Geschenke zur Taufe – Geschenkideen zur Taufe

Geschenke zur Taufe - Geschenkideen zur Taufe

Geschenke zur Taufe – Geschenkideen zur Taufe

Der Nachwuchs soll in die christliche Gemeinde aufgenommen werden und man wurde als Gast geladen. Natürlich kommt niemand mit leeren Händen. Doch welche Taufgeschenke sind angemessen? Der nachfolgende Ratgeber klärt auf.

Welche Taufgeschenke werden üblicherweise überreicht?

Kaum hat man das Geschenk zur Geburt überreicht, flattert die Einladung für das nächste wichtige Ereignis ins Haus. Das Kind wird getauft und schon steht man vor der Frage, welche Taufgeschenke typisch sind. Zu den beliebtesten Mitbringseln für den Täufling zählt die Taufkerze, welche traditionell von den Taufpaten verschenkt wird. Diese ist natürlich passend mit dem Namen, dem Geburtsdatum und einem Taufspruch bedruckt. Geschenke zur Taufe werden im Idealfall vorher mit den Eltern abgesprochen. Zumindest in Bezug auf Taufkerzen. Geschmäcker sind schließlich verschieden. Damit kann sichergestellt werden, dass es sich bei der Kerze um eine schöne Erinnerung an die Taufe handelt, welche gleichermaßen zeitlos und zeitgeistig ist. Zahlreiche Anbieter ermöglichen die Personalisierung und bedrucken die Kerze mit den gewünschten Daten. Und das hat auch seinen Preis, denn für eine personalisierte Taufkerze muss man mit mindestens 50 EUR rechnen.

Geschenke zur Taufe werden aber auch gern in Schmuckform gemacht. Hier kommt die Taufkette ins Spiel, welche wie die Kerze, ebenfalls personalisiert wird. Dazu wird in der Regel der Name des Täuflings, sein Geburtsdatum und ein Taufspruch in die Kette eingraviert. Ein gern gesehenes Präsent ist auch das Taufkreuz. Als Symbol der Hoffnung und Erlösung sollte lediglich darauf geachtet werden, dass es kindgerecht gestaltet wurde. Ebenfalls ein typisches und sehr beliebtes Taufgeschenk ist die Taufbibel. Hier kann zwischen einer kindgerechten Bibel oder einem sogenannten Bibel-Wimmelbuch gewählt werden. Dieses enthält farbenfrohe Bilder, welche dem Kind beim Blättern einen leichteren Zugang zum christlichen Glauben ermöglichen. Eine liebevoll zusammengestellte Sammlung von Gebeten ist bei den Eltern des Täuflings auch immer gern gesehen. Meistens fällt die Wahl auf einen Gebetswürfel, welcher gleichzeitig als Glücksbringer für das ganze Leben gewertschätzt wird. Mit einem Gebetswürfel wird der Täufling spielerisch an die christlichen Themen herangeführt. Alternativ können auch Bücher verschenkt werden, welche die Eltern vorlesen, um dem Nachwuchs schon früh stärkende Sprüche und kindgerechte Gebete mit auf den Weg zu geben.

Siehe auch  Künstliche Befruchtung – So kann sich der langersehnte Kinderwunsch doch noch erfüllen

Auch typisch ist der Gebetsring als Taufgeschenk, welcher meist graviert ist und an einer zierlichen Kette getragen wird. Der Ring gilt als Symbol für die unendliche Bindung mit Gott. Was definitiv immer passt, ist Geld. Dabei werden die Scheine nicht einfach so überreicht. Stattdessen könnte man ein niedliches Sparschwein damit füttern, welches natürlich ebenfalls personalisiert wurde.

Geschenke zur Taufe: Wie hoch sollte der Betrag für ein Geldgeschenk ausfallen?

