen träumen sich oft in die Welt der Prinzessinnen und Feen und zu diesen gehört neben schönen Kleidern eben auch das passende Nageldesign. Egal ob Fuß- oder Fingernägel, Kinder lieben es mit den bunten Nägeln herumzulaufen und präsentieren diese dann meist mit stolz. Was auf den Nägeln deines Kindes süß und schön aussieht, ist für den kleinen Körper allerdings meist eine große Belastung. Denn der harmlos wirkende Spaß des Nägel Lackierens bei Kindern, kann gesundheitliche Gefahren mit sich bringen. Im Folgenden erfhährst du, was du als Mutter oder Vater beim Thema Nagellack beachten solltest, um dein Kind und seine Entwicklung nicht zu gefährden.

Warum Nagellack besonders bei Kindern gefährlich ist

Viele Mamas verwenden Nagellack auch bei sich selbst und sehen deshalb keine gesundheitlichen Risiken für ihr Kind. Vielleicht verwendest auch du Nagellack an Händen und Füßen und genießt diese Art des Stylings. Vor allem im Sommer ist Nagellack bei Erwachsenen sowie Kindern sehr beliebt. Zwischen dir und deinem Kind gibt es allerdings einen wesentlichen Punkt, in dem ihr euch unterscheidet. Je nachdem wie alt dein Kind ist, neigt es vermutlich noch dazu seine Hände häufig in den Mund zu nehmen. Diese Art die Welt zu erkunden, ist für Kinder auch völlig normal und natürlich. Egal ob es darum geht das Umfeld zu erforschen, Essensreste abzulecken oder den Finger in den Mund zu nehmen, wenn man sich wehgetan hat. Kinder tun dies wesentlich öfter als Erwachsene. Im Nagellack sind allerdings Inhaltsstoffe, die besser nicht in empfindliche Schleimhäute wie den Mund gelangen sollten, da sie so leicht in den Körper gelangen und dort Schaden anrichten können.

Siehe auch  Schwangerschaftsstreifen: Wissen darüber - Tipps zur Vorbeugung und Behandlung

Was im Nagellack drin ist

Auch du hast sicherlich schon einmal von sogenannten Weichmachern gehört und dass diese in einem gesunden Körper und vor allem im Körper deines Kindes nichts zu suchen haben. In vielen Nagellacken ist allerdings der Zusatzstoff TPHP, was für Triphenylphosphat steht zu finden. Dieser Weichmacher steht in Verruf Allergien, Diabetes oder sogar Krebs verursachen zu können. Aus diesem Grund ist Nagellack auch nicht nur für Kinder schädlich, sondern ebenso für Erwachsene. Denn auch wenn du deine lackierten Finger wesentlich weniger in den Mund steckst, als dein Kind, kann der schädliche Weichmacher, ebenso über die Haut an deinen Körper weitergegeben werden und so auch deine Gesundheit langfristig schädigen.

Mädchenzimmer einrichten? Ok, aber wie? Hier eine Handvoll Inspirationen für glamouröse Prinzessinnen!

Alternative – Kindernagellack

Solltest du und / oder dein Kind nun aber nicht komplett auf die bunten Nägel verzichten wollen, gibt es zum Glück Alternativen. Verschiedene Hersteller wissen um die Problematik mit dem Inhaltsstoff TPHP und haben spezielle Kinder Nagellacke entwickelt, welche mit wesentlich besseren Inhaltsstoffen daherkommen. Auch Nagellacke aus dem Bio-Kosmetik-Sortiment könnten je nach Inhaltsstoffen besser für den Körper sein. Nimm dir also vor dem Kauf eines Nagellackes kurz Zeit und wirf einen Blick auf die genauen Inhaltsstoffe. Tolle Nagellacke sind zum Beispiel die von neonail.

Weitere Tipps

Es ist außerdem sinnvoll, den bunten Fingerschmuck zu etwas Besonderem werden zu lassen. Wie mit allem, ist auch beim Thema Nägel lackieren ein richtiges Maß zu finden. Du kannst deinem Kind also versuchen zu erklären, dass die Fingernägel auch mal eine Pause zum Atmen und Erholen brauchen. Beim nächsten Mal Nägel Lackieren ist es dafür umso schöner und wird nicht zur Normalität. Wichtig ist auch, deinem Kind zu erklären, dass der Nagellack nur schön aussieht, wenn die Nägel nicht angeknabbert werden, um zu vermeiden, dass die Inhaltsstoffe in den Körper deines Kindes gelangen. Mit speziellen Kinder Nagellacken sollte allerdings auch dies ungefährlich sein. So testet das Veterinärwesen sowie das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit regelmäßig Nagellacke für Kinder. Mache dich also am besten, gemeinsam mit deinem Kind, auf die Suche nach einem weniger schädlichen Nagellack. Von dem Verzicht auf schädliche Inhaltsstoffe profitiert besonders eure Gesundheit und die Nägel sehen trotzdem toll aus, ob mit oder auch mal ohne Nagellack.

Siehe auch  Feuerschalen - schön anzusehen, aber es lauern Gefahren
Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.