Alleinerziehende Eltern – wann haben sie Anspruch auf eine Haushaltshilfe?

Alleinerziehende Eltern - wann haben sie Anspruch auf eine Haushaltshilfe?

Alleinerziehende Eltern – wann haben sie Anspruch auf eine Haushaltshilfe?

Eine alleinerziehende Mutter oder ein alleinerziehender Vater haben im Alltag viele Aufgaben zu bewältigen. Sie müssen sich nicht nur um das Wohlergehen ihrer Kinder kümmern, sondern sind häufig auch beruflich aktiv und müssen sich nebenher noch um den Haushalt kümmern. Ab wann haben sie Anspruch auf eine Haushaltshilfe?

Haushaltshilfe für Familien – wann wird sie gewährt?

Wer gesetzlich krankenversichert oder als Beamter tätig ist, kann eine Hilfe im Haushalt erhalten, sofern er verschiedene Voraussetzungen erfüllt. So sieht es das fünfte Sozialgesetzbuch vor. Das bedeutet, die alleinerziehende Mutter oder der alleinerziehende Vater müssen durch Krankheit ausfallen.

Zu den Voraussetzungen zählen Krankenhausaufenthalte, Kuren oder Reha-Aufenthalte. Zudem ist auch vom Arzt verordnete Bettruhe ein Grund, eine Haushaltshilfe für Familien zu beantragen. Darüber hinaus muss ein Kind nicht älter als zwölf Jahre sein, das dem Haushalt angehört. Niemand sonst aus dem Haushalt darf die Arbeit ausführen.

Die Kranken zahlen die Hilfe im Haushalt für Mutter oder Vater bis maximal 26 Wochen. Nach der Bewilligung des Antrages dürfen dann die alleinerziehende Mutter oder Vater eigenständig eine Haushaltshilfe für Familien suchen. Krankenkassen haben verschiedene Partner wie die Caritas, Arbeiterwohlfahrt, freie Dienstleister oder Gemeinden und Städte.

Alleinerziehende Mutter oder alleinerziehender Vater – wann erhalten Sie Hilfe im Haushalt?

Eine alleinerziehende Mutter oder ein alleinerziehender Vater muss gesetzlich krankenversichert sein, um eine Haushaltshilfe für Familien zu erhalten, jedoch nur, wenn im Krankenhaus liegen oder eine Kur notwendig ist, welche die Haushaltsführung verhindern.

Siehe auch  Kopfschmerzen bei Kindern - was kann man tun?

Zudem muss ein Kind im Haushalt leben, das nicht älter als zwölf ist oder eine Behinderung hat beziehungsweise Hilfe beansprucht. Falls die Krankenkasse dir als alleinerziehende Eltern keine Hilfe im Haushalt vermitteln kann, erhältst du die Kosten erstattet, die für eine Haushaltshilfe anfallen, die du selbst gesucht hast.

Verschwägerte und verwandte Personen ersten und zweiten Grades sind davon ausgenommen. Allerdings ist es möglich, deren Verdienstausfall und Fahrtkosten erstatten zu lassen. Die zu erstattenden Kosten müssen angemessen sein. Nicht nur eine alleinerziehende Mutter, sondern auch der alleinerziehende Vater darf eine Hilfe im Haushalt beantragen, wenn er die Voraussetzungen erfüllt.

Für viele alleinerziehende Eltern klingt die Mutter-Kind-Kur verwirrend. Allerdings dürfen auch alleinerziehende Väter in Anspruch nehmen.

Haushaltshilfe für Familien – für wen wird sie bezahlt?

Wie bereits erwähnt, wird die Haushaltshilfe allen Eltern bezahlt, die Mitglied in der gesetzlichen Krankenversicherung sind, wenn ein Krankenhausaufenthalt geplant oder eine Selbstversorgung vorübergehend nicht möglich ist. Außerdem darf zu Hause keine weitere Person vorhanden sein, die die Aufgaben einer Haushaltshilfe übernehmen kann. Die Entscheidung obliegt dir, ob du dir Unterstützung von einer professionellen Haushaltshilfe holst oder Freunde und Verwandte damit beauftragst. Maideasy ist zum Beispiel mit seinen Reinigungskräften in Neuss, Stuttgart, Duisburg aber auch in Hamburg, Berlin und München unterwegs.

Wie hoch die Zahlung der Krankenkasse für deine Hilfe im Haushalt ausfällt, ist abhängig davon, wie viel du selbst im Haushalt erledigen kannst oder eben nicht. Sobald eine Haushaltshilfe für Familien zugelassen ist, kümmert sie sich um die notwendigen Dinge wie Putzen, Kochen, Waschen und geht einkaufen oder verrichtet weitere Dienste. Zudem betreut die Haushaltshilfe die Kinder und beaufsichtigt sie.

