Spielplatzgeräte und Spielgeräte für den Garten Zuhause – wo ist der Unterschied

Spielplatzgeräte und Spielgeräte für den Garten Zuhause - wo ist der Unterschied

Spielplatzgeräte und Spielgeräte für den Garten Zuhause – wo ist der Unterschied

Spielplatzgeräte müssen höheren Belastungen spielender Kinder standhalten. Genormte Spielgeräte für den heimischen Garten sind weniger belastbar.

Bauart von Spielgeräten im öffentlichen Raum

Fragst Du Dich als Elternteil, ob die geplante Kinderschaukel für den Garten allen Sicherheitsstandards entspricht wie Schaukeln auf dem Kinderspielplatz?

Kinderspielgeräte für den privaten Gebrauch sind in der Regel weniger belastbar als Spielplatzgeräte auf öffentlichen Spielplätzen. Für Geräte, mit denen Kinder in der Öffentlichkeit spielen, wird ein Hartstahlgemisch verwendet, um ein besonders widerstandsfähiges Produkt zu fertigen. In Spielplatzgeräten für den eigenen Garten wird unter anderem Aluminium verarbeitet, weshalb bestimmte Bauteile der Kinderspielgeräte sehr leicht zu transportieren sind.

Spielgeräte auf Spielplätzen werden aus mehreren Modulen zusammengesetzt, die teilweise miteinander verbunden sind. Durch die Verbindung wird das Konstrukt insgesamt deutlich stabiler. Des Weiteren musst Du den Boden eines Kinderspielplatzes berücksichtigen. Die Bauteile der Spielgeräte werden im Betonboden verankert, sodass mehrere Kinder mit hohem Druck das jeweilige Spielgerät nicht zu Fall bringen können. Über die einbetonierten Standfüße kommt ein gummierter Schutzbelag, der verhindern soll, dass sich Kinder auf dem Boden des Spielplatzes verletzen. Als Alternative wählen manche Kommunen Sand als Untergrund für Kinderspielplätze.

Hier siehst Du bereits, dass auf die Widerstandsfähigkeit der Materialien und Befestigungen geachtet wird. Ein solch hoher Sicherheitsstandard ist im eigenen Garten nicht notwendig. In Deinem Garten spielen täglich weniger Kinder mit den Spielgeräten. Wie viele Kinder hast Du? Hinzu rechnest Du im Durchschnitt weitere drei Kinder pro eigenem Kind, die zu Besuch sein können. Beispielsweise zur Geburtstagsfeier oder am Wochenende, wo Kinder aus der Nachbarschaft Deinen Haushalt besuchen.

Gartenspielgeräte für Kinder

Im eigenen Garten sind gewisse Standards einzuhalten, um das Verletzungsrisiko beim Spielen mit den Geräten zu minimieren. Schon beim Kauf ist auf ein widerstandsfähiges Material zu achten. Kinderspielgeräte für den Garten sind genormt und werden grundsätzlich vom TÜV abgenommen, sofern das Produkt in Europa hergestellt wurde.

Vorsicht deshalb vor Produkten, die weder eine DIN-Kennzeichnung noch ein TÜV-Siegel enthalten. Wahrscheinlich erfüllen sie nicht die europäischen Vorschriften und damit nicht die relevanten Sicherheitsstandards.

Wert ist zudem auf die Lackierung der Spielgeräte zu legen, die das verwendete Material schützen, damit es nicht rostet oder aufschwemmt und dadurch destabilisiert.

Kinderspielgeräte für den Garten sind im Boden zu fixieren, um dem Gerüst mehr Halt zu gewähren. Sollte der Mutterboden zu weich sein, kannst Du gummierte Spielplatzplatten auf dem Boden auslegen und befestigen und darauf das Spielgerät aufbauen. Oder Du mischst den Mutterboden im Garten mit Sand, welcher eine höhere Stabilität garantiert.

Halte zwischen den Spielgeräten im Garten einen Mindestabstand ein, weil Kinder sonst einer höheren Verletzungsgefahr ausgesetzt sind. Stellst Du einen Spielturm auf, muss ein Fallnetz gespannt werden, wenn die Spielplattform mehr als 150 Zentimeter vom Boden entfernt ist.

Entscheidest Du Dich für die Marke „Eigenbau“, musst Du das Spielgerät nach DIN EN 1176 abnehmen und versichern lassen. Versicherungen nehmen nur selbst gebaute Kinderspielgeräte ab, die der DIN entsprechen.

Welche Spielgeräte gibt es auf einem Kinderspielplatz?

Kinderspielplätze werden mit verschiedenen Spielgeräten in der Öffentlichkeit ausgestattet. Abhängig ist das unter anderem von der Platzgröße, die zur Verfügung steht. Deshalb gibt es auf einigen Kinderspielplätzen mehr, auf anderen weniger Spielgeräte.

Einige der Spielgeräte auf Spielplätzen im öffentlichen Raum, welche auch für den eigenen Garten erhältlich sind:

Wippe

Geeignet für zwei Kinder, die sich auf der Wippstange gegenüber sitzen und sich mit den Füßen vom Boden abstoßen. Unter der Sitzfläche werden in der Regel halbe Autoreifen montiert, um das Wippen abzufedern.

Schaukel

Schaukeln gibt es in verschiedenen Ausführungen. Die kleinste Variante ist die Einzelschaukel. Die Sitzfläche ist an Tauseilen oder Metallketten befestigt und an einer Stange montiert, sodass die Sitzschaukel nicht den Boden berührt.

Klettergerüst

Ein aus mehreren Modulen gefertigtes Konstrukt, überwiegend aus Holzstämmen gefertigt und mit Tauseilen verbunden, auf dem Kinder klettern und herumlaufen.

Sandkasten, Spielhaus, Rutsche, Reck und weitere Geräte können auf einem Spielplatz aufgestellt sein.

Wie viel müssen Kommunen für Spielgeräte einkalkulieren?

Einfache Spielgeräte verschlingen schnell mehrere Tausend Euro im einstelligen Bereich. Konstruktionen aus mehreren Modulen kosten je nach Qualitätsstandards bis zu 30.000 Euro.

Wie viel müssen Eltern für Kinderspielgeräte einplanen?

Wer qualitative Spielgeräte nach DIN und mit TÜV-Siegel kauft, muss mit mehreren Hundert bis zu einstelligen Tausend Euro rechnen. Günstige Spielgeräte für den Garten gibt es beim Discounter als Saisonware oder gebraucht auf Online-Verkaufsplattformen.