Ein Zuviel oder Zuwenig gibt es hier nicht, denn einem geschenkten Gaul guckt man nun mal nicht ins Maul. Der zu taufende Knirps kann in seinem Alter ohnehin noch nichts mit Geld anfangen, freut sich aber ganz sicher später darüber, wenn Mama und Papa den Zugang zum Sparkonto ermöglichen, welches bereits zur Taufe eröffnet und im Laufe der Jahre fleißig gefüttert wurde. Natürlich wirken Geldgeschenke immer etwas unpersönlich und lustlos. Getreu dem Motto: Wer keine Idee hat, was er schenken soll, schenkt Geld, damit der Beschenkte sich selbst kaufen kann, was gewünscht ist. Was bei Jugendlichen und Erwachsenen sicherlich gut ankommt, bleibt beim Kleinkind an erhoffter Resonanz aus. Wer also keine Sachgeschenke machen möchte und lieber das Sparschwein füttert, kann im eigenen Ermessen handeln und entscheiden, wie hoch der Betrag ausfallen soll. Hier kann man sich an den Preisen für typische Taufgeschenke orientieren, welche im Schnitt bei 50 EUR liegen. Dieser Betrag ist definitiv angemessen, wobei es nach oben natürlich keine Grenzen gibt.

Taufgeschenke für Zweijährige: was bietet sich an?

Wie auch bei Geldgeschenken, gibt es hier kein Richtig oder Falsch. Geschenkt wird, was Freude bereitet und zum Kind passt. Dabei spielt es kaum ein Rolle, ob der Nachwuchs bei seiner Taufe zwei Jahre, oder erst zwei Monate alt ist, denn die meisten Geschenke zur Taufe können von den Kleinen ohnehin erst später genutzt werden. Zu den klassischen Geschenken gehört beispielsweise die Dose für Milchzähne, welche ebenfalls gern personalisiert überreicht wird. Da Zweijährigen noch keine Milchzähne ausfallen, handelt es sich um ein Taufgeschenk, welches erst später seinen vollen Nutzen entfaltet. Das gilt auch für den beliebten Schutzengel, welcher in allen erdenklichen Ausführungen gern als Taufgeschenk überreicht wird. Es gibt jedoch auch Taufgeschenke, welche sich speziell für das entsprechende Alter aussuchen lassen. Zum Beispiel der Bausatz der Arche Noah in Form von zusammensteckbaren Elementen, welche schon von den ganz Kleinen genutzt werden können. Anders verhält es sich jedoch mit dem typischen Bestecksatz, der auch gern als Taufgeschenk überreicht wird. Er besteht auf Messer, Gabel und zwei Löffeln, ist meistens graviert und noch nicht unbedingt für Zweijährige geeignet. Dennoch handelt es sich um ein beliebtes Mitbringsel, welches früher oder später zum Einsatz kommt.

Geschenke zur Taufe: welcher Text für das Taufarmband?

Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Üblicherweise werden personalisierte Geschenke zur Taufe mit dem Datum der Taufe, dem Namen des Täuflings, dessen Geburtsdatum und einem biblischen Spruch versehen. Das gilt auch für das Taufarmband.

Welches Taufgeschenk ist besonders schön?

Grundsätzlich eignet sich alles als Taufgeschenk, was man ohnehin einem Baby oder einem Kleinkind schenken würde. Ob Kleidung, das personalisierte Nachtlicht, gravierter Schmuck, Bücher, Sammelalben, Spardosen oder Spielzeug: Im Idealfall haben die Geschenke einen Bezug zum christlichen Glauben, kommen von Herzen und wurden mit Liebe ausgewählt.

Welche Taufgeschenke werden von der Oma gemacht?

Oma und Opa eröffnen in der Regel ein Sparbuch (früher) und heute eher ein Girokonto, welches immer mal wieder mit Geld gefüttert wird. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Großeltern keine persönlichen Geschenke zur Taufe machen dürfen. Hier kann alles geschenkt werden, was andere Gäste auch schenken.
Siehe auch  Achtsamkeit - Als Mutter wieder zu sich selbst finden

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Image by Holger Grybsch from Pixabay
Über Catrin 1066 Artikel
Catrin ist eine erfahrene Autorin und passionierte Expertin für Elternschaft und Familienleben. Als Mutter selbst kennt sie die Herausforderungen und Freuden des Elternseins aus erster Hand und bringt ihre persönlichen Erfahrungen in ihre Arbeit ein. Ihre einfühlsame Art, ihr fundiertes Fachwissen und ihr breites Spektrum an Themen machen sie zu einer idealen Autorin für eltern-heute.de. Catrins Artikel zeichnen sich durch Empathie, Verständnis und praktische Ratschläge aus, die Eltern auf ihrem Weg unterstützen und inspirieren. Mit ihr an Bord können wir sicher sein, dass unsere Leser stets hochwertige und relevante Inhalte erhalten, die sie in ihrem Familienleben bereichern.