Siehe auch  Laptop und gut ist? Ein Digital Experte verrät, was es mit dem "Online Lernen" auf sich hat.

Der Antrag für die Haushaltshilfe muss bei der Krankenkasse in Schriftform eingereicht werden. Dazu musst du ein Formular ausfüllen. Des Weiteren ist eine Notwendigkeitsbescheinigung erforderlich, die dein Arzt ausstellen muss. Dort muss die Diagnose plus Beeinträchtigungen zu entnehmen sein. Darüber hinaus muss dein Arzt aufführen, ab welchem Zeitpunkt die Haushaltshilfe nötig ist, für welchen Zeitraum und wie sie ausfallen muss.

Damit die Haushaltshilfe Ihre Aufgaben umgehend übernehmen kann, solltest du den Antrag rechtzeitig bei deiner Krankenkasse einreichen. Am besten sofort, nachdem der Arzt die Bescheinigung ausgestellt hat. Wenn Kinder betreut werden müssen, die noch nicht älter als zwölf Jahre sind, falls du im Krankenhaus oder auf einer Reha-Maßnahme bist, zahlt die Krankenkasse die Kosten für diesen Zeitraum.

Kommst du wieder nach Hause, zahlt sie die Haushaltshilfe maximal für vier Wochen weiter. Müssen deine Kinder versorgt werden, wird die Haushaltshilfe für maximal 26 Wochen durch die Krankenkasse erstattet. Eine alleinerziehende Mutter oder ein alleinerziehender Vater sollten bei der Krankenkasse nachfragen, ob sie eventuell bei älteren Kindern monetär einspringt, die ihre jüngeren Geschwister betreuen können.

Geht es darum, eine Haushaltshilfe zu finden, kannst du das bei Pflegediensten oder Wohlfahrtsverbänden tun. Für die Krankenkassen ist es verpflichtend, dich zu beraten, sobald du eine Haushaltshilfe beantragst. Am besten ist, du fragst bei der Krankenkasse nach, welche Anbieter als Haushaltshilfe für Familien geeignet sind. Falls es dir recht ist, kümmert sich die Krankenkasse auch um den ersten Kontakt mit diesen.

Falls gewünscht, können auch Freunde oder Verwandte als Hilfe im Haushalt arbeiten.

Die Kosten für eine Hilfe im Haushalt lagen 2021 bei 10,25 Euro je Stunde. Prinzipiell darf die Krankenkasse alle Kosten für die Haushaltshilfe übernehmen, die durch das Beanspruchen dieser zu zahlen sind. Allerdings ist die Erstattungsfähigkeit eingeschränkt. Pro Tag darf die Haushaltshilfe nicht länger als acht Stunden arbeiten. Für diesen Zeitraum erhält sie täglich 82 Euro.

Siehe auch  5 Tipps für den Kauf des Familienautos

Wie viel Stunden angemessen sind, wird in der Regel im einzelnen Fall festgelegt. Gründe für die Entscheidung sind zum Beispiel, wie viele Kinder versorgt werden müssen. Auch das Alter dieser spielt eine Rolle, wenn es darum geht, eine Haushaltshilfe für alleinerziehende Eltern zu finden. Manchmal ist es auch notwendig, dass die Haushaltshilfe über acht Stunden tätig ist. Das muss der Krankenkasse plausibel erklärt werden.

Wo wird das Kind untergebracht, wenn alleinerziehende Mutter oder alleinerziehender Vater im Krankenhaus ist?

Wenn du als alleinerziehende Mutter oder alleinerziehender Vater im Krankenhaus bist, musst du eine Betreuung für deinen Nachwuchs finden. Muss das Kind 24/7 betreut werden, kann es eventuell von seinen älteren Geschwistern übernommen werden. Ebenso ist die Betreuung durch andere Verwandte oder Freunde möglich, wenn sie damit einverstanden sind.

Mache dir rechtzeitig Gedanken darüber, wer die Betreuung im Notfall übernehmen kann, auch wenn bei dir noch keine Krankheit vorhanden ist, die einen Aufenthalt im Krankenhaus nach sich zieht. Falls deine Kinder bereits alt und reif genug sind, sich alleine versorgen zu können, kannst du deine Nachbarn oder Freunde bitten, regelmäßig nach ihnen zu schauen. Sofern das nicht geht, kannst du auch in diesem Fall eine Haushaltshilfe bei deiner Krankenkasse beantragen. Lasse dich dazu von deinem Kundenbetreuer beraten, um zu wissen, was zu tun ist.

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1060 